Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 25.09.2012 - 10 S 731/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,28588
VGH Baden-Württemberg, 25.09.2012 - 10 S 731/12 (https://dejure.org/2012,28588)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.09.2012 - 10 S 731/12 (https://dejure.org/2012,28588)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. September 2012 - 10 S 731/12 (https://dejure.org/2012,28588)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,28588) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Sofortvollzug atomrechtlicher Stilllegungs- und Abbauverfügung; Kernkraftwerk Obrigheim

  • Justiz Baden-Württemberg

    Sofortvollzug atomrechtlicher Stilllegungs- und Abbauverfügung; Kernkraftwerk Obrigheim

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 80 Abs 3 S 1 VwGO, § ... 3a S 4 UVPG, § 3e Abs 1 Nr 2 UVPG, Anl 1 Nr 11.1 UVPG, § 4 Abs 4 S 1 AtVfV, § 19b AtVfV, § 7 Abs 2 Nr 3 AtG, § 7 Abs 2 Nr 5 AtG, § 80 Abs 5 VwGO, § 80 Abs 2 S 1 Nr 4 VwGO, § 67 Abs 1 S 1 VwGO, § 7 Abs 3 AtG
    Sofortvollzug atomrechtlicher Stilllegungs- und Abbauverfügung; Kernkraftwerk Obrigheim

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Maßgebliches Abstellen auf den Empfängerhorizont potentiell Drittbetroffener bei der Auslegung von Genehmigungsbescheiden in einem atomrechtlichen Genehmigungsverfahren

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Maßgebliches Abstellen auf den Empfängerhorizont potentiell Drittbetroffener bei der Auslegung von Genehmigungsbescheiden in einem atomrechtlichen Genehmigungsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • VGH Baden-Württemberg (Pressemitteilung)

    KKW Obrigheim: Stilllegung und Abbau können fortgesetzt werden; Eilanträge erfolglos

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Stilllegungs- und Abbaugenehmigung für ein Kernkraftwerk

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Stilllegung und Abbau des Kernkraftwerks Obrigheim können fortgesetzt werden - Erhebliches öffentliches Interesse an zügigem Rückbau des KKW Obrigheim hat überwiegendes Gewicht

Papierfundstellen

  • DVBl 2012, 1506
  • DÖV 2013, 82
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (54)

  • VG Karlsruhe, 26.02.2018 - 12 K 16702/17

    Sofort vollziehbare Betriebsuntersagung hinsichtlich eines Dieselfahrzeugs,

    Das Gericht nimmt in diesem Rahmen eine eigene Interessenabwägung vor und ist nicht auf die bloße Überprüfung der von der Behörde getroffenen Entscheidung nach § 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 VwGO beschränkt (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 25.09.2012 - 10 S 731/12 -, DVBl 2012, 1506).
  • VGH Baden-Württemberg, 06.07.2016 - 3 S 942/16

    Vermeidungsmaßnahmen bei Windenergieanlagen

    aa) Im gerichtlichen Verfahren zu beanstandende Rechtsfehler, welche die Nachvollziehbarkeit des Ergebnisses einer Vorprüfung ausschließen, liegen vor, wenn die Vorprüfung entweder Ermittlungsfehler aufweist, die so schwer wiegen, dass durch sie das Ergebnis der Vorprüfung beeinflusst werden kann, oder wenn das Ergebnis außerhalb des Rahmens einer zulässigen Einschätzung liegt (VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 23.2.2016 - 3 S 2225/15 - BauR 2016, 1148; Urt. v. 25.9.2010 - 10 S 731/12 - DVBl. 2012, 1506; OVG Hamburg, Beschl. v. 24.2.2010 - 5 Bs 24/10 - UPR 2010, 445).
  • VG Sigmaringen, 04.04.2018 - 5 K 1476/18

    Betriebsuntersagung mit Sofortvollzug für ein Diesel-Fahrzeug mit unzulässiger

    Das Gericht nimmt in diesem Rahmen eine eigene Interessenabwägung vor und ist grundsätzlich nicht auf die bloße Überprüfung der von der Behörde getroffenen Entscheidung nach § 80 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 VwGO beschränkt (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 25.09.2012 - 10 S 731/12 -, DVBl. 2012, 1506).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht