Rechtsprechung
   VGH Bayern, 28.11.2014 - 11 CS 14.2267   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,40132
VGH Bayern, 28.11.2014 - 11 CS 14.2267 (https://dejure.org/2014,40132)
VGH Bayern, Entscheidung vom 28.11.2014 - 11 CS 14.2267 (https://dejure.org/2014,40132)
VGH Bayern, Entscheidung vom 28. November 2014 - 11 CS 14.2267 (https://dejure.org/2014,40132)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,40132) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Bayreuth, 09.03.2015 - B 1 S 15.97

    Fahreignung, Fahrerlaubnis, Kraftfahreignung, Trunkenheitsfahrt,

    Die Verwertbarkeit eines der Fahrerlaubnisbehörde tatsächlich bekannt gewordenen negativen Fahreignungsgutachtens hängt danach nicht von der Rechtmäßigkeit der Beibringungsanordnung ab (BayVGH, st. Rspr., vgl. etwa B.v. 28.11.2014 - 11 CS 14.2267, B.v. 28.10.2013 - 11 CS 13.1746 - und B.v. 15.6.2009 - 11 CS 09.373 - juris).
  • VGH Bayern, 23.12.2014 - 11 ZB 14.2328

    Darlegungserfordernis; Beibringungsanordnung

    Die Verwertbarkeit eines der Fahrerlaubnisbehörde tatsächlich bekanntgewordenen negativen Fahreignungsgutachtens hängt nach ständiger Rechtsprechung des Senats nicht von der Rechtmäßigkeit der Beibringungsanordnung ab (vgl. BayVGH, B.v. 28.11.2014 - 11 CS 14.2267 - juris; B.v. 28.10.2013 - 11 CS 13.1746 - juris; B.v. 15.6.2009 - 11 CS 09.373 - juris).
  • VGH Bayern, 28.01.2015 - 11 CS 14.2694

    Entziehung der Fahrerlaubnis; körperliche Eignung; Epilepsie

    Die Verwertbarkeit eines der Fahrerlaubnisbehörde tatsächlich bekanntgewordenen negativen Fahreignungsgutachtens hängt nicht von der Rechtmäßigkeit der Beibringungsanordnung ab (st. Rspr. des Senats, vgl. etwa BayVGH, B.v. 28.11.2014 - 11 CS 14.2267 - juris; B.v. 28.10.2013 - 11 CS 13.1746 - juris; B.v. 15.6.2009 - 11 CS 09.373 - juris).
  • VG München, 07.08.2015 - M 6b S 15.2425

    Fahrerlaubnisentziehung, Herzrhythmusstörungen, Kraftfahreignung,

    Das Gutachten einschließlich der Ergebnisse der im Rahmen der Begutachtung durchgeführten psychologischen Zusatzuntersuchung stellen neue Tatsachen dar, die auch im Interesse der Allgemeinheit, vor Kraftfahrern geschützt zu werden, die sich aufgrund festgestellter Tatsachen als ungeeignet erwiesen haben, ohne weiteres verwertet werden können (vgl. BVerwG, B.v. vom 19.3.1996 - 11 B 14/96 - juris; BayVGH, B.v. 28.11.2014 - 11 CS 14.2267 - juris m. w. N.).
  • VG Bayreuth, 24.10.2016 - B 1 S 16.681

    Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung der Klage gegen die Entziehung der

    Die Verwertbarkeit eines der Fahrerlaubnisbehörde tatsächlich bekanntgewordenen negativen Fahreignungsgutachtens hängt danach nicht von der Rechtmäßigkeit der Beibringungsanordnung ab (st. Rspr., vgl. z.B. BVerwG, B.v. 19.03.1996 - 11 B 14.94; BayVGH, B.v. 28.11.2014 - 11 CS 14.2267, B.v. 28.10.2013 - 11 CS 13.1746 - und B.v. 15.6.2009 - 11 CS 09.373 - juris).
  • VG München, 23.02.2016 - M 26 S 15.5609

    Erfolgloser Antrag auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung gegen

    Die gutachterlichen Feststellungen stellen neue Tatsachen dar, die auch im Interesse der Allgemeinheit, vor Kraftfahrern geschützt zu werden, die sich aufgrund festgestellter Tatsachen als ungeeignet erwiesen haben, ohne weiteres verwertet werden können (vgl. BVerwG, B.v. vom 19.3.1996 - 11 B 14/96 - juris; BayVGH, B.v. 28.11.2014 - 11 CS 14.2267 - juris m. w. N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht