Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 24.03.1998 - 10 S 493/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,8192
VGH Baden-Württemberg, 24.03.1998 - 10 S 493/98 (https://dejure.org/1998,8192)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24.03.1998 - 10 S 493/98 (https://dejure.org/1998,8192)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 24. März 1998 - 10 S 493/98 (https://dejure.org/1998,8192)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,8192) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1998, 1206
  • VBlBW 1998, 143 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Thüringen, 17.08.2000 - 4 ZKO 1145/97

    Abfallbeseitigungsrecht; Abfallbeseitigungsrecht; Berufung; Zulassung;

    Entscheidend ist danach im Unterschied zum Zulassungsgrund der ernstlichen Zweifel an der Richtigkeit des Urteils (§ 124 Abs. 1 Nr. 1 VwGO) nicht eine Prognose der Erfolgsaussichten der Berufung, sondern die Komplexität der Sache in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht (VGH Bad.-Württ., NVwZ 1997, 1230; NVwZ 1998, 414 und NVwZ 1998, 1206, 1207; Nds. OVG, NVwZ 1997, 1225, 1226; HessVGH, NVwZ-RR 1998, 779, 780; OVG Hamburg, NVwZ-RR 2000, 190; differenzierend OVG NW [11. Senat], NVwZ 2000, 86; vgl. auch Bader, VBlBW 1997, 401, 407; ders., NJW 1998, 409, 412; Berkemann, DVBl 1998, 446, 455 f.).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.03.2001 - 2 S 2043/00

    Regelungskompetenz im Abfallrecht)

    Besondere rechtliche Brisanz löst die umstrittene Zuordnung von Abfallgemischen zur Verwertung (§ 5 KrW-/AbfG) oder zur Beseitigung (§ 11 KrW-/AbfG) aus (vgl. dazu vgl. dazu BVerwG, Urteil vom 15.6.2000 - 3 S 4/00 -, NVwZ 2000, 1181; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 24.3.1998 - 10 S 493/98 - Beschluss vom 31.5.1999, aaO; Beschluss vom 5.10.1999 - 10 S 1059/99 -, VBlBW 2000, 156; Bay.VGH, Urteil vom 30.11.1999 - 20 B 99.1068 -, BayVBl. 2000, 176; Dolde/Vetter, NVwZ 1997, 937 ff.; NVwZ 1998, 378; NVwZ 1999, 1193 f.; NVwZ 2000, 21 ff. und 1104 ff; Weidemann, NVwZ 1997, 973; NVwZ 1998, 258; NVwZ 2000, 1131; Kibele, NVwZ 2001, 42; Cancik, BayVBl. 2000, 711 mit zahlr.
  • OVG Rheinland-Pfalz, 13.01.1999 - 8 B 12627/98

    Abfall zur Verwertung; Abfall zur Beseitigung; Abfallgemisch; Entsorgungspflicht;

    Ist eine solche Entmischung nicht möglich, kann die auf die Teilfraktion bezogene Überlassungpflicht indessen nur durch die Überlassung des gesamten Neugemischs erfüllt werden (vgl. den Beschluss des Senats vom 13. Februar 1998, a.a.O., S. 4 und 6 des Urteils; ebenso: BayVGH, Beschluss vom 3. Februar 1998, NVwZ 1998, 1205 im Anschluss an VG Regensburg, Urteil vom 10. November 1997, NVwZ 1998, 431, 433; in der Tendenz auch: VGH BW, Beschluss vom 24. März 1998, NVwZ 1998, 1206, 1207, im Anschluss an VG Sigmaringen, Beschluss vom 26. Januar 1998 NVwZ 1998, 429).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 03.02.1999 - 8 B 10134/99

    Abfallüberlassungspflicht

    Die in Ziffer I. Satz 2 der Verfügung vom 19. August 1998 getroffene Regelung erweist sich demnach auch insofern als rechtlich bedenklich, als sie die Überlassungspflicht auf solche Gemische aus Abfällen zur Verwertung und Abfällen zur Beseitigung erstreckt, bei denen eine Entmischung in die Ursprungsfraktionen noch ohne weiteres möglich ist (vgl. hierzu wiederum den Beschluss des Senats vom 13. Januar 1999 unter Hinweis auf: BayVGH, Beschluss vom 3. Februar 1998, NVwZ 1998, 1205, im Anschluss an VG Regensburg, Urteil vom 13. November 1997, NVwZ 1998, 431, 433; in der Tendenz auch: VGH BW, Beschluss vom 24. März 1998, NVwZ 1998, 1206, 1207, im Anschluss an VG Sigmaringen, Beschluss vom 26. Januar 1998, NVwZ 1998, 429; ferner den Beschluss des Senats vom 13. Februar 1998, a.a.O., S. 3 f - Überlassungspflicht für das nachträglich hergestellte Gemisch, soweit eine Entmischung nicht möglich ist -).
  • VGH Baden-Württemberg, 05.10.1999 - 10 S 1059/99

    Konkretisierung der Pflicht zur Überlassung von Abfällen zur Beseitigung;

    Der Zulassungsgrund der grundsätzlichen Bedeutung der Rechtssache umfaßt nämlich im Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes nach § 80 Abs. 5 VwGO im Regelfall nur spezifisch auf Eilverfahren bezogene Fragestellungen (vgl. den Beschluß des Senats vom 24.03.1998 - 10 S 493/98 -, NVwZ 1998, 1206, m.w.N.).
  • VG Freiburg, 23.07.1998 - 3 K 1217/97

    Abfall auf Campingplätzen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht