Rechtsprechung
   OLG München, 03.07.2009 - 10 U 1711/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,43313
OLG München, 03.07.2009 - 10 U 1711/09 (https://dejure.org/2009,43313)
OLG München, Entscheidung vom 03.07.2009 - 10 U 1711/09 (https://dejure.org/2009,43313)
OLG München, Entscheidung vom 03. Juli 2009 - 10 U 1711/09 (https://dejure.org/2009,43313)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,43313) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Verkehrsunfallhaftung: Kollision eines auf eine Vorfahrtstraße einfahrenden Fahrzeugführers mit einem falsch reagierenden Fahrer eines Motorrollers

  • verkehrslexikon.de

    Kollision eines auf eine Vorfahrtstraße einfahrenden Fahrzeugführers mit einem falsch reagierenden Fahrer eines Motorrollers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines wartepflichtigen Fahrzeugs mit einem auf der Vorfahrtstraße geführten Motorroller

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG München, 29.07.2020 - 10 U 1086/20

    Zurücktreten der Betriebsgefahr eines Traktorgespanns wegen überhöhter

    Leitsatz, Kurzwiedergabe]; v. 03.07.2009 - 10 U 1711/09 [n. v.]; zuletzt v. 12.06.2015 - 10 U 3673/14 LG Ravensburg SP 1995, 227; zu den psychologischen und logischen Problemen bei solchen Fehlreaktionen und ihrer Bewertung siehe Wielke, Verkehrsunfall: Zeugenaussagen problematisch, aber unverzichtbar!, in Rant (Hrsg.), Sachverständige in Österreich - Festschrift 100 Jahre Hauptverband der Gerichtssachverständigen, Wien 2012, S. 445 [460 f. unter 6.2 und 6.3]).).

    Es kommt in solchen Fällen bei Kraftfahrern dann nur eine Haftung aus Betriebsgefahr gemäß § 7 I StVG in Betracht (BGH VersR 1976, 734; OLG Koblenz a.a.O.; Senat, Urt. v. 03.07.2009 - 10 U 1711/09 [n.v.]).

  • OLG München, 12.08.2011 - 10 U 3150/10

    Haftung bei Verkehrsunfall: Nachweis der Unabwendbarkeit des Unfalls;

    Leitsatz, Kurzwiedergabe]; Urt. v. 03.07.2009 - 10 U 1711/09 [n.v.]; LG Ravensburg SP 1995, 227).
  • OLG Karlsruhe, 20.04.2021 - 9 U 66/19

    Beschädigung eines LKW durch verrutschende Ladung nach einer Vollbremsung;

    (Vgl. OLG Karlsruhe - 4. Zivilsenat -, VersR 1987, 692 ; OLG Düsseldorf, NZV 2006, 415 ; OLG München, Urteil vom 03.07.2009 - 10 U 1711/09 -, zitiert nach Juris; OLG Celle, Schaden-Praxis 2015, 292; OLG München, Urteil vom 29.07.2020 - 10 U 1086/20 -, zitiert nach Juris.).

    (Vgl. zum fehlenden Verschulden bei einer Schreckreaktion in ähnlichen Fällen OLG München, Urteil vom 03.07.2009 - 10 U 1711/09 -, zitiert nach Juris; OLG Celle, Schaden-Praxis 2005, 292).

  • OLG München, 16.03.2012 - 10 U 4398/11

    Haftung bei Kfz-Unfall: Ausweichlenkung vor einem verkehrswidrig aus einer

    Leitsatz, Kurzwiedergabe]; Urt. v. 03.07.2009 - 10 U 1711/09 [n.v.]; LG Ravensburg SP 1995, 227).
  • OLG München, 30.04.2010 - 10 U 3822/09

    Beurteilung der Schuldfrage eines Verkehrunfalls in Österreich nach dortigem

    Leitsatz, Kurzwiedergabe]; Urt. v. 03.07.2009 - 10 U 1711/09 [n.v.]; LG Ravensburg SP 1995, 227).

    Es kommt in solchen Fällen dann nur eine Haftung aus Betriebsgefahr gem. § 7 I StVG in Betracht (BGH VersR 1976, 734 = DAR 1976, 184 [186] = NJW 1976, 1504 = MDR 1976, 749; OLG Koblenz a.a.O.; Senat, Urt. v. 03.07.2009 - 10 U 1711/09 [n.v.]).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht