Rechtsprechung
   VGH Bayern, 12.02.2007 - 11 B 05.427   

Volltextveröffentlichungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)  

  • VG Augsburg, 19.06.2012 - Au 3 K 12.287  

    Fahrtenbuchauflage; verspätete Anhörung; Obliegenheit zur Mitwirkung;

    Eine verspätete Anhörung ist dann unschädlich, wenn die Verzögerung für die unterbliebene Ermittlung des Täters nicht ursächlich gewesen ist, da sich der Kläger im Ordnungswidrigkeitenverfahren nicht auf mangelndes Erinnerungsvermögen berufen hat (vgl. BayVGH vom 12.2.2007 Az. 11 B 05.427 ).

    Im Rahmen des § 31 a Abs. 1 StVZO findet mangelndes Erinnerungsvermögen aber ausschließlich dann Berücksichtigung, wenn sich der Halter darauf beruft, bevor das wegen des Verkehrsverstoßes eingeleitete Ermittlungsverfahren eingestellt wird (vgl. BayVGH vom 12.2.2007 a.a.O.).

    Die Polizei bzw. die Verwaltungsbehörde ist nicht verpflichtet, bestimmte Ermittlungsmethoden anzuwenden; vielmehr dürfen sich Art und Umfang der Ermittlungstätigkeit, wie dargelegt, an den Erklärungen des Halters ausrichten (vgl. BayVGH vom 12.2.2007 a.a.O.).

    Insbesondere entspricht es auch dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, für den vorliegenden Verkehrsverstoß, die Fahrtenbuchauflage für die Dauer eines Jahres anzuordnen (vgl. BayVGH vom 12.2.2007 a.a.O. und vom 18.5.2010 Az. 11 CS 10.357 ).

  • VG Gelsenkirchen, 04.03.2013 - 14 K 2369/12  

    Ermittlung; Fahrtenbuch; Rotlichtverstoß; Verfolgungsverjährung;

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 29. April 1999 - 8 A 699/97 -, juris, Rdnr. 27, nachfolgend bestätigt durch BVerwG, Beschluss vom 9. September 1999 - 3 B 94/99 -, juris; OVG NRW, Urteil vom 30. November 2005 - 8 A 280/05 - DAR 2006, 172, juris; sowie BayVGH, Urteil vom 12. Februar 2007 - 11 B 05.427 -, juris, Rdnr. 19.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 17. Dezember 1982 - 7 C 3.80 -, Juris, Beschluss vom 9. Dezember 1993 - 11 B 113.93 -, Juris.; OVG NRW, Beschluss vom 11. April 2006 - 8 A 1330/05 - und Beschluss vom 9. Mai 2006 - 8 A 3429/04 - m.w.N., www.nrwe.de und Juris; BayVGH, Urteil vom 12. Februar 2007 - 11 B 05.427 -, juris.

    Die in dem Rotlichtverstoß liegende erhebliche Verkehrszuwiderhandlung rechtfertigt nach ständiger obergerichtlicher Rechtsprechung, vgl. z.B. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Beschluss vom 9. September 1999 - 3 B 94.99 -, BayVBl 2000, 380; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein - Westfalen (OVG NRW), Urteil vom 30. November 2005 - 8 A 280/05 - und Urteil vom 29. April 1999 - 8 A 699/97-, beide veröffentlicht unter www.nrwe.de, Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Urteil vom 12. Februar 2007 -11 B 05.427 -, Juris, der die Kammer in ständiger Rechtsprechung folgt, die Auferlegung eines Fahrtenbuches für die Dauer von sechs Monaten selbst bei erstmaliger Feststellung ohne weiteres.

  • VG Gelsenkirchen, 12.08.2011 - 14 L 716/11  

    Fahrtenbuchauflage, Voraussetzungen

    vgl. BVerwG, Urteil vom 17. Dezember 1982 - 7 C 3.80 -, juris, Rdnr. 7; Beschluss vom 9. Dezember 1993 - 11 B 113.93 -, juris, Rdnr. 4; OVG NRW, Beschluss vom 11. April 2006 - 8 A 1330/05 - BayVGH, Urteil vom 12. Februar 2007 - 11 B 05.427 -, juris, Rdnr. 16.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 9. September 1999 - 3 B 94.99 -, BayVBl 2000, 380; OVG NRW, Urteil vom 30. November 2005 - 8 A 280/05 - a.a.O sowie BayVGH, Urteil vom 12. Februar 2007 - 11 B 05.427 -.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht