Rechtsprechung
   LAG Rheinland-Pfalz, 21.01.2004 - 10 Sa 475/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,25003
LAG Rheinland-Pfalz, 21.01.2004 - 10 Sa 475/03 (https://dejure.org/2004,25003)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21.01.2004 - 10 Sa 475/03 (https://dejure.org/2004,25003)
LAG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 21. Januar 2004 - 10 Sa 475/03 (https://dejure.org/2004,25003)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,25003) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LAG Rheinland-Pfalz, 31.01.2008 - 9 Sa 416/07

    Eigenkündigung per Telefax - Nichtigkeit

    Dass eine per Telefax erklärte Kündigung die nach § 623 BGB erforderliche Schriftform nicht wahrt, entspricht nahezu einhelliger Auffassung in Literatur (vgl. etwa KR-Kündigungsschutzgesetz/Spilger, 8.Auflage, § 623 BGB, Rz. 121) und Rechtsprechung (z. B. LAG Rheinland-Pfalz 21.01.2004, 10 Sa 475/03, LAG-Report 2005, 43 ff.).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 30.11.2007 - 9 Sa 496/07

    Hemmung der Verjährung bei Verhandlungen - Anrechnung anderweitigen Verdienstes

    Durch rechtskräftiges Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 21.01.2004, Az: 10 Sa 475/03, wurde u. a. festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien durch die seitens der Beklagten am 08.05.2002 ausgesprochene (fristlose) Kündigung nicht aufgelöst worden ist.

    Nach dem rechtskräftigen Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 21.01.2004 - Az: 10 Sa 475/03 - ist das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung der Beklagten vom 08.05.2005 nicht aufgelöst worden.

  • LAG Berlin-Brandenburg, 30.04.2010 - 10 Sa 2763/09

    Konkurrenztätigkeit; angestellte Rechtsanwälte; Eigenkündigung; Abmahnung

    Dass eine per Telefax erklärte Kündigung die nach § 623 BGB erforderliche Schriftform nicht wahrt, entspricht nahezu einhelliger Auffassung in Literatur (vgl. etwa KR-Spilger, 9.Auflage, § 623 BGB, Rd.-Nr. 121 m.w.N.) und Rechtsprechung (vgl. z.B. LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 31. Januar 2008 - 9 Sa 416/07; und Urteil vom 21. Januar 2004 - 10 Sa 475/03).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 24.08.2005 - 10 Sa 475/05

    Voraussetzungen der Verwirkung

    Die prozessrechtliche Rechtssprechung zur Wahrung von Rechtsmittel - und Rechtsmittelbegründungen durch Telefax kann wegen ihrer unterschiedlichen Zielrichtung nicht auf materiellrechtlich angeordnete Schriftformerfordernisse übertragen werden (LAG Rheinland - Pfalz, Urteil vom 21.01.2004, AZ: 10 Sa 475/03, LAGReport 2005 43 ff. m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht