Rechtsprechung
   BVerwG, 01.09.1992 - 11 B 24.92   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1992,351
BVerwG, 01.09.1992 - 11 B 24.92 (https://dejure.org/1992,351)
BVerwG, Entscheidung vom 01.09.1992 - 11 B 24.92 (https://dejure.org/1992,351)
BVerwG, Entscheidung vom 01. September 1992 - 11 B 24.92 (https://dejure.org/1992,351)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,351) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die grundsätzliche Bedeutung einer Rechtssache und ihre Darlegung im Revisionsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (81)

  • BVerwG, 13.05.2004 - 6 B 25.04

    Juristische Staatsprüfung, "Mittelwertverfahren".

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vermag die Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Auslegung und/oder Anwendung von Landesrecht die Zulassung der Revision nur dann zu begründen, wenn die Auslegung der - gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführten - bundesrechtlichen Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (Beschluss vom 15. Dezember 1989 - BVerwG 7 B 177.89 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277; Beschluss vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171; Beschluss vom 11. Dezember 2003 - BVerwG 6 B 69.03 - Beschluss vom 16. März 2004 - BVerwG 6 B 18.04 -).
  • BVerwG, 19.07.1995 - 6 NB 1.95

    Nutzungsplanverordnung (BVerwG) - Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG, 'Grundversorgung', § 7

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vermag die Rüge der Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Anwendung und Auslegung von Landesrecht eine Beschwerde gegen die Nichtvorlage im Normenkontrollverfahren - und insoweit gelten die gleichen Grundsätze wie für die Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - allenfalls dann zu begründen, wenn die Auslegung der - gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführten - bundesrechtlichen Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (s. Beschluß vom 9. März 1984 - BVerwG 7 B 238.81 - Buchholz 401.84 Benutzungsgebühren Nr. 49; Beschluß vom 9. September 1988 - BVerwG 4 B 37.88 - DVBl 1988, 1176 [1178]; Beschluß vom 15. Dezember 1989 - BVerwG 7 B 177.89 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277; Beschluß vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 Nr. 171).
  • BVerwG, 04.06.2002 - 9 B 15.02

    Eigentümer; Flächenmaßstab; Grundstück; Maßstab; Nichtmitglied; Umlegung;

    Ist aber eine Vorschrift des Bundesrechts ausschließlich kraft eines - vom Oberverwaltungsgericht hier wiederum irrevisibel ausgelegten und dabei ausdrücklich nicht auf das "Vorteilsprinzip" bezogenen - Gesetzesbefehls des Landesgesetzgebers anzuwenden, handelt es sich insoweit um irrevisibles Landesrecht (stRspr des Bundesverwaltungsgerichts; vgl. Beschluss vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171 m.w.N.).
  • BVerwG, 14.09.2006 - 9 B 2.06

    Straßenbaubeitrag; Stadtwerke; nichtwirtschaftliche kommunale Einrichtung;

    Wird im Rahmen einer Nichtzulassungsbeschwerde die Unvereinbarkeit von Landesrecht (in der für das Revisionsgericht maßgeblichen Auslegung durch das Berufungsgericht) mit Bundes(verfassungs)recht gerügt, so kann sich daraus ein Bedarf an revisionsgerichtlicher Klärung nur dann ergeben, wenn die Auslegung der bundesrechtlichen Maßstabsnorm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft, nicht aber dann, wenn nicht das Bundesrecht, sondern allenfalls das Landesrecht klärungsbedürftig ist (stRspr, vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 15. Dezember 1989 - BVerwG 7 B 177.89 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277, vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171 und vom 8. Februar 2006 - BVerwG 8 BN 3.05 - SächsVBl 2006, 163).
  • BVerwG, 10.11.2004 - 6 BN 3.04

    Gefahr; Gefahrenabwehr; Gefahrenverdacht; Gefahrenvorsorge; so genannte

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vermag die Rüge der Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Anwendung und Auslegung von Landesrecht eine Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision allenfalls dann zu begründen, wenn die Auslegung der - gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführten - bundesrechtlichen Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (vgl. Beschluss vom 9. März 1984 - BVerwG 7 B 238.81 - Buchholz 401.84 Benutzungsgebühren Nr. 49; Beschluss vom 9. September 1988 - BVerwG 4 B 37.88 - DVBl 1988, 1176 ; Beschluss vom 15. Dezember 1989 - BVerwG 7 B 177.89 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277; Beschluss vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171; Beschluss vom 11. Dezember 2003 - BVerwG 6 B 69.03 - Buchholz 422.2 Rundfunkrecht Nr. 39).
  • BVerwG, 20.09.1995 - 6 B 11.95

    Ehrenverfahren nach dem HEG Mecklenburg-Vorpommern

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vermag die Rüge der Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Anwendung und Auslegung von irrevisiblem Landesrecht eine Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision allenfalls dann zu begründen, wenn die Auslegung der - gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführten - bundesrechtlichen Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (s. Beschluß vom 9. März 1984 - BVerwG 7 B 238.81 - Buchholz 401.84 Benutzungsgebühren Nr. 49; Beschluß vom 9. September 1988 - BVerwG 4 B 37.88 - DVBl 1988, 1176 [1178]; Beschluß vom 15. Dezember 1989 - BVerwG 7 B 177.89 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277; Beschluß vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171).
  • BVerwG, 09.10.1997 - 6 B 42.97

    Grundrechtswidrige Entziehung des gesetzlichen Richters - Anforderungen an die

    Näher darzulegen ist, inwiefern die gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführte bundesverfassungsrechtliche Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (s. Beschlüsse vom 9. März 1984 - BVerwG 7 B 238.81 - Buchholz 401.84 Benutzungsgebühren Nr. 49; vom 9. September 1988 - BVerwG 4 B 37.88 - DVBl 1988, 1176, 1178 [BVerwG 09.09.1988 - 4 B 37/88]; vom 15. Dezember 1989 - BVerwG 7 B 177.89 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277, vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171 und vom 19. Juli 1995 - BVerwG 6 NB 1.95 - Buchholz 310 § 47 VwGO Nr. 104).
  • BVerwG, 17.03.2008 - 6 B 7.08

    Architekt; Berufsausübung; freier Beruf; Insolvenz; Liste; Saarland; Streichung;

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vermag die Rüge der Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Anwendung und Auslegung von Landesrecht eine Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision nur dann zu begründen, wenn die Auslegung der - gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführten - bundesrechtlichen Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (s. Beschlüsse vom 9. März 1984 BVerwG 7 B 238.81 Buchholz 401.84 Benutzungsgebühren Nr. 49, vom 15. Dezember 1989 BVerwG 7 B 177.89 Buchholz 310 § 132 Vw GO Nr. 277, vom 1. September 1992 BVerwG 11 B 24.92 Buchholz 310 § 137 Vw GO Nr. 171 und vom 11. Dezember 2003 BVerwG 6 B 69.03 Buchholz 422.2 Rundfunkrecht Nr. 39).
  • BVerwG, 27.02.2007 - 6 B 81.06

    Bundesverfassung; Hessen; Hund; Hunderasse; Landesrecht; Liste;

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vermag die Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Auslegung und/oder Anwendung von Landesrecht die Zulassung der Revision allenfalls dann zu begründen, wenn die Auslegung der - gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführten - bundesrechtlichen Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (vgl. Beschlüsse vom 15. Dezember 1989 - BVerwG 7 B 177.89 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277 und vom 1. September 1992 - BVerwG 11 B 24.92 - Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171).
  • BVerwG, 02.01.2006 - 6 B 55.05

    Auswahlentscheidung; Auswahlermessen; Daseinsvorsorge; Festsetzungsantrag;

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts vermag die Rüge der Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Anwendung und Auslegung von Landesrecht eine Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision nur dann zu begründen, wenn die Auslegung der gegenüber dem Landesrecht als korrigierender Maßstab angeführten bundesrechtlichen Norm ihrerseits ungeklärte Fragen von grundsätzlicher Bedeutung aufwirft (s. Beschluss vom 9. März 1984 BVerwG 7 B 238.81 Buchholz 401.84 Benutzungsgebühren Nr. 49; Beschluss vom 15. Dezember 1989 BVerwG 7 B 177.89 Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 277; Beschluss vom 1. September 1992 BVerwG 11 B 24.92 Buchholz 310 § 137 VwGO Nr. 171, Beschluss vom 11. Dezember 2003 BVerwG 6 B 69.03 ).
  • BVerwG, 04.10.2005 - 6 B 40.05

    Aktenwidrigkeit; Beweiswürdigung; Einzelfallanordnung; Gefahr; Hund; Leine;

  • BVerwG, 26.11.2009 - 6 B 33.09

    Auslaufen; Begriff; Diplom; Hochschulgebühr; konsekutiver Studiengang;

  • BVerwG, 06.10.2005 - 6 BN 2.05

    Ermächtigung; Gefahr; Gefahrenabwehr; Hund; Hundehaltung; Kampfhund; Liste;

  • BVerwG, 17.08.2004 - 6 B 49.04

    Berufung; Beschluss; Einstimmigkeit; Entscheidung; Ermessen; mündliche

  • BVerwG, 18.06.2008 - 6 B 23.08

    Aufbaustudium; Hochschulrecht; Studiengebühr; Zweitstudium; Übergangregelung

  • BVerwG, 27.04.2005 - 6 BN 6.04

    Auslegung eines "Wesenstests" auch bei weitester Auslegung als

  • BVerwG, 20.08.2007 - 6 B 40.07

    Berufsfreiheit; neue Bundesländer; Pflichtversicherung; private Altersvorsorge;

  • BVerwG, 28.10.2004 - 6 B 51.04

    Abitur; Abiturnachprüfung; Bedingung; Bewertung; Chancengleichheit;

  • BVerwG, 18.01.2012 - 4 BN 25.11

    Zur Unzulässigkeit von Festsetzungen als Negativplanung

  • BVerwG, 11.12.2003 - 6 B 69.03

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • BVerwG, 17.08.2009 - 6 B 10.09

    Ausstattung; Befristung; Berufungsvereinbarung; Bestandsschutz; Brandenburg;

  • BVerwG, 10.02.2015 - 5 B 48.14

    Verweis eines Auszubildenden im Rahmen der Eignungsprüfung zur Vornahme eines

  • BVerwG, 21.07.2011 - 6 B 29.11

    Öffentliche Schule; Privatschule; Akzessorietät

  • BVerwG, 15.03.2005 - 6 B 5.05

    Arbeitnehmerkammer; Bindungswirkung; Bremen; Bundesverfassungsgericht;

  • BVerwG, 01.09.2003 - 4 BN 55.03

    Außenbereich; Außenbereichssatzung; Außenbereichsvorhaben; bebauter Bereich;

  • BVerwG, 27.08.2003 - 6 B 53.03

    Bereithalten; Discounter; Fernsehgebühr; Gleichheitssatz; Gleichheitsverstoß;

  • BVerwG, 21.12.2009 - 6 B 34.09

    Vorliegen eines hochschulgebührenrechtlichen Erststudiums bei einem

  • BVerwG, 07.06.2002 - 9 B 30.02

    Erdrosselnde Wirkung; Flächenmaßstab; Geldleistungspflicht; Gewässer;

  • BVerwG, 11.11.2009 - 6 B 15.09

    Begriff; Berufsfreiheit; Härtefall; Studiengebühr; Unterhalt; wirtschaftliche

  • BVerwG, 04.04.2006 - 6 B 49.05

    Verstoß gegen das Rechtsstaatsprinzip aus Art. 20 Abs. 3 GG in Verbindung mit

  • BVerwG, 27.04.2005 - 6 B 72.04

    Gefahr; Haltung; Hund; Hundehalter; Kampfhund; Sicherheitsrisiko; Straftat;

  • BVerwG, 25.02.2004 - 6 B 10.04

    Ermessen; Grundrecht; Konzessionierung; Landesrecht; Saarland;

  • BVerwG, 15.06.2012 - 6 B 3.12

    Rauchverbot; Nichtraucherschutz; Gaststätte, Einkaufspassage; Außengastronomie;

  • BVerwG, 09.04.2009 - 6 B 80.08

    Erhebung; Erststudium; Freizügigkeit; Studiengebühr; Studienkonto; Studium;

  • BVerwG, 07.11.2006 - 6 B 92.06

    Rüge der Nichtbeachtung von Bundesrecht bei der Anwendung und Auslegung von

  • BVerwG, 25.02.2005 - 6 B 4.05

    Zulassung einer Revision wegen grundsätzlicher Bedeutung einer Rechtssache

  • BVerwG, 10.02.2004 - 6 B 3.04

    Begründung einer Nichtzulassungsbeschwerde wegen Nichtbeachtung von Bundesrecht

  • BVerwG, 04.04.2002 - 6 B 1.02

    Abgabengleichheit; Autoradio; Bereithalten; Bereithaltung; Fiktion; Gebührenhöhe;

  • BVerwG, 04.02.2011 - 9 B 55.10

    Einschaltung eines privaten Geschäftsbesorgers; Begriff des Verwaltungsakts und

  • BVerwG, 18.01.2011 - 6 B 61.10

    Tierhaltung; Genehmigungsvorbehalt

  • BVerwG, 14.01.2008 - 6 B 58.07

    Rechtmäßigkeit der Beteiligung der Landesapothekerkammer an einer privatrechtlich

  • BVerwG, 18.10.2007 - 6 B 45.07

    Dauer; Fachhochschule; Hochschule; Langzeitstudium; Studiengebühr;

  • BVerwG, 19.12.2005 - 6 B 47.05

    Zulassung der Revision für die Auslegung und Anwendung von Landesrecht -

  • BVerwG, 17.07.2008 - 6 B 5.08

    Begriff; Landesrecht; Platzverweis; Revisibilität; öffentliche Ordnung

  • BVerwG, 02.03.2005 - 6 BN 7.04

    Anforderung; Antragsbefugnis; Antragsteller; Apotheke; Apotheker;

  • BVerwG, 05.05.2004 - 6 BN 1.04

    Verstoßes gegen Denkgesetze oder Auslegungsgrundsätze als Verfahrensfehler -

  • BVerwG, 12.08.2004 - 6 B 41.04

    Auswirkungen des Nichtstellens von schriftlich angekündigten Beweisanträgen in

  • BVerwG, 08.06.2004 - 6 B 34.04

    Bestimmung der Anforderungen an eine Darstellung der grundsätzlichen Bedeutung

  • BVerwG, 21.03.2012 - 5 B 48.11

    Verpflichtung einer nach § 11 Abs. 3 KiFöG leistungsverpflichteten Kommune zur

  • BVerwG, 27.09.2006 - 6 B 16.06

    Anforderungen an die rechtlichen Bewertung der Beschlagnahme eines Handys durch

  • BVerwG, 21.06.2011 - 6 B 29.11

    Grundsätzliche Bedeutung einer Rechtsfrage im Zusammenhang mit der

  • BVerwG, 17.08.2009 - 6 B 11.09

    Array

  • BVerwG, 17.03.2008 - 6 B 8.08

    Löschung aus Architektenliste wegen Insolvenz: Kein Verstoß gegen Bundesrecht!

  • BVerwG, 14.08.2006 - 6 B 12.06

    Vereinbarkeit des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes mit einer Anordnung eines

  • BVerwG, 15.04.2004 - 6 B 26.04

    Befreiung eines Autoradios in einem Transportbus einer dezentral organisierten

  • BVerwG, 16.03.2004 - 6 B 18.04

    Begründung einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision wegen

  • BVerwG, 05.01.2005 - 6 B 73.04

    Anforderungen an die Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache -

  • BVerwG, 10.05.2004 - 6 B 33.04

    Rechtmäßigkeit des Differenzierungsmerkmals zwischen Professoren alten und neuen

  • BVerwG, 01.04.2004 - 6 BN 2.03

    Rechtmäßigkeit einer Gefahrabwehrverordnung - Vorliegen einer abstrakten Gefahr -

  • BVerwG, 07.11.2006 - 6 B 94.06

    Eine Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision begründende Rüge der

  • BVerwG, 07.11.2006 - 6 B 93.06

    Verstoß berufsrechtlicher Regeln über die Führung eines Praxisschildes gegen

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 17.02

    Zurückweisung der Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision -

  • BVerwG, 14.12.2005 - 6 B 43.05

    Rechtmäßigkeit eines Kostenbescheids der Feuerwehr auf der Grundlage der dem

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 38.02

    Autonomie der Landesmedienanstalten im Hinblick auf die verfassungsrechtlich

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 19.02

    Autonomie der Landesmedienanstalten im Hinblick auf die verfassungsrechtlich

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 36.02

    Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegungs-

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 35.02

    Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegungs-

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 34.02

    Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegungs-

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 33.02

    Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegungs-

  • BVerwG, 30.05.2002 - 6 B 16.02

    Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegungs-

  • BVerwG, 29.05.2002 - 6 B 15.02

    Beschwerde gegen Nichtzulassung der Revision - Anforderungen an die Darlegungs-

  • BVerwG, 29.03.1996 - 5 B 41.96

    Anrechnung der Einkünfte des Ehegatten bei der Bewilligung eines

  • BVerwG, 20.10.1997 - 6 B 76.97

    Nichtzulassung der Revision mangels grundsätzlicher Bedeutung - Nichtbestehen der

  • BVerwG, 20.09.1995 - 6 B 12.95

    Vorliegen von Selbstverwaltungsangelegenheiten

  • BVerwG, 20.09.1995 - 6 B 14.95

    Darlegungsanforderungen der Beschwerde - Bestimmung der anzuwendenden Fassung

  • BVerwG, 17.03.2000 - 11 B 5.00

    Zurückweisung einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision mangels

  • VG Lüneburg, 06.06.2016 - 6 A 477/15

    Erhebung eines Deichverbandsbeitrags; Wirkung des Zusammenschluss;

  • BVerwG, 28.11.1994 - 8 B 189.94

    Vorliegen einer pauschalierten Lohnsteuer als besondere Steuerart und des damit

  • BVerwG, 26.09.1997 - 6 B 66.97

    Erhebung einer Aufklärungsrüge gegen die Annahme einer Täuschungshandlung nach §

  • BVerwG, 26.08.1996 - 5 B 85.96

    Förderungsfähigkeit von Investitionskosten für eine "Krabbelstube" -

  • BVerwG, 27.03.1995 - 11 B 169.94

    Voraussetzungen für die grundsätzliche Bedeutung einer Rechtssache - Auslegung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht