Weitere Entscheidung unten: OVG Nordrhein-Westfalen, 28.04.1983

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 21.04.1983 - 11 A 424/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,868
OVG Nordrhein-Westfalen, 21.04.1983 - 11 A 424/82 (https://dejure.org/1983,868)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21.04.1983 - 11 A 424/82 (https://dejure.org/1983,868)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 (https://dejure.org/1983,868)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,868) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Feuerwehrgerätehaus

§ 40 VwGO, öffentlich-rechtlicher nachbarrechtlicher Abwehranspruch, hoheitliches Handeln;

Abwehrrechte aus Grundrechten, Folgenbeseitigungsanspruch;

§ 34 BauGB

Volltextveröffentlichung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1984, 1982
  • NVwZ 1984, 596 (Ls.)
  • DÖV 1983, 1020
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • VG Düsseldorf, 12.05.2015 - 17 K 71/09

    Eröffnung des Verwaltungsrechtsweg für die Abwehr und Unterlassung künftiger

    Dem öffentlichen Recht zuzuordnen sind jedoch Klagen auf Unterlassung von Störungen, sofern ein unmittelbarer Zusammenhang mit hoheitlichen oder schlichthoheitlichen Aufgaben oder Tätigkeiten besteht, was bei Erfüllung öffentlicher Aufgaben im Bereich der Daseinsvorsorge grundsätzlich anzunehmen ist, vgl. OVG NRW, Urteil vom 3. Januar 1992 - 23 A 949/89 -, juris Rn. 57; OVG NRW, Urteil vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 -, OVGE 36, 239, 240 f.; VG Ansbach, Urteil vom 19. Juli 2011 - 15 K 11.01276 -, juris Rn. 36; BGH, Entscheidung vom 3. Dezember 1971 - V ZR 138/69 -, juris Rn. 6; OLG München, Urteil vom 29. September 2005 - 1 U 2278/05 -, juris Rn. 101 f.; OLG Oldenburg, Urteil vom 23. November 2001 - 6 U 138/01 -, juris Rn. 17; Kopp/Schenke, VwGO, 20. Aufl. 2014, § 40 Rn. 29; Ossenbühl/Cornils, Staatshaftungsrecht, 6. Aufl. 2013, S. 399.

    Für die vom Kläger begehrte Unterlassung künftiger Störungen durch öffentliche Einrichtungen ist der öffentlich-rechtliche Abwehr- und Unterlassungsanspruch als Ausprägung des allgemeinen Abwehr-, Unterlassungs- und (Folgen-) Beseitigungsanspruchs einschlägig, vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. Januar 1994 - 7 A 2002/92 -, NWVBl. 1994, 418, 419; OVG NRW, Urteil von 26. Juni 1983 - 7 A 1270/82 -, NVwZ 1984, 530; OVG NRW, Urteil vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 -, OVGE 36, 239, 242; OVG NRW, Urteil vom 10. September 1982 - 15 A 654/79 -, NVwZ 1983, 356, 357; Ossenbühl/Cornils, Staatshaftungsrecht, 6. Aufl. 2013, S. 356.

    Ungeachtet der Herleitung des öffentlich-rechtlichen Abwehr- und Unterlassungsanspruchs, der zum Teil auf verfassungsrechtliche Grundlagen, vgl. BVerwG, Urteil vom 14. Dezember 1973 - IV C 50.71 -, juris Rn. 17 f.; BVerwG, Urteil vom 19. Juli 1984 - 3 C 81.82 -, juris Rn. 30; OVG NRW, Urteil vom 10. September 1982 - 15 A 654/79 -, NVwZ 1983, 356, 357; OVG NRW, Urteil vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 -, OVGE 36, 239, 242; Ossenbühl/Cornils, Staatshaftungsrecht, 6. Aufl. 2013, S. 356, zum Teil auf eine analoge Anwendung von § 1004 BGB, vgl. BVerwG, Urteil vom 14. Dezember 1973 - IV C 50.71 -, juris Rn. 18; OVG NRW, Urteil vom 26. Juni 1983 - 7 A 1270/82 -, NVwZ 1984, 530; Ossenbühl/Cornils, Staatshaftungsrecht, 6. Aufl. 2013, S. 355, oder auf seine gewohnheitsrechtliche Anerkennung gestützt wird, vgl. BVerwG, Urteil vom 26. August 1993 - 4 C 24.91 -, juris Rn. 23 f.; BVerwG, Urteil vom 19. Januar 1989 - 7 C 77.87 -, juris Rn. 17; Ossenbühl/Cornils, Staatshaftungsrecht, 6. Aufl. 2013, S. 352, 356, 363, sind dessen Voraussetzungen nicht gegeben.

    Er setzt voraus, dass zu besorgen ist, die Beklagte werde (künftig) durch ihr hoheitliches Handeln rechtswidrig in die geschützte Rechts- und Freiheitssphäre des Klägers eingreifen, vgl. BVerwG, Beschluss vom 29. April 1985 - 1 B 149.84 -, juris Rn 9; BayVGH, Urteil vom 10. Mai 1999 - 8 B 96.2885 -, juris Rn. 22; OVG NRW, Urteil vom 26. Juni 1983 - 7 A 1270/82 -, NVwZ 1984, 530; OVG NRW, Urteil vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 -, OVGE 36, 239, 244; VG München, Beschluss vom 19. Januar 2015 - M 7 E 15.136 -, juris Rn. 15; VG Gießen, Urteil vom 13. September 2006 - 8 E 2264/05 -, juris Rn. 44; VG Frankfurt, Beschluss vom 29. Juli 1998 - 6 G 2106/98 -, juris Rn. 15; Ossenbühl/Cornils, Staatshaftungsrecht, 6. Aufl. 2013, S. 367.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.07.1986 - 11 A 1288/85
    etwa OVG NW, Urt. v. 10.9.1982, NVwZ 1983, 356; Urt. d. Sen. v. 21.4.1983 DÖV 1983, 1020, jew. m. Nachw.

    d. Senats v. 21.4.1983, aaO, m.w.N.

  • StGH Hessen, 13.12.2004 - P.St. 1842

    Gesetzliche Ausgestaltung des Bestandschutzes

    Der Folgenbeseitigungsanspruch hat nämlich die Möglichkeit der Wiederherstellung zur Voraussetzung und ist insbesondere ausgeschlossen, wenn eine Folgenbeseitigung gegen das Recht, das im Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung über den Folgenbeseitigungsanspruch gilt, verstoßen würde (vgl. BVerwG, Urteil vom 06.09.1988 - BVerwG 4 C 26.88 -, UPR 1989, S. 31 [32]; BayVGH, Urteil vom 27.04.1981 - Nr. 7 B 80 A 1876 -, DVBl. 1981, S. 1158 [1159]; OVG Münster, Urteil vom 21.04.1983 - 11 A 424/82 -, NJW 1984, S. 1982 [1983 f.], und Beschluss vom 10.11.1998 - 19 A 1320/98 -, NVwZ 2000, S. 217 [218 f.]).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.07.1983 - 4 A 1063/82

    Deckungsgleichheit des Begriffs der öffentlichen Sicherheit oder Ordnung gemäß §

    Aus dem in § 34 BBauG wurzelnden Gebot der Rücksichtnahme, BVerwG, Urteil vom 13. März 1981 - 4 C 1.78 -, Baurecht 1981, 354; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NW), Urteil vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 -, __TEXT==.
  • StGH Hessen, 17.12.2004 - P.St. 1842

    Versagung vorläufigen verwaltungsgerichtlichen Rechtsschutzes gegen

    Der Folgenbeseitigungsanspruch hat nämlich die Möglichkeit der Wiederherstellung zur Voraussetzung und ist insbesondere ausgeschlossen, wenn eine Folgenbeseitigung gegen das Recht, das im Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung über den Folgenbeseitigungsanspruch gilt, verstoßen würde (vgl. BVerwG, Urteil vom 06.09.1988 - BVerwG 4 C 26.88 -, UPR 1989, S. 31 [32]; BayVGH, Urteil vom 27.04.1981 - Nr. 7 B 80 A 1876 -, DVBl. 1981, S. 1158 [1159]; OVG Münster, Urteil vom 21.04.1983 - 11 A 424/82 -, NJW 1984, S. 1982 [1983 f.], und Beschluss vom 10.11.1998 - 19 A 1320/98 -, NVwZ 2000, S. 217 [218 f.]).
  • VGH Bayern, 30.11.1987 - 26 B 82 A.2088

    Nachbarklage gegen Störungen durch öffentlichen Spielplatz

    Das Klagebegehren ist insgesamt nach den Kriterien des für Fälle der vorliegenden Art entwickelten (allgemeinen) öffentlich-rechtlichen Abwehr-, Beseitigungs- und Unterlassungsanspruchs zu beurteilen (vgl. OVG Münster vom 26.6.1983 in NVwZ 1984, 530 und vom 8.7.1986 in BauR 1987, 46 ; VGH Bad.-Württ. vom 1.4.1982, a.a.O.; OVG Hamburg vom 15.10.1985 in NJW 1986, 2333; differenzierend OVG Münster vom 21.4.1983 in NJW 1984 1982).
  • VG Cottbus, 20.12.2016 - 4 L 643/16

    Einstweiliger Rechtsschutz im Kommunalrecht

    Die Antragstellerin macht - vor dem Hintergrund, dass die Ermöglichung des Auslegens von Unterschriftenlisten für eine Volksinitiative in städtischen Räumlichkeiten und in diesem Zusammenhang eine etwaige Unterstützung für diese Initiative durch Repräsentanten der Antragsgegnerin schlicht hoheitliches Handeln ist - der Sache nach einen öffentlich-rechtlichen Abwehr- und Unterlassungsanspruch geltend (vgl. zu dem dahinterstehenden Ansatz: BVerwG, Urteil vom 29. April 1988 - 7 C 33.87 -, juris; OVG NRW, Urteil vom 21. April 1983, DÖV 1983, 1020 ff.).

    Das Bestehen eines Abwehranspruches setzt voraus, dass das abzuwehrende Handeln des Hoheitsträgers rechtswidrig ist und die Antragstellerin dadurch in ihren Rechten verletzt wird (vgl. BVerwG, Urteil vom 29. April 1988 - 7 C 33.87 -, juris; OVG NRW, Urteil vom 21. April 1983, DÖV 1983, 1020 ff.; VG Cottbus, Beschluss vom 15. Mai 2014 - VG 4 L 96/14 -, S. 3 EA).

  • VG Saarlouis, 30.01.2019 - 5 K 1533/17

    Abwehranspruch eines Nachbarn gegen den von Untersuchungsgefangenen ausgehenden

    Er setzt voraus, dass zu besorgen ist, die Beklagte werde (künftig) durch ihr hoheitliches Handeln rechtswidrig in die geschützte Rechts- und Freiheitssphäre der Klägerin eingreifen.(Vgl. BVerwG, Beschluss vom 29. April 1985 - 1 B 149.84 -, juris Rn 9; BayVGH, Urteil vom 10. Mai 1999 - 8 B 96.2885 -, juris Rn. 22; OVG NRW, Urteil vom 26. Juni 1983 - 7 A 1270/82 -, NVwZ 1984, 530; OVG NRW, Urteil vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 -, OVGE 36, 239, 244; VG München, Beschluss vom 19. Januar 2015 - M 7 E 15.136 -, juris Rn. 15; VG Gießen, Urteil vom 13. September 2006 - 8 E 2264/05 -, juris Rn. 44; VG Frankfurt, Beschluss vom 29. Juli 1998 - 6 G 2106/98 -, juris Rn. 15; Ossenbühl/Cornils, Staatshaftungsrecht, 6. Aufl. 2013, S. 367.).
  • LG Düsseldorf, 28.05.2019 - 14e O 198/17
    Zieht man aber den Rechtsgedanken des § 906 BGB zur Bestimmung dessen, was hinnehmbar ist, heran, so werden von Containern ausgehende Umwelteinwirkungen, wie sie mit der üblichen Nutzung dieser Behälter einhergehen, als etwas angesehen, was ein Grundstückeigentümer im Rahmen der sozialen Einbindung seines Eigentums hinzunehmen und nach dem Maßstab des § 906 BGB zu dulden hat (OVG Münster, NJW 1984, 1982, VG Münster NJW 1989, 1820; BeckOK/Fritzsche, BGB, 45. Auflage, § 906 Rz. 35).
  • VG Gelsenkirchen, 15.07.2014 - 6 K 2945/13

    Vorgehen einer Gemeinde gegen staatlichen Schwarzbau

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 21. April 1983 - 11 A 424/82 - und vom 14. Januar 1994 - 7 A 2002/92 - Johlen bzw. Czepuck, in: Gädtke u.a., BauO NRW, Kommentar, 12. Aufl. 2011, § 74 Rdnr. 117 und § 80 Rdnr. 18.
  • VG Oldenburg, 22.03.1989 - 7 VG A 172/86

    Anspruch auf Reduzierung der Lärmbeeinträchtigung der Schulen durch

  • VGH Baden-Württemberg, 15.02.1990 - 2 S 1777/89

    Erschließungsrecht: Anspruch auf Beseitigung von Mängeln der öffentlichen

  • VG München, 23.06.2009 - M 2 E 09.979

    Einstweilige Anordnung; öffentlich-rechtlicher Unterlassungsanspruch

  • VGH Hessen, 31.08.1987 - 7 TG 2738/86
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.1999 - 21 A 4405/96

    Ausgestaltung des Rechtsschutzes des Besitzers eines Hotelgrundstücks gegen die

  • VG Ansbach, 25.11.2008 - AN 1 K 08.00208

    Beseitigung von Abwasserkanälen; Verjährung des Beseitigungsanspruchs

  • VG Cottbus, 14.08.2008 - 4 K 123/05

    Duldungspflicht des Grundstückseigentümers aufgrund beschränkter persönlicher

  • VG Arnsberg, 05.12.2002 - 7 K 68/02

    Beseitigung einer gemeindlichen Wasserversorgungsleitung von einem

  • VG München, 28.09.2009 - M 2 E 09.1539

    Einstweilige Anordnung; Untersagung von Bauarbeiten; Anliegergebrauch

  • VG Würzburg, 10.10.1991 - W 6 K 90.1011

    Anspruch auf Entfernung eines Sammelbehälters für verwertbare Abfälle vom

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 28.04.1983 - 11 A 424/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1983,18840
OVG Nordrhein-Westfalen, 28.04.1983 - 11 A 424/82 (https://dejure.org/1983,18840)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 28.04.1983 - 11 A 424/82 (https://dejure.org/1983,18840)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 28. April 1983 - 11 A 424/82 (https://dejure.org/1983,18840)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1983,18840) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht