Rechtsprechung
   LG Mönchengladbach, 05.09.2013 - 10 O 170/12   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • kanzlei.biz

    Suchmaschinenbetreiber haftet regelmäßig nicht für verlinkte rechtswidrige Inhalte

  • suchmaschinen-und-recht.de

    Keine Löschungspflicht von Google bei rechtswidrigen Suchergebnissen

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unterlassungsanspruch gegen einen Suchmaschinenbetreiber wegen Ehrverletzungen bei Anzeige von Suchergebnissen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Google haftet nicht für ehrverletzende Suchergebnisse

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Google haftet nicht für beleidigende Suchergebnisse

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Google muss Suchergebnis nicht entfernen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Google muss nicht für Suchergebnisse haften

  • lto.de (Kurzinformation)

    Keine Verletzung des Persönlichkeitsrechts - Google muss Suchergebnis nicht entfernen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Kein Unterlassungsanspruch gegen einen Suchmaschinenbetreiber wegen Ehrverletzungen bei Anzeige von Suchergebnissen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Google nicht zur Entfernung von rechtswidrigen Suchergebnissen verpflichtet

  • wvr-law.de (Kurzinformation)

    Professor scheitert mit KlageGoogle muss Sucheintrag nicht löschen

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Google haftet nicht für beleidigende Suchergebnisse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Google haftet nicht für beleidigende Suchergebnisse

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Google ist nicht zur Entfernung rechtswidriger Suchergebnisse verpflichtet

Besprechungen u.ä.

  • it-recht-kanzlei.de (Entscheidungsbesprechung)

    Suchmaschinenbetreiber Google haftet nicht für rechtswidrige Äußerungen in den organischen Suchergebnissen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • afp 2013, 532



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Düsseldorf, 18.11.2013 - 15 U 172/13  

    Wiedereinsetzung in den vorigen Stand wegen Versäumung der Berufungsfrist

    Die Berufung des Klägers gegen das am 05.09.2013 verkündete Urteil der 10. Zivilkammer des Landgerichts Mönchengladbach -10 O 170/12- wird als unzulässig verworfen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht