Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 02.10.1987 - 11 B 1594/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,4271
OVG Nordrhein-Westfalen, 02.10.1987 - 11 B 1594/87 (https://dejure.org/1987,4271)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02.10.1987 - 11 B 1594/87 (https://dejure.org/1987,4271)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02. Januar 1987 - 11 B 1594/87 (https://dejure.org/1987,4271)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,4271) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1988, 1286 (Ls.)
  • NVwZ 1988, 369
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Aachen, 27.08.2009 - 3 K 1967/08

    Nutzungsuntersagung für privates Wohnen auf Grundstück im Gewerbegebiet

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 2. Oktober 1987 - 11 B 1594/87 -, Baurechtssammlung (BRS) 47 Nr. 197, und vom 6. Januar 2003 - 7 B 2553/02 -.
  • OVG Thüringen, 04.11.1993 - 1 B 113/92

    Bauplanungs-, Bauordnungs- und Städtebauförderungsrecht; präventives

    92, 137, Hessischer VGH, Beschluß vom 27. Januar 1989 - 4 TG 3800/88 - in BRS 49, Nr. 176, OVG Berlin, Beschluß vom 18. Dezember 1987 - OVG 2 S 53.87 - in DÖV 88, 841, OVG Bremen, Beschluß vom 31. August 1987 - 1 B 61/87 - in BRS 47, Nr. 206 = DÖV 88, 354, OVG Lüneburg, Beschluß vom 8. Mai 1987 - 6 B 10/87 - in BRS 47, Nr. 199 = NVwZ 89, 170, OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluß vom 2. Oktober 1987 - 11 B 1594/87 - in NVwZ 88, 369; OVG Saarland, Beschluß vom 4. Juni 1991 - 2 R 12/90 - n. v. sowie Bayerischer VGH, Beschluß vom 6. Februar 1980 - Nr. 14 Cs 1776/79 - in BayVBl. 80, 246 und Urteil vom 11. Januar 1989 - Nr. 8 B 83 A.1774 - in BayVBl. 90, 403; a.A. VGH Baden Württemberg, Urteil vom 22. September 1989 - 5 S 30086/88 - in BRS 49, Nr. 228 = NVwZ 90, 480).
  • VG Arnsberg, 10.04.2003 - 4 L 527/03

    Bauaufsichtliche Genehmigungspflicht für das Abstellen eines Werbeanhängers ohne

    Bereits wegen des in der ungenehmigten Bauausführung liegenden formellen Baurechtsverstoßes war der Antragsgegner nach der ständigen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, vgl. etwa OVG NW, Beschluss vom 2. Oktober 1987 - 11 B 1594/87 - , Baurechtssammlung (BRS) Band 47 Nr. 197; Beschluss vom 4. September 1991 - 7 B 859/91 - Beschluss vom 26. November 1991 - 11 B 3456/91 - Beschluss vom 27. Dezember 1999 - 7 B 2016/99 -, Baurecht 2000 S. 1859.
  • VG Arnsberg, 12.12.2002 - 4 L 2072/02

    Untersagung der Nutzung eines Gebäudes zu Wohnzwecken wegen Fehlens einer

    Denn nach der ständigen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen, vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 2. Oktober 1987 - 11 B 1594/87 -, Baurechtssammlung (BRS) 47 Nr. 197; Beschluss vom 26. November 1991 - 11 B 3456/91 - Beschluss vom 4. September 1991 -7 B 859/91 - Beschluss vom 22. April 1996 - 7 B 315/96 -, der die Kammer in ständiger Praxis folgt, kommt ein Nutzungsverbot bereits dann in Betracht, wenn die fragliche Nutzung formell baurechtswidrig ist.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 28.03.1996 - 1 S 139/95

    6.12 Nutzungsuntersagung

    1994, 111; VGH München, Urt. v. 11.1.1989, BayVBl. 1990, 403; OVG Lüneburg, Beschl. v. 8.5.1987, NVwZ 1989, 170; OVG Münster, Beschl. v. 2.10.1987, NVwZ 1988, 369; OVG Berlin, Beschl. v. 18.12.1987, DÖV 1988, 841; OVG Saarlouis, Urt. v. 9.3.1984, NVwZ 1985, 122; OVG Bremen, Beschl. v. 4.8.1983, 1 B 65/83; Jäde in: Jäde/Weinl/Dirnberger/Böhme, § 77 RdNr. 99 ff.; für Beseitigungsanordnungen von Anlagen, die ohne Substanzverlust abgebaut werden können: SächsOVG, Beschl. v. 9.3.1995, 1 S 465/94; Beschl. v. 16.2.1993, SächsVBl.
  • VG Aachen, 29.04.2005 - 3 L 233/05

    Genehmigungspflichtige Nutzungsänderung von privilegiert genutzten

    Danach können die Bauaufsichtsbehörden die Nutzung einer genehmigungspflichtigen, aber ungenehmigten baulichen Anlage allein im Hinblick auf die formelle Illegalität mit sofortiger Wirkung untersagen, es sei denn, die untersagte Nutzung ist offensichtlich genehmigungsfähig, vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschlüsse vom 6. Januar 2003 - 7 B 2553/02 -, 22. April 1996 - 7 B 315/96 - und vom 2. Oktober 1987 - 11 B 1594/87 -, Baurechtssammlung (BRS) 47, Nr. 197.
  • VG Minden, 26.04.2007 - 1 L 175/07

    Untersagung der Nutzung einer Gaststätte als Partyraum für Dritte

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 12.10.1987 - 11 B 1594/87 -, BRS 47 Nr. 197; Beschluss vom 27.02.1987 - 11 B 2903/86 -, BRS 47 Nr. 202; Gädtke/Temme/Heintz, BauO NRW, 10. Aufl. 2003, § 61 Rdnr. 64 m. w. N.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht