Rechtsprechung
   VG Berlin, 20.09.2007 - 11 A 884.06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,3854
VG Berlin, 20.09.2007 - 11 A 884.06 (https://dejure.org/2007,3854)
VG Berlin, Entscheidung vom 20.09.2007 - 11 A 884.06 (https://dejure.org/2007,3854)
VG Berlin, Entscheidung vom 20. September 2007 - 11 A 884.06 (https://dejure.org/2007,3854)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,3854) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Heranziehung zur Zahlung einer Umsetzungsgebühr für einen PKW; Parken im Fahrraum von Schienenfahrzeugen bei gleichzeitiger Behinderung des Straßenbahnverkehrs; Beseitigung einer konkreten Gefahr für die öffentliche Sicherheit durch Umsetzen eines PKWs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • berlin.de (Pressemitteilung)

    Umsetzung bei Parken auf weißen Parkflächenumrandungen rechtmäßig

  • Verwaltungsgericht Berlin (Pressemitteilung)

    Umsetzung bei Parken auf weißen Parkflächenumrandungen rechtmäßig

  • verkehrslexikon.de (Leitsatz und Auszüge)

    Kfz-Umsetzungsgebühren - Fahrraum von Schienenfahrzeugen

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Kostspieliges Parken auf der weißen Begrenzungslinie

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Straßenbahn behindert - Auto abgeschleppt Die Markierung einer Parkfläche ist die äußerste Grenze

  • fahrschule-online.de (Kurzinformation)

    Parken nur bis zur Linie

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Parken nur bis zur Linie

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Umsetzung bei Parken auf weißen Parkflächenumrandungen rechtmäßig

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Umsetzung bei Parken auf weißen Parkflächenumrandungen rechtmäßig

Papierfundstellen

  • NJW 2008, 870
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Würzburg, 07.11.2012 - W 6 E 12.884

    Kein Anspruch auf Einschreiten gegen Parkverstöße

    Denn die Markierungen sind von Rechts wegen als äußerste Begrenzung des Parkverbots zu verstehen, so dass ein Fahrzeug nicht auf der Grenzmarkierung stehen und auch nicht in der Luft in den Bereich des Parkverbots hineinragen darf (vgl. Janker in Burmann/Heß/Jahnke/Janker, Straßenverkehrsrecht, 22. Aufl. 2012, Anl. 2 zu § 41 Abs. 1 StVO, Erläuterung zu lfd. Nr. 74 mit Bezug auf VG Berlin, U.v. 20.09.2007, Az.: 11 A 884.06, NJW 2008, 870).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht