Rechtsprechung
   BVerwG, 23.04.1997 - 11 A 7.97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1997,272
BVerwG, 23.04.1997 - 11 A 7.97 (https://dejure.org/1997,272)
BVerwG, Entscheidung vom 23.04.1997 - 11 A 7.97 (https://dejure.org/1997,272)
BVerwG, Entscheidung vom 23. April 1997 - 11 A 7.97 (https://dejure.org/1997,272)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,272) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Ortsübliche Bekanntmachung der Planauslegung - Anstoßwirkung - Umweltverträglichkeitsprüfung - Einwendungsausschluß bei Abschnittsbildung - Einwendungsausschluß bei Versäumung der Wiedereinsetzungsfrist - Ausschluß grundrechtsrelevanter Einwendungen - Greifbare ...

  • Eisenbahnrechts-Datenbank Universität Passau

    Art. 2 GG, Art. 19 GG, § 26 VwVfG, § 73 VwVfG, § 75 VwVfG, § 20 AEG, Art. 5 RL 8/337/EWG, Art. 6 RL 8/337/EWG, § 73 HmbVwVfG (Hamburgisches Verwaltungsverfahrensgesetz)
    Ortsübliche Bekanntmachung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Planauslegung und Bekanntmachung - Einwendungsausschluss - Planergänzungsklage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 104, 337
  • NVwZ 1998, 847
  • NVwZ 1998, 848
  • NJ 1997, 599
  • DVBl 1997, 1119
  • DÖV 1998, 300
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (105)

  • BVerwG, 17.12.2013 - 4 A 1.13

    Gemeindliches Eigentum; Beurteilungsermächtigung; allgemeine Vorprüfung des

    Der damit eintretende Einwendungsausschluss erstreckt sich auch auf das gerichtliche Verfahren (Urteile vom 23. April 1997 - BVerwG 11 A 7.97 - BVerwGE 104, 337 = Buchholz 442.09 § 20 AEG Nr. 16 S. 32 und vom 18. Juli 2013 - BVerwG 7 A 4.12 - NVwZ 2013, 1605 Rn. 65).
  • OVG Hamburg, 18.01.2013 - 5 E 11/08

    Verfahren um das Steinkohlekraftwerk Moorburg

    b) Nach heute ganz überwiegend vertretener Auffassung ist die Regelung einer materiellen Präklusion mit Einwendungen, die im Verwaltungsverfahren nicht vorgebracht worden sind, mit den Garantien des Verfassungsrechts vereinbar, wenn eine angemessene Möglichkeit der Geltendmachung bestanden hat (BVerfG, Beschl. v. 8.7.1982, BVerfGE 61, 82, 109 ff.; BVerwG, Urt. v. 23.4.1997, BVerwGE 104, 337, 345).
  • BVerwG, 26.09.2013 - 4 VR 1.13

    Kein Baustopp für Teilstrecke der Höchstspannungsleitung Hamburg/Nord - Dollern

    Der hieran anknüpfende Einwendungsausschluss nach § 43a EnWG i.V.m. § 140 Abs. 4 Satz 3 LVwG SH, über den ordnungsgemäß belehrt worden ist, gilt auch für das gerichtliche Verfahren (Urteile vom 23. April 1997 - BVerwG 11 A 7.97 - BVerwGE 104, 337 und vom 30. Mai 2012 - BVerwG 9 A 35.10 - Buchholz 407.4 § 17 FStrG Nr. 225 Rn. 16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht