Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 30.07.2018 - 10 UF 838/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,36238
OLG Nürnberg, 30.07.2018 - 10 UF 838/18 (https://dejure.org/2018,36238)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 30.07.2018 - 10 UF 838/18 (https://dejure.org/2018,36238)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 30. Juli 2018 - 10 UF 838/18 (https://dejure.org/2018,36238)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,36238) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FamFG § 76 Abs. 1 ; FamFG § 266
    Beschwerde; Familienverband; Halbschwester; Kindeswohl; Kindsvater; Namensgebung; Rücknahme; Verfahrenskostenhilfe; Vorname; Namensbestimmungsrecht; Wahlrecht

  • rechtsportal.de

    FamFG § 76 Abs. 1 ; FamFG § 266
    Entscheidung des Familiengerichts über das Namensbestimmungsrecht hinsichtlich eines neugeborenen Kindes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • bayern.de (Pressemitteilung)

    Hilfe, das Kind hat keinen Namen!

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Namensbestimmungsrecht: Eltern können sich nicht auf Namen einigen

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Übertragung des Namensbestimmungsrechts auf einen Elternteil

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Streit um Namen des neugeborenen Kindes

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Eltern können sich nicht auf einen Vornamen des Kindes einigen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Namensstreit: Wie soll das Kind denn heißen?

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Hilfe, das Kind hat keinen Namen! - Wenn sich Eltern nicht auf einen Namen einigen können ...

  • famrz.de (Kurzinformation)

    Übertragung des Namensbestimmungsrechts auf einen Elternteil

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Übertragung des Namensbestimmungsrechts auf einen Elternteil bei Uneinigkeit über Vor- und Nachname des Kindes

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Können sich Eltern nicht einigen, welchen Vor- bzw. Nachnamen das Kind tragen soll, kann das Namensbestimmungsrecht auf einen Elternteil übertragen werden

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht