Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 22.03.2006 - 10 ME 228/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,28220
OVG Niedersachsen, 22.03.2006 - 10 ME 228/05 (https://dejure.org/2006,28220)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 22.03.2006 - 10 ME 228/05 (https://dejure.org/2006,28220)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 22. März 2006 - 10 ME 228/05 (https://dejure.org/2006,28220)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,28220) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 a Abs. 2; GG Art. 2 Abs. 2 S. 1
    Duldung, Krankheit, Abschiebungshindernis, inlandsbezogene Vollstreckungshindernisse, psychische Erkrankung, posttraumatische Belastungsstörung, Suizidgefahr

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 08.02.2011 - 2 M 100/10

    Zur Aufenthaltserlaubnis nach der Altfallregelung

    Die Annahme eines inlandsbezogenen Vollstreckungshindernisses kann jedenfalls nicht im Hinblick auf die Möglichkeit einer späteren therapeutischen Behandlung im Zielstaat der Abschiebung ausgeschlossen werden, d.h. der Ausländer muss sich nicht gleichsam darauf verweisen lassen, eine durch die Abschiebung herbeigeführte wesentliche Verschlechterung seines Gesundheitszustands könne im Rahmen einer therapeutischen Behandlung im Zielstaat der Abschiebung behoben werden (so auch VG Stuttgart, Beschl. v. 07.05.2001 -10 ME 228/05 - m.w.N., nach juris).
  • VG Oldenburg, 21.05.2008 - 11 A 485/06

    Zur (Un-) Möglichkeit der freiwilligen Ausreise einer Roma aus dem Kosovo.

    Maßgeblich ist für dieses inlandsbezogene Abschiebungshindernis, ob die beachtliche Wahrscheinlichkeit besteht, dass sich der Gesundheitszustand schon unmittelbar durch die (freiwillige) Ausreise und Abschiebung selbst oder die damit verbundenen Handlungen bis zu dem Zeitpunkt, in dem der Ausländer in den Verantwortungsbereich der Behörden seines Heimatlandes gelangt, wesentlich verschlechtert, d.h. die Maßnahme deutlich über die körperlichen oder psychischen Folgen hinausgeht, die eine Rückkehr für jeden Ausländer zeitigt (vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 23. März 2006 - 10 ME 228/05 - Asylmagazin 5/2006, S. 27 ; Beschluss vom 25. Januar 2006 - 10 LA 124/04 - ; OVG Münster, Beschluss vom 1. September 2004 - 18 B 2560/03 - ; Beschluss vom 18. August 2004 - 19 B 1687/04 - ; VGH Mannheim, Beschluss vom 15. Oktober 2004 - 11 S 2297/04 - ; Beschluss vom 10. Juli 2003 - 11 S 1622/02 - InfAuslR 2003, 423 ).
  • VG Stuttgart, 05.01.2007 - 11 K 2421/06

    Abschiebungsverbot infolge einer erheblicher Gesundheitsgefahr.

    Dabei ist die Annahme eines inlandsbezogenen Vollstreckungshindernisses nicht etwa im Hinblick auf die Möglichkeit einer späteren therapeutischen Behandlung im Zielstaat der Abschiebung ausgeschlossen, d.h. der Ausländer muss sich nicht gleichsam darauf verweisen lassen, eine durch die Abschiebung herbeigeführte wesentliche Verschlechterung seines Gesundheitszustandes könne im Rahmen einer therapeutischen Behandlung im Zielstaat der Abschiebung behoben werden (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 07.05.2001 a. a. O.; OVG Lüneburg, Beschluss vom 22.03.2006 - 10 ME 228/05 -).
  • VG Aachen, 10.05.2007 - 8 L 173/07

    D (A), Abschiebungshindernis, inlandsbezogene Vollstreckungshindernisse,

    Die zuständige Behörde hat zuvor die Pflicht, eine soweit wie möglich sichere Prognose über eine behauptete Gesundheitsgefahr zu gewinnen, damit eine Abschiebung ggfs. verantwortet werden kann, vgl. OVG Niedersachsen, Beschluss vom 22. März 2006 - 10 ME 228/05 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht