Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 03.05.2007 - 10 D 129/05.NE   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,21124
OVG Nordrhein-Westfalen, 03.05.2007 - 10 D 129/05.NE (https://dejure.org/2007,21124)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03.05.2007 - 10 D 129/05.NE (https://dejure.org/2007,21124)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 03. Mai 2007 - 10 D 129/05.NE (https://dejure.org/2007,21124)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,21124) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OVG Niedersachsen, 09.12.2013 - 1 KN 215/11

    Normenkontrolle: Bereitschaft und Fähigkeit des Vorhabenträgers zur

    Grundsätzlich gilt: Dem Gemeinderat dürfen keine Stellungnahmen vorenthalten werden, andernfalls liegt ein Abwägungsfehler vor (Korbmacher, in: Brügelmann, § 3 Rn. 75; OVG Münster, Urt. v. 3.5.2007 - 10 D 129/05.NE -, NZBau 2007, 500).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 20.01.2011 - 1 C 10801/10

    Bauplanungsrecht; Ausschluss landwirtschaftlicher Gebäude im Außenbereich

    Eine solche die Eigentumsbefugnisse sehr weitgehend einschränkende Festsetzung kann - wie oben ausgeführt - nur bei Vorliegen gewichtiger öffentlicher Belange erfolgen (s. BayVGH, Urteil vom 16. Juni 2006, NuR 2006, 658; OVG NW, Urteil vom 3. Mai 2007 - 10 D 129/05.NE -, juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.07.2007 - 10 D 58/05

    Rechtliche Ausgestaltung der Antragsbefugnis bei einem Normenkontrollantrag;

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 3. Mai 2007 - 10 D 129/05.NE -, vom 31. Januar 2007 - 10 D 171/04.NE - und vom 7. März 2006 - 10 D 10/04.NE -, ZfBR 2007, 64.
  • VGH Baden-Württemberg, 30.09.2015 - 3 S 160/15

    Normenkontrollverfahren gegen Bebauungsplan - Anerkenntnis künftiger

    Das gilt umso mehr, als dieser Grundsatz auch beinhaltet, dass diejenigen, die durch einen Plan begünstigt werden, nach Möglichkeit auch die planbedingten Nachteile tragen sollen (OVG Niedersachsen, Urt. v. 13.8.2013 - 1 KN 238/10 - NordÖR 2013, 544; ähnlich: OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 3.5.2007 - 10 D 129/05.NE - NZBau 2007, 500).
  • VG Düsseldorf, 17.05.2010 - 25 K 1052/10

    Baugenehmigung für Golfplatz in Willich verstößt gegen Nachbarrechte

    Die Ermittlung aller abwägungsrelevanten Gesichtspunkte erfordert bei der Planung eine erkennbare Bestandsaufnahme, vgl. OVG NRW, Urteil vom 3. Mai 2007 - 10 D 129/05.NE .
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.02.2009 - 7 D 48/08
    vgl. OVG NRW, Urteil vom 3. Mai 2007 - 10 D 129/05 -, m.w.N.; Beschluss vom 22. Juni 2007 - 10 B 627/07.NE -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.10.2016 - 2 B 1456/15

    Außervollzugsetzung des Bebauungsplans i.R.e. einstweiligen Anordnung;

    vgl. dazu BVerfG, Urteil vom 19. Dezember 2002 - 1 BvR 1402/01 -, BRS 68 Nr. 1 = juris Rn. 17, Beschluss vom 8. Juli 1982 - 2 BvR 1187/80 -, BVerwG, Urteil vom 6. Juni 2002 - 4 CN 6.01 -, BRS 65 Nr. 8 = juris Rn. 13; OVG NRW, Urteile vom 17. Februar 2012 - 2 D 49/10.NE -, juris Rn. 125 und vom 3. Mai 2007 - 10 D 129/05.NE -, juris Rn. 50.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht