Rechtsprechung
   FG Münster, 02.07.2009 - 10 K 1549/08 L   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,2107
FG Münster, 02.07.2009 - 10 K 1549/08 L (https://dejure.org/2009,2107)
FG Münster, Entscheidung vom 02.07.2009 - 10 K 1549/08 L (https://dejure.org/2009,2107)
FG Münster, Entscheidung vom 02. Juli 2009 - 10 K 1549/08 L (https://dejure.org/2009,2107)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,2107) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis

    Voraussetzungen für eine Haftungsinanspruchnahme nach § 69 Abgabenordnung (AO) i.V.m. § 34 AO; Geschäftsführer der Komplementär-GmbH einer Kommanditgesellschaft als Haftender i.S.d. § 34 AO; Nichtabführung von Lohnsteuern nach Stellen eines Insolvenzantrages als

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Haftung des Geschäftsführers für Lohnsteuer nach Lastschriftwiderruf durch den vorläufigen Insolvenzverwalter

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO § 34; AO § 69
    Keine Haftung für nicht abgeführte LSt nach Widerruf der Lastschrift durch den vorläufigen Insolvenzverwalter

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Verfahren: - Keine Haftung für nicht abgeführte LSt nach Widerruf der Lastschrift durch den vorläufigen Insolvenzverwalter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Geschäftsführerhaftung: Lastschriftwiderruf durch vorläufigen Insolvenzverwalter führt nicht zur Haftung

  • nrw.de PDF, S. 1 (Pressemitteilung)

    Keine Haftung des Geschäftsführers bei Lastschriftwiderruf durch Insolvenzverwalter

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Lastschriftwiderruf durch den Insolvenzverwalter und die Geschäftsführerhaftung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen für eine Haftungsinanspruchnahme nach § 69 Abgabenordnung (AO) i.V.m. § 34 AO; Geschäftsführer der Komplementär-GmbH einer Kommanditgesellschaft als Haftender i.S.d. § 34 AO; Nichtabführung von Lohnsteuern nach Stellen eines Insolvenzantrages als schuldhafte ...

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Geschäftsführerhaftung für nicht abgeführte Lohnsteuer

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Lastschriftwiderruf durch vorläufigen Insolvenzverwalter

  • wgk.eu (Kurzinformation)

    Keine Haftung des Geschäftsführers für Lohnsteuer im Insolvenzfall

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Lastschriftwiderruf durch vorläufigen Insolvenzverwalter begründet keine Haftung des Geschäftsführers

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Lastschriftwiderruf durch vorläufigen Insolvenzverwalter führt nicht umgehend zur Haftung des Geschäftsführers

  • DER BETRIEB (Kurzinformation)

    Geschäftsführerhaftung: Lastschriftwiderruf durch vorläufigen Insolvenzverwalter

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Geschäftsführerhaftung | Lastschriftwiderruf durch vorläufigen Insolvenzverwalter (FG)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Geschäftsführerhaftung: Lastschriftwiderruf durch vorläufigen Insolvenzverwalter

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Insolvenz - Keine Haftung bei Lastschriftwiderruf

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2010, 233
  • NZI 2010, 51
  • EFG 2009, 1616
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Münster, 03.03.2016 - 1 K 2243/12

    Rechtmäßigkeit eines gegenüber dem Geschäftsführer einer KG entstandenen

    Der gesetzliche Vertreter, der eine durch den vorläufigen Insolvenzverwalter ausgesprochene Zustimmungsverweigerung (zunächst) akzeptiert, verletzt nach der Rechtsprechung des BFH seine Pflichten im Regelfall gerade nicht grob fahrlässig (vgl. BFH, Urteil v. 03.12.2004, VII B 178/04, juris; Beschluss v. 19.10.2010, VII B 190/09, juris; s.a. FG Münster, Urteil v. 02.07.2009, 10 K 1549/08, juris).
  • FG Münster, 03.03.2016 - 1 K 2245/12

    Rechtmäßigkeit eines gegenüber dem Geschäftsführer einer KG entstandenen

    Der gesetzliche Vertreter, der eine durch den vorläufigen Insolvenzverwalter ausgesprochene Zustimmungsverweigerung (zunächst) akzeptiert, verletzt nach der Rechtsprechung des BFH seine Pflichten im Regelfall gerade nicht grob fahrlässig (vgl. BFH, Urteil v. 03.12.2004, VII B 178/04, juris; Beschluss v. 19.10.2010, VII B 190/09, juris; s.a. FG Münster, Urteil v. 02.07.2009, 10 K 1549/08, juris).
  • FG Münster, 07.11.2011 - 11 V 2705/11

    Insolvenzverwalter vorläufig nicht auskunftspflichtig!

    Außerdem habe der rechtswidrige Widerruf einer bereits genehmigten Lastschrift nicht die Folge, dass der ursprüngliche Steueranspruch wieder auflebe (FG Münster, Urteil vom 02.07.2009 - 10 K 1549/08 L, EFG 2009, 1616).
  • FG Münster, 16.08.2011 - 11 V 1844/11

    AdV eines Auskunfts- und Vorlageersuchens im Insolvenzverfahren

    Außerdem habe der rechtswidrige Widerruf einer bereits genehmigten Lastschrift nicht die Folge, dass der ursprüngliche Steueranspruch wieder auflebe (FG Münster, Urteil vom 02.07.2009 - 10 K 1549/08 L, EFG 2009, 1616).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht