Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 06.02.1995 - 11 M 7871/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,12032
OVG Niedersachsen, 06.02.1995 - 11 M 7871/94 (https://dejure.org/1995,12032)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 06.02.1995 - 11 M 7871/94 (https://dejure.org/1995,12032)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 06. Februar 1995 - 11 M 7871/94 (https://dejure.org/1995,12032)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,12032) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Aufenthaltsverlängerung; Regulärer Arbeitsmarkt; Türke; Spezialitätenkoch; Ordnungsgemäße Beschäftigung; Gleicher Arbeitgeber

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Niedersachsen, 25.09.1996 - 11 M 4388/96

    Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis für einen türkischen Spezialitätenkoch;

    Der Senat hält an seiner bisherigen Auffassung (vgl. Beschl. v. 6.2.1995 - 11 M 7871/94 -) fest, daß ein türkischer Staatsangehöriger, dem die Einreise und der Aufenthalt für die Ausübung einer unselbständigen Erwerbstätigkeit als Spezialitätenkoch für längstens drei Jahre erlaubt worden ist, nicht dem regulären Arbeitsmarkt i.S.d. Art. 6 Abs. 1 ARB Nr. 1/80 angehört.

    Während der beschließende Senat in seiner bisherigen Rechtsprechung (vgl. Beschl. v. 6.2.1995 - 11 M 7871/94 -) die Auffassung vertreten hat, daß ein türkischer Staatsangehöriger, dem die Einreise und der Aufenthalt für die Ausübung einer unselbständigen Erwerbstätigkeit als Spezialitätenkoch für längstens drei Jahre erlaubt worden ist, nicht dem regulären Arbeitsmarkt im Sinne des Art. 6 Abs. 1 ARB 1/80 angehört, ist der Hess. VGH in seinem Beschluß vom 22. Mai 1996 - 12 TG 657/96 - (AuAS 1996, S. 170) zu einer gegenteiligen Auffassung gelangt.

  • VGH Hessen, 22.05.1996 - 12 TG 657/96

    Verlängerung der einem türkischen Spezialitätenkoch aufgrund AAV § 4 Abs 4

    Rdnr. 22; OVG Niedersachsen, 06.02.1995 - 11 M 7871/94 - offen gelassen von OVG Nordrhein-Westfalen, 18.12.1995 - 18 B 1691/95 - siehe auch BVerwG, Vorlagebeschluß vom 24.11.1995 - 1 C 33.93 -, InfAuslR 1996, 130).
  • OVG Niedersachsen, 23.09.1996 - 11 M 4364/96

    Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis eines türkischen Arbeitnehmers

    Der Senat konnte die im Mittelpunkt des erstinstanzlichen Verfahrens stehende Frage, ob der Antragsteller zu 1), der lediglich unter der Voraussetzung eines auf drei Jahre befristeten Aufenthalts zur Beschäftigung als türkischer Spezialitätenkoch am 8. Dezember 1992 in das Bundesgebiet eingereist ist (vgl. §§ 13, 10 Abs. 1 und 2 AuslG i.V.m. § 4 Abs. 4 AAV), überhaupt dem regulären Arbeitsmarkt im Sinne des Art. 6 Abs. 1 ARB/80 angehört (bejahend Hess. VGH, Beschl. v. 22.5.1996 - AuAS 1996, 170; verneinend Senatsbeschlüsse v. 25.10.1995 - 11 M 5116/95 und v. 6.2.1995 - 11 M 7871/94 -), offenlassen, weil er jedenfalls die erforderlichen Beschäftigungszeiten nicht erfüllt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht