Rechtsprechung
   OLG München, 28.10.1994 - 10 U 4858/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,6827
OLG München, 28.10.1994 - 10 U 4858/93 (https://dejure.org/1994,6827)
OLG München, Entscheidung vom 28.10.1994 - 10 U 4858/93 (https://dejure.org/1994,6827)
OLG München, Entscheidung vom 28. Januar 1994 - 10 U 4858/93 (https://dejure.org/1994,6827)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,6827) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Radfahrer; Öffnen der Beifahrertür; Schädigungen durch Sturz; Haftungsverteilung; Schuldhaftes Öffnen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Radfahrers mit der sich öffnenden Beifahrertür eines Kraftfahrzeugs

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1996, 1036
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Hamm, 20.08.1999 - 9 U 9/99

    Haftungsverteilung bei Kollision eines Radfahrers mit der durch den Fahrgast

    Es handelt sich für ihn vielmehr um eine alltägliche Beförderung ohne jegliche Umstände, die geeignet gewesen wären, gegenüber der Klägerin in ihrer besonderen Verkehrssituation eine Garantenstellung in Bezug auf verkehrsgerechtes Verhalten der Beklagten zu 1) zu begründen (so im Ergebnis wohl auch OLG München, VersR 1996, 1036, 1737).
  • KG, 09.07.2015 - 22 U 186/15

    Verkehrsunfallhaftung: Sturz eines Fahrradfahrers aufgrund eines aus einem

    Auf die Frage, inwieweit ein Fahrer für ein Verhalten des Beifahrers verantwortlich ist (vgl. dazu OLG Hamm, Urteil vom 20. August 1999 - 9 U 9/99 -, juris Rdn. 38f., NZV 2000, 126; OLG München, Urteil vom 28. Oktober 1994 - 10 U 4858/93 -, VersR 1996, 1036), kommt es daher nicht an.
  • KG, 09.07.2015 - 22 U 186/14

    Eintrittspflicht der Kfz-Haftpflichtversicherung des Halters eines Hundes, der

    Auf die Frage, inwieweit ein Fahrer für ein Verhalten des Beifahrers verantwortlich ist (vgl. dazu OLG Hamm, Urteil vom 20. August 1999 - 9 U 9/99 -, juris Rdn. 38f., NZV 2000, 126; OLG München, Urteil vom 28. Oktober 1994 - 10 U 4858/93 -, VersR 1996, 1036), kommt es daher nicht an.
  • AG Nordhorn, 11.06.2002 - 3 C 285/02

    Haftungsverteilung bei Kollision mit der Fahrgasttür eines Taxis

    Das Ein- und Aussteigen gehört zum Betrieb eines Fahrzeugs (vgl. AG Nordhorn, Urteil vom 26.06.1989 - 3 C 66/89; OLG München, VersR 1996, 1036; LG Hanau, Urteil vom 26.06.1990 - 2 S 94/90; Jagusch/Hentschel, § 7 StVG Rdn. 8).
  • OLG Dresden, 20.03.2002 - 6 U 2712/01

    Anspruch auf Schadensersatz aus übergegangenem Recht wegen Verletzung des Körpers

    Die Kausalität zwischen einer feststehenden Körperverletzung und der Weiterentwicklung und dem Schaden der Schädigung fällt als haftungsausfüllende Kausalität unter § 287 ZPO mit der sich daraus ergebenden Erleichterung im Beweismaß (vgl. KG NJW 2000, 877 mit Hinweisen auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs), so dass nur der "erste Verletzungserfolg" nach dem strengen Beweis des § 286 ZPO zu beweisen ist, während sich der Beweis der Weiterentwicklung der Schädigung nach § 287 ZPO bestimmt ( OLG München, Urteil vom 28.10.1994, Az.: 10 U 4858/93, SP 1995, 70).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht