Rechtsprechung
   VGH Bayern, 21.06.2010 - 11 CS 10.377   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Punktsystem; Tattagsprinzip; maßgeblicher Beurteilungszeitpunkt bei Entziehungen der Fahrerlaubnis nach § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 StVG; Unerheblichkeit von Punktetilgungen nach der Begehung der Zuwiderhandlung, durch die die 18-Punkte-Grenze erreicht oder überschritten wird; keine Bindungswirkung a

  • verkehrslexikon.de

    Bei der Beurteilung, ob ein Fahrerlaubnisinhaber 18 Punkte erreicht hat, gilt das Tattagsprinzip

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)  

  • VGH Baden-Württemberg, 07.12.2010 - 10 S 2053/10

    Entziehung der Fahrerlaubnis - unwiderlegliche Vermutung der Fahrungeeignetheit -

    Dem Fahrerlaubnisinhaber kommt daher die Tilgungsreife von Verkehrsverstößen, die nach Begehung einer solchen weiteren Zuwiderhandlung, aber vor Rechtskraft der die weitere Zuwiderhandlung ahndenden Entscheidung eintritt, nicht zu Gute (Weiterentwicklung der im Urteil des BVerwG vom 25.09.2008 - 3 C 3.07 - a.a.O. aufgestellten Grundsätze; wie BayVGH, Beschluss vom 21.06.2010 - 11 CS 10.377 - juris).

    6 2. Nach Auffassung des Senats beansprucht die vom Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil vom 25.09.2008 (3 C 3.07 - a.a.O.) ausdrücklich vorgenommene Entkoppelung zwischen dem nach § 4 Abs. 4 Satz 4 StVG maßgeblichen Zeitpunkt und dem Datum des Eintritts der Rechtskraft auch im Rahmen einer auf § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 StVG gestützten Entziehungsverfügung in gleicher Weise Geltung (vgl. auch BayVGH, Beschluss vom 21.06.2010 - 11 CS 10.377 - juris).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.10.2012 - 16 B 1116/12

    Entziehung der Fahrerlaubnis unabhängig von später vor oder nach Erlass der

    So bereits OVG NRW, Beschluss vom 27. Dezember 2011 16 B 1500/11 unter Hinweis auf Bay. VGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 11 CS 10.377 , juris, Rdnr. 18 ff. (= ZfSch 2010, 597), und Urteil vom 19. Dezember 2011 11 B 11.1848 , juris, Rdnr. 26 ff.; Sächs. OVG, Beschluss 25. Juni 2010 3 B 65/10 , juris, Rdnr. 4 (= DAR 2010, 534); VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 7. Dezember 2010 10 S 2053/10 , juris, Rdnr. 4 ff. (= DAR 2011, 166), und vom 10. Mai 2011 10 S 137/11 , juris, Rdnr. 4 (= NJW 2011, 2456); Dauer, in: Hentschel/König/ Dauer, Straßenverkehrsrecht, 41. Aufl. 2011, § 4 StVG Rdnr. 24; ders, DAR 2009, 49; Janker, in: Burmann/Heß/Jahnke/Janker, Straßenverkehrsrecht, 22. Aufl. 2012, § 4 StVG Rdnr. 3a.

    So ausdrücklich auch Bay. VGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 11 CS 10.377 , a. a. O., Rdnr. 19, 21.

  • VG Arnsberg, 12.01.2015 - 6 L 1333/14

    Entziehung der Fahrerlaubnis aufgrund einer Nichtteilnahme an einem Aufbauseminar

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 2. Oktober 2012 - 16 B 1116/12 -, a.a.O. (Rn. 5 ff.), vom 17. Juni 2013 - 16 B 547/13 -, a.a.O. (Rn. 8 ff.) und vom 21. November 2013 - 16 B 1288/13 -, a.a.O. (Rn. 7 und 10); so auch Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 21. Juni 2010 - 11 CS 10.377 -, juris (Rn. 19).

    vgl. BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 3.07 -, a.a.O. (57) (Rn. 38); OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2013 - 16 B 547/13 -, a.a.O. (Rn. 13 ff.) m.w.N. zur weiteren obergerichtlichen Rechtsprechung; BayVGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 - 11 CS 10.377 -, a.a.O. (Rn. 20 f.).

  • VGH Bayern, 04.12.2012 - 11 CS 12.2420

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Erreichens von 18 Punkten; Tattagsprinzip;

    Der Senat geht in ständiger Rechtsprechung (z.B. Beschluss vom 21.6.2010 - 11 CS 10.377) von der Maßgeblichkeit des sog. Tattagsprinzips bei der Punkteermittlung aus.

    Dies gilt unabhängig davon, ob die Tilgung vor oder nach dem Erlass des Entziehungsbescheids eingetreten ist (BVerwG vom 25.9.2008 BVerwGE 132, 57; BayVGH vom 21.6.2010, a.a.O.).

  • VG München, 11.09.2013 - M 1 S 13.3756

    Entziehen der Fahrerlaubnis wegen Erreichens von 18 Punkten; Eintritt der

    Es beruft sich auf eine Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (B.v. 21.6.2010 - 11 CS 10.377 -), nach der es keine Missachtung oder Umgehung der in § 28 Abs. 8 Satz 1 StVG getroffenen Entscheidung darstelle, wenn Punktetilgungen, zu denen es erst nach der Begehung einer Zuwiderhandlung komme, bei der Ermittlung des Punktestandes außer Betracht blieben.

    Vielmehr rechtfertigt sich diese Vorgehensweise aus dem Umstand, dass bei der Beurteilung der Sach- und Rechtslage im Rahmen des § 4 Abs. 3 Satz 1 StVG auf den Zeitpunkt abzustellen ist, in dem der Verstoß begangen wurde, der (unter der Voraussetzung seiner späteren rechtskräftigen Ahndung) zum Entstehen derjenigen Punkte geführt hat, durch die die nach § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 bis 3 StVG jeweils maßgebliche Zahl von Punkten erreicht oder überschritten wurde (BayVGH, B.v. 21.6.2010 - 11 CS 10.377 - juris Rn. 25 und 30).

  • VG Augsburg, 12.04.2013 - Au 7 K 13.307

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Erreichens der 18-Punkte-Grenze; Ablauf von

    b) Bei der Punkteermittlung ist von der Maßgeblichkeit des sog. Tattagsprinzips auszugehen (BVerwG, U.v. 25.9.2008 - 3 C 3.07 - BVerwGE 132, 48 - juris Rn. 31; U.v. 25.9.2008 - 3 C 34.07 - juris Rn. 12; BayVGH, B.v. 21.6.2010 - 11 CS 10.377 - juris Rn. 19; v. 4.12.2012 - 11 CS 12.2420 - juris Rn. 18).

    Dies gilt unabhängig davon, ob die Tilgung vor oder nach dem Erlass des Entziehungsbescheids eingetreten ist (BVerwG, U.v. 25.9.2008 - 3 C 21/07 - juris Rn. 9; BayVGH, B.v. 21.6.2010 - 11 CS 10.377 - juris Rn. 24).

  • VG Augsburg, 01.09.2010 - Au 7 S 10.1238

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Erreichens der 18-Punkte-Grenze trotz

    Die Antragsgegnerin hat bei der Berechnung der für den Antragsteller eingetragenen Punkte aber zu Recht das Tattagprinzip und nicht das Rechtskraftprinzip zugrunde gelegt (BVerwG vom 25.9.2008 - 3 C 3/07 zu § 4 Abs. 4 StVG; BayVGH vom 21.6.2010 - 11 CS 10.377; a.A. VGH Baden-Württemberg vom 9.1.2007 - 10 S 1874/06).

    Dieser Entscheidung für das Tattagsprinzip kommt Bedeutung nicht nur für die Auslegung des § 4 Abs. 4 StVG, sondern auch für das zutreffende Verständnis der in § 4 Abs. 3 Satz 1 StVG getroffenen Regelungen zu (BayVGH vom 21.6.2010 - a.a.O.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.06.2013 - 16 B 547/13

    Entziehung der Fahrerlaubnis bei Ansammlung von 18 oder mehr Punkten im

    Eingehend hierzu OVG NRW, Beschluss vom 2. Oktober 2012 - 16 B 1116/12 -, a. a. O., Rn. 3 ff., unter Hinweis auf Bay. VGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 - 11 CS 10.377 -, juris, Rn. 18 ff. (= ZfSch 2010, 597), und Urteil vom 19. Dezember 2011 - 11 B 11.1848 -, juris, Rn. 26 ff.; Sächs. OVG, Beschluss 25. Juni 2010 - 3 B 65/10 -, juris, Rn. 4 (= DAR 2010, 534); VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 7. Dezember 2010 - 10 S 2053/10 -, juris, Rn. 4 ff. (= DAR 2011, 166), und vom 10. Mai 2011 - 10 S 137/11 -, juris, Rn. 4 (= NJW 2011, 2456); Dauer, in: Hentschel/König/ Dauer, Straßenverkehrsrecht, 41. Aufl. 2011, § 4 StVG Rn. 24; ders, DAR 2009, 49.
  • VG Neustadt, 04.06.2012 - 3 L 356/12

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen 18 Punkten im Verkehrszentralregister

    Dies ändert aber - wie oben dargelegt - nichts daran, dass sich der Antragsteller mit Erreichen von 18 Punkten als unwiderleglich ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen erwiesen hat (vgl. auch BayVGH, Beschluss vom 3. Mai 2010 - 11 CS 09.3149 - und vom 21. Juni 2010 - 11 CS 10.377 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7. Dezember 2010 - 10 S 2053/10 -, NJW 2011, 2311 = juris, Rn. 6).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.11.2013 - 16 B 1288/13

    Maßgeblichkeit des Tattagprinzips bei Erhöhung des Punktestandes durch eine neue

    vgl. BVerwG, Urteil vom 25. September 2008 - 3 C 21.07 -, BVerwGE 132, 57 = NJW 2009, 610 = VRS 115 (2008), 451 = DAR 2009, 102 = juris, Rn. 9 bis 22; OVG NRW, Beschluss vom 31. Juli 2009 - 16 B 862/09 - ebenso gerade auch im Zusammenspiel mit dem Tattagprinzip Bay. VGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 - 11 CS 10.377 -, juris, Rn. 18 bis 29, sowie VGH Bad.-Württ., Beschlüsse vom 7. Dezember 2010 - 10 S 2053/10 -, NJW 2011, 2311 = DAR 2011, 166 = VRS 120 (2011), 103 = NZV 2011, 466 = juris, Rn. 3 bis 13, und vom 10. Mai 2011 - 10 S 137/11 -, NJW 2011, 2456 = DAR 2011, 424 = NZV 2011, 465 = VRS 121 (2011), 361 = juris, Rn. 4.
  • VGH Bayern, 10.12.2013 - 11 CS 13.2006

    Fahrerlaubnisentziehung (Punktsystem); Tattagprinzip

  • VGH Bayern, 26.09.2013 - 11 CS 13.1640

    Unbeachtlicher Einwand der Wiedererlangung der Fahreignung nach Ablauf von

  • VG Gelsenkirchen, 28.08.2012 - 7 L 863/12

    Fahrerlaubnis, Entziehung, Punkte, Tattagprinzip

  • VG Ansbach, 06.03.2012 - AN 10 K 11.02065

    Entzug der FE; Erreichen von 18 Punkten; Tattagprinzip; zeitlicher Abstand

  • VG Ansbach, 10.07.2014 - AN 10 K 13.01566

    Entzug der FE; Erreichen von 18 Punkten; Tattagprinzip;

  • VGH Bayern, 05.12.2013 - 11 CS 13.2030

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen 18 Punkten; Tattagprinzip

  • VG München, 05.06.2012 - M 6a S 12.2122

    Punktesystem; Keine Bindung durch unvollständige rechtliche Auskunft der zuvor

  • VG Gelsenkirchen, 26.03.2014 - 7 L 373/14

    Fahrerlaubnis; Entziehung; Punkte; Ungeeignetheit

  • VG München, 14.05.2013 - M 1 K 13.1444

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Erreichens von 18 Punkten; Tattagprinzip

  • VG München, 23.08.2011 - M 6a S 11.3471

    Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Punktesystem; Erreichen von 18 Punkten;

  • VG München, 25.05.2011 - M 1 S 11.1837

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Erreichens von 18 Punkten; Tattagprinzip;

  • VG München, 03.07.2012 - M 6a S 12.2253

    Entziehung der Fahrerlaubnis nach dem Punktesystem; Erreichen von 18 Punkten oder

  • VG München, 21.07.2011 - M 6a S 11.2665

    Punktsystem; Punktereduzierung; Tilgung; Tattagsprinzip

  • VG München, 23.08.2010 - M 6a S 10.2956

    Punktsystem; Punktereduzierung; Tilgung; wiederholtes Erreichen der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht