Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 25.01.2001 - 10 S 822/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,2876
VGH Baden-Württemberg, 25.01.2001 - 10 S 822/99 (https://dejure.org/2001,2876)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.01.2001 - 10 S 822/99 (https://dejure.org/2001,2876)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 (https://dejure.org/2001,2876)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,2876) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Verbringung von Abfallgemisch in anderen EU-Staat: Abgrenzung von Abfall zur Verwertung und Abfall zur Beseitigung

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 6 Abs 2 KrW-/AbfG, § 4 Abs 4 KrW-/AbfG, Art 28 EUVtr, Art 29 EUVtr, Art 174 EUVtr, § 7 AbfVerbrV
    Verbringung von Abfallgemisch in anderen EU-Staat: Abgrenzung von Abfall zur Verwertung und Abfall zur Beseitigung

  • Judicialis

    Abfall, Abfallgemisch, Abfallverbringung, energetische Abfallverwertung, thermische Abfallbeseitigung, Einwand des falschen Verfahrens, Brennstoff, Vermischungsverbot, Heizwert, Schadstoffpotential, Hauptverwendung als Brennstoff, Verbrennung an Land

  • Wolters Kluwer

    Einleitung eines Notifizierungsverfahrens; Grenzüberschreitende Verbringung vorgemischter Abfälle; Vorliegen des Feststellungsinteresses; Einwand des falschen Verfahrens; Abgrenzung zwischen Abfall zur Verwertung und zur Beseitigung; Anwendbarkeit einer EG-Verordnung; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abfall, Abfallgemisch, Abfallverbringung, energetische Abfallverwertung, thermische Abfallbeseitigung, Einwand des falschen Verfahrens, Brennstoff, Vermischungsverbot, Heizwert, Schadstoffpotential, Hauptverwendung als Brennstoff, Verbrennung an Land

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 51, 129
  • NVwZ 2001, 577
  • DVBl 2001, 651
  • DÖV 2001, 427
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Düsseldorf, 03.09.2002 - 17 K 3899/02

    Zustimmung zur grenzüberschreitenden Verbringung von Reaktionsabfällen auf

    zum Ganzen EuGH, Urt. v. 27. Februar 2002 - C-6/00 (ASA ./. BMU) -, DVBl. 2002, 539 (541 f.), sowie Schlussanträge des Generalanwalts vom 15. November 2001 in demselben Verfahren, Ziff. 62; in diesem Sinne auch bereits Verwaltungsgericht Darmstadt, Beschl. v. 5. Dezember 1997 - 8 G 1343/97 (3) -, BA S. 7; Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 20. August 1999 - 7 K 1562/99.NW -, BA S. 17; Verwaltungsgericht Stuttgart, Urt. v. 18. Juli 2000 - 13 K 3216/98 -, UA S. 8 f.; Verwaltungsgericht Karlsruhe, Urt. v. 1. August 2000 - 11 K 3595/98 -, UA S. 13-15; VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (578); Engels, S. 158 f.; Szelinski/Schneider, S. 51; a. A. Giesberts, NVwZ 1996, 949 (954).

    im Ergebnis ebenso Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 20. August 1999 - 7 K 1562/99.NW -, UA S. 19 f., m.w.N.; Verwaltungsgericht Darmstadt, Urt. v. 10. Mai 2000 - 8 E 1344/97 -, UA S. 14; Verwaltungsgericht Stuttgart, Urt. v. 18. Juli 2000 - 13 K 3216/98 -, UA S. 10 f.; VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (578 f.); Engels, S. 114; Giesberts, NVwZ 1996, 949 (950) m.w.N.; a. A. Verwaltungsgericht Darmstadt, Beschl. v. 5. Dezember 1997 - 8 G 1343/97 (3) -, BA S. 11 f.; Verwaltungsgericht Karlsruhe, Urt. v. 1. August 2000 - 11 K 3595/98 -, UA S. 17-22; Dolde/Vetter - Verwertung und Beseitigung bei der Verbringung von Abfällen zur Verbrennung zwischen EU- Mitgliedstaaten, UPR 2002, 288 (291-293).

    in diesem Sinne auch VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (580); Giesberts - Vermischung von Abfällen: Verbote und Gebote im deutschen und gemeinschaftsrechtlichen Abfallrecht, NVwZ 1999, 600 (602 f.); Petersen - "Mit der Kreislaufwirtschaft Ernst machen" - Überlegungen zur Konkretisierung des deutschen Abfallrechts, ZUR 2000 (Sonderheft), 61 (67).

    VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (580); Petersen, ZUR 2000 (Sonderheft), 61 (67); vgl. zum nationalen Recht auch Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urt. v. 15. Juni 2000 - 3 C 4.00 -, NVwZ 2000, 1178 (1179); Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (Bay. VGH), Urt. v. 30. November 1999 - 20 B 99.1068 -, AbfallPrax 2000, 55-57; Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urt. v. 11. Dezember 2001 - 17 K 8739/98, 17 K 8740/98, 17 K 885/00 - Klages, ZfW 2001, 1 (9).

    Es ist möglich, dass ungefährliche Abfälle in einer Weise beseitigt oder verwertet werden, die die Umwelt schädigt; genauso ist es möglich, dass gefährliche Abfälle auf umweltfreundliche Weise beseitigt oder verwertet werden."; in diesem Sinne auch bereits Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 20. August 1999 - 7 K 1562/99.NW -, UA S. 19, 21 f.; Verwaltungsgericht Darmstadt, Beschl. v. 10. Mai 2000 - 8 E 1344/97 -, BA S. 16; Verwaltungsgericht Stuttgart, Urt. v. 18. Juli 2000 - 13 K 3216/98 -, UA S. 10 f.; VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (580); Petersen, ZUR 2000 (Sonderheft), 61 (67); Scherer-Leydecker, NVwZ 1999, 590 (596); a. A. Hess. VGH, Beschl. v. 2. März 1999 - 8 TZ 197/98 -, BA S. 3 f.; Dolde/Vetter, UPR 2002, 288 (293 f.).

  • VG Düsseldorf, 04.09.2002 - 17 L 1789/02

    Anforderungen an das Vorliegen eines abfallrechtlichen Anspruchs auf

    zum Ganzen EuGH, Urt. v. 27. Februar 2002 - C-6/00 (ASA ./. BMU) -, DVBl. 2002, 539 (541 f.), sowie Schlussanträge des Generalanwalts vom 15. November 2001 in demselben Verfahren, Ziff. 62; in diesem Sinne auch bereits Verwaltungsgericht Darmstadt, Beschl. v. 5. Dezember 1997 - 8 G 1343/97 (3) -, BA S. 7; Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 20. August 1999 - 7 K 1562/99.NW -, BA S. 17; Verwaltungsgericht Stuttgart, Urt. v. 18. Juli 2000 - 13 K 3216/98 -, UA S. 8 f.; Verwaltungsgericht Karlsruhe, Urt. v. 1. August 2000 - 11 K 3595/98 -, UA S. 13-15; VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (578); Engels, S. 158 f.; Szelinski/Schneider, S. 51; a. A. Giesberts, NVwZ 1996, 949 (954).

    im Ergebnis ebenso Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 20. August 1999 - 7 K 1562/99.NW -, UA S. 19 f., m.w.N.; Verwaltungsgericht Darmstadt, Urt. v. 10. Mai 2000 - 8 E 1344/97 -, UA S. 14; Verwaltungsgericht Stuttgart, Urt. v. 18. Juli 2000 - 13 K 3216/98 -, UA S. 10 f.; VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (578 f.); Engels, S. 114; Giesberts, NVwZ 1996, 949 (950) m.w.N.; a. A. Verwaltungsgericht Darmstadt, Beschl. v. 5. Dezember 1997 - 8 G 1343/97 (3) -, BA S. 11 f.; Verwaltungsgericht Karlsruhe, Urt. v. 1. August 2000 - 11 K 3595/98 -, UA S. 17- 22; Dolde/Vetter - Verwertung und Beseitigung bei der Verbringung von Abfällen zur Verbrennung zwischen EU-Mitgliedstaaten, UPR 2002, 288 (291-293).

    in diesem Sinne auch VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (580); Giesberts - Vermischung von Abfällen: Verbote und Gebote im deutschen und gemeinschaftsrechtlichen Abfallrecht, NVwZ 1999, 600 (602 f.); Petersen - "?Mit der Kreislaufwirtschaft Ernst machen" - Überlegungen zur Konkretisierung des deutschen Abfallrechts, ZUR 2000 (Sonderheft), 61 (67).

    VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (580); Petersen, ZUR 2000 (Sonderheft), 61 (67); vgl. zum nationalen Recht auch Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urt. v. 15. Juni 2000 - 3 C 4.00 -, NVwZ 2000, 1178 (1179); Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (Bay. VGH), Urt. v. 30. November 1999 - 20 B 99.1068 -, AbfallPrax 2000, 55-57; Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urt. v. 11. Dezember 2001 - 17 K 8739/98, 17 K 8740/98, 17 K 885/00 - Klages, ZfW 2001, 1 (9).

    Es ist möglich, dass ungefährliche Abfälle in einer Weise beseitigt oder verwertet werden, die die Umwelt schädigt; genauso ist es möglich, dass gefährliche Abfälle auf umweltfreundliche Weise beseitigt oder verwertet werden."; in diesem Sinne auch bereits Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße, Urt. v. 20. August 1999 - 7 K 1562/99.NW -, UA S. 19, 21 f.; Verwaltungsgericht Darmstadt, Beschl. v. 10. Mai 2000 - 8 E 1344/97 -, BA S. 16; Verwaltungsgericht Stuttgart, Urt. v. 18. Juli 2000 - 13 K 3216/98 -, UA S. 10 f.; VGH BW, Urt. v. 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 (580); Petersen, ZUR 2000 (Sonderheft), 61 (67); Scherer-Leydecker, NVwZ 1999, 590 (596); a. A. Hess. VGH, Beschl. v. 2. März 1999 - 8 TZ 197/98 -, BA S. 3 f.; Dolde/Vetter, UPR 2002, 288 (293 f.).

  • VGH Baden-Württemberg, 24.07.2001 - 10 S 2294/99

    Grenzüberschreitende Abfallverbringung - Abfallgemisch

    Die Zulässigkeit der Verbringung von Abfallgemischen in einen anderen EU-Mitgliedstaat, die dort nach von der Abfallrahmenrichtlinie anerkannten Verfahren teils stofflich verwertet, teils beseitigt werden sollen, bestimmt sich ausschließlich nach europäischem Gemeinschaftsrecht (im Anschluß an das Urt. des Senats v. 25.01.2001 - 10 S 822/99 -, DVBl. 2001, 651 = DÖV 2001 427 = NVwZ 2001, 577).

    Diese Bestimmungen des sekundären Gemeinschaftsrechts sind - wie der Senat in seinem Urteil vom 25.01.2001 - 10 S 822/99 - (DVBl. 2001, 651 = DÖV 2001, 427 = NVwZ 2001, 577) in Bezug auf Abfallgemische zur energetischen Verwertung im Einzelnen dargelegt hat - einer Ergänzung durch das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz weder zugänglich noch bedürftig.

    Der vom Regierungspräsidium daneben erhobene "Einwand des falschen Verfahrens", der - wie der Senat ebenfalls im Urteil vom 25.01.2001 (a.a.O.) entschieden hat - bei sachgerechter Auslegung trotz nicht ausdrücklicher Normierung von Art. 7 Abs. 4 EG-AbfVerbrVO mit umfasst wird, kommt in Fällen der stofflichen Verwertung von Abfallgemischen der hier streitigen Art nicht in Betracht.

    Dementsprechend hat der Senat auch in seinem Urteil vom 25.01.2001 (a.a.O.) die Abgrenzung, ob die dortigen Abfälle zur energetischen Verwertung oder zur thermischen Beseitigung bestimmt waren, danach vorgenommen, ob die in diesem Verfahren vorgesehene Entsorgung dem Verwertungsverfahren R 1 des Anhangs II B oder dem Beseitigungsverfahren D 10 des Anhangs II A zur Richtlinie 75/442/EWG zuzuordnen gewesen ist.

  • VG Lüneburg, 20.11.2003 - 2 A 118/02

    Zulässigkeit der energetischen Verwertung von Abfällen

    Aus der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes ergibt sich, dass die in § 6 Abs. 2 Nr. 1 KrW-/AbfG zur Abgrenzung zwischen der energetischen Verwertung und der thermischen Beseitigung von Abfällen festgelegten Regelungen über den (Mindest-) Heizwert des einzelnen Abfalls nicht mit dem vorrangigen Gemeinschaftsrecht vereinbar sind (EuGH - 5. Kammer -, Urte. v. 13.2.2003, aaO; ebenso: VGH Mannheim, Urt. v. 25.1.2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 sowie VG Neustadt (Weinstraße), Urt. v. 20.8.1999 - 7 K 1562/99 -, AbfallPrax.
  • VG Köln, 21.01.2004 - 13 L 3149/03

    Genehmigung einer grenzüberschreitenden Verbringung von gemischten

    Bei summarischer Prüfung spricht jedoch - ungeachtet der zutreffenden Rechtsauffassung, dass grundsätzlich eine "Korrektur" des von der notifizierenden Person gewählten Verfahrens durch eine zuständige Behörde nicht in Betracht kommt (vgl. Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg, Urteil vom 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -) - mehr dafür als dagegen, maßgeblich auf die Angabe des Verfahrens abzustellen und hinsichtlich der hierzu in Widerspruch stehenden Erklärung unter Punkt 3 des Notifizierungsbogens von einem "Inhaltsirrtum" auszugehen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.09.2002 - 20 B 1347/02

    Abfallrechtliche Qualifizierung der Abfallverbringung als Verwertung oder

    Vor diesem Hintergrund können dem Widerspruch der Antragstellerin hinreichende Erfolgsaussichten nicht von vornherein abgesprochen werden, zumal der VGH Baden-Württemberg - Urteil vom 25. Januar 2001 - 10 S 822/99 -, NVwZ 2001, 577 - bei einem ähnlich gelagerten Sachverhalt - Verbringung von mit Sägemehl konfektionierten (vermischten) mineralischen Ölen, Farb- und Lackschlämmen zur Verwendung im Zementwerk P. - den Einwand des falschen Verfahrens mit eingehender Begründung für rechtswidrig erachtet hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht