Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 21.02.2007 - 10 S 2302/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,2120
VGH Baden-Württemberg, 21.02.2007 - 10 S 2302/06 (https://dejure.org/2007,2120)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21.02.2007 - 10 S 2302/06 (https://dejure.org/2007,2120)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 21. Februar 2007 - 10 S 2302/06 (https://dejure.org/2007,2120)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,2120) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Mangelnde Fahreignung aufgrund Konsums von Cannabis - Erstkonsum nicht substantiiert dargelegt

  • Justiz Baden-Württemberg

    Mangelnde Fahreignung aufgrund Konsums von Cannabis - Erstkonsum nicht substantiiert dargelegt

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 3 StVG, § 46 FeV, Anl 4 Nr 9.9.2 FeV
    Mangelnde Fahreignung aufgrund Konsums von Cannabis - Erstkonsum nicht substantiiert dargelegt

  • blutalkohol PDF, S. 302

    Erfordernis der weiteren Aufklärung der Konsumhäufigkeit des Kfz-Führers bei Teilnahme am Straßenverkehr unter Cannabiseinfluss

  • archive.org
  • Judicialis

    StVG § 3; ; FeV § 46; ; FeV Anl. 4 Nr. 9.9.2

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StVG § 3; FeV § 46; FeV Anl. 4 Nr. 9 .9.2
    Fahrerlaubnis - Cannabis, Teilnahme Straßenverkehr, Trennungsvermögen, gelegentlicher Konsum, erstmaliger Konsum, Darlegungslast, Fahreignung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Einmaliges Kiffen ... auf die Einlassung kommt es an!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Fahreignung eines unter der Einwirkung von Cannabis am Straßenverkehr teilnehmenden Kraftfahrzeugführers; Rechtmäßigkeit einer Fahrerlaubnisentziehungsverfügung

  • fahrschule-online.de (Kurzinformation)

    Milde nur beim nachweislich ersten Joint

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2008, 424 (Ls.)
  • VBlBW 2007, 314
  • DVBl 2007, 580 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (59)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.03.2017 - 16 A 432/16

    Bisheriger Grenzwert für Cannabiskonsumenten im Straßenverkehr bestätigt

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 12. März 2012 - 16 B 1294/11 -, Blutalkohol 49 (2012), 179 = juris, Rn. 5 bis 13, vom 21. Mai 2014 - 16 B 436/14 -, juris, Rn. 10 bis 15, und vom 13. Februar 2015 - 16 B 74/15 -, juris, Rn. 5 f.; ebenso VGH Bad.-Württ., Urteil vom 21. Februar 2007 - 10 S 2302/06 -, Blutalkohol 44 (2007), 190 = VRS 112 (2007), 373 = juris, Rn. 15 f.; Schl.-H. OVG, Urteil vom 17. Februar 2009 - 4 LB 61/08 -, juris, Rn. 33, und Beschluss vom 23. Januar 2017 - 4 MB 2/17 -, juris, Rn. 9 f.; OVG Rh.-Pf., Beschluss vom 2. März 2011 - 10 B 11400/10 -, NJW 2011, 1985 = DAR 2011, 279 = NZV 2011, 573 = Blutalkohol 48 (2011), 186 = juris, Rn. 9 bis 11; Bay. VGH, Beschlüsse vom 26. September 2011 - 11 CS 11.1427 -, juris, Rn. 15, und vom 13. Mai 2013 - 11 ZB 13.523 -, NJW 2014, 407 = NZV 2015, 156 = juris, Rn. 24 bis 26; in diese Richtung weisen möglicherweise auch die Ausführungen in BVerwG, Urteil vom 23. Oktober 2014 - 3 C 3.13 -, a. a. O., juris, Rn. 25 f., zur (mangelnden) Glaubhaftigkeit der klägerischen Ausführungen zur Einmaligkeit seines Cannabiskonsums und zur Entbehrlichkeit weiterer Beweiserhebungen; anders hingegen OVG M.-V., Beschluss vom 19. Dezember 2006 - 1 M 142/06 -, juris, Rn. 21; Hess. VGH, Beschluss vom 24. September 2008 - 2 B 1365/08 -, NJW 2009, 1523 = juris, Rn. 20; Nds. OVG, Beschluss vom 7. Juni 2012 - 12 ME 31/12 -, juris, Rn. 8; Hamb. OVG, Beschluss vom 16. Mai 2014 - 4 Bs 26/14 -, NJW 2014, 3260 = Blutalkohol 51 (2014), 246 = VRS 126 (2014), 160 = NZV 2015, 407 = juris, Rn. 16 f.; eingehend VG Düsseldorf, Urteil vom 24. März 2011 - 6 K 1156/11 -, juris, Rn. 38 bis 84.
  • VGH Baden-Württemberg, 22.11.2012 - 10 S 3174/11

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen gelegentlichen Cannabiskonsums; Zugrundelegung

    Der Kläger hat sich insoweit - auch erst auf Nachfragen des Gerichts - eher vage dahin eingelassen, dass er sich auf andere Sachen wie Schule und Studium konzentriert habe (vgl. dazu auch Urteil des Senats vom 21.02.2007 - 10 S 2302/06 -, VBlBW 2007, 314; Senatsbeschluss vom 16.08.2010 - 10 S 1668/10 - BayVGH, Beschluss vom 15.09.2009 - 11 CS 09.1166 -, Juris).
  • VG Schwerin, 08.06.2021 - 6 A 596/20

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen gelegentlichen Cannabiskonsums

    Unterlasse er dies, sei es zulässig, hieraus für ihn nachteilige Schlüsse zu ziehen (vgl. VGH München, Beschluss vom 23. März 2021 - 11 CS 20.2643 -, zitiert nach juris Rn. 23; OVG Münster, Urteil vom 15. März 2017 - 16 A 432/16 -, zitiert nach juris Rn. 48; OVG Schleswig, Beschluss vom 23. Januar 2017 - 4 MB 2/17 -, zitiert nach juris Rn. 10; VGH Mannheim, Urteil vom 21. Februar 2007 - 10 S 2302/06 -, zitiert nach juris Rn. 15; OVG Koblenz, Beschluss vom 1. März 2018 - 10 B 10008/18 -, zitiert nach juris Rn. 2 ff. sowie OVG Bautzen, Beschluss vom 26. Juni 2020 - 6 B 131/20 -, zitiert nach juris Rn 5).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht