Rechtsprechung
   VGH Hessen, 24.04.2006 - 11 TG 677/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,5900
VGH Hessen, 24.04.2006 - 11 TG 677/06 (https://dejure.org/2006,5900)
VGH Hessen, Entscheidung vom 24.04.2006 - 11 TG 677/06 (https://dejure.org/2006,5900)
VGH Hessen, Entscheidung vom 24. April 2006 - 11 TG 677/06 (https://dejure.org/2006,5900)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5900) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    § 16a Nr 3 TierSchG, § 2 Nr 1 TierSchG
    Voraussetzungen für ein gegen den Halter von Schottischen Hochlandrindern gerichtetes Haltungs- und Betreuungsverbot

  • Judicialis

    TierSchG § 2 Nr. 1; ; TierSchG § 16 a Nr. 3

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    TierSchG § 2 Nr. 1; TierSchG § 16a Nr. 3
    Tierschutz: Tierschutzwidrige Rinderhaltung - Haltung, Leiden, Rind

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anordnung eines Haltungsverbots und Betreuungsverbots gegen den Tierhalter; Beeinträchtigung des Wohls der Tiere bei Aufrechterhaltung des bestehenden Zustandes in unvertretbarem Maße; Unterbliebene Anhörung als Verfahrensmangel ; Sicherstellung der Befriedigung der ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2006, 684 (Ls.)
  • DÖV 2006, 968
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • OVG Niedersachsen, 20.04.2016 - 11 LB 29/15

    Untersagung der Haltung und Betreuung von Rindern wegen wiederholter

    Mit anderen Worten musste der Beklagte als zuständige Tierschutzbehörde nicht sehenden Auges abwarten, bis den Rindern, nachdem die weniger belastenden Einzelanordnungen nicht zu einer nachhaltigen Verbesserung der Tierhaltung des Klägers geführt hatten, erhebliche Schmerzen oder Leiden zugefügt sein würden (vgl. hierzu Bad.-Württ. VGH, Beschl. v. 24.4.2002 - 1 S 1900/00 -, VBlBW 2002, 388, juris, Rdnr. 10, unter Hinweis auf VG Stuttgart, Urt. v. 29.7.1998, NuR 1999, 236 f.; vgl. zudem Hess. VGH, Beschl. v. 24.4.2006 - 11 TG 677/06 -, NuR 2007, 54, juris, Rdnr. 26; Hirt/Maisack/Moritz, TierSchG, § 16a, Rdnr. 47; Lorz/Metzger, TierSchG, § 16a, Rdnr. 20).
  • OVG Saarland, 25.06.2012 - 1 B 128/12

    Pferdehaltungsverbot; Erlass des Widerspruchsbescheides während eines Verfahrens

    ebenso HessVGH, Beschluss vom 24.4.2006 - 11 TG 677/06 -, RdL 2006, 238; BayVGH, Urteil vom 30.1.2008 - 9 B 05.3146 und 9 B 06.2992 -, RdL 2008, 243, und OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 3.2.2010 - 5 S 28.09 -, juris.

    allgemein zu den Anforderungen an ein Haltungsverbot VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 25.4.2002 - 1 S 1900/00 -, juris, und HessVGH, Beschluss vom 24.4.2006 - 11 TG 677/06 -, RdL 2006, 238.

  • VG Cottbus, 06.09.2017 - 3 L 509/17

    Widerruf Tierheimbetreibererlaubnis Tierschutzverein Elbe-Elster e.V. (Herzberg)

    Mit anderen Worten: Die Tierschutzbehörde muss nicht sehenden Auges zuwarten, bis den Tieren, nachdem weniger belastende Einzelanordnungen keine nachhaltige Besserung der Haltung gebracht haben, erhebliche Schmerzen oder Leiden zugefügt sein würden (vgl. Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 24. April 2006 - 11 TG 677/06 -, Rn. 26, juris; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 25. April 2002 - 1 S 1900/00 -, Rn. 10, juris; VG Aachen, Urteil vom 29. April 2009 - 6 K 1682/08 -, juris; VG Ansbach, Beschluss vom 20. April 2005 - AN 16 S 05.01204 -, juris; Hirt/Maisack/Moritz, aaO., § 16a, Rn. 47; Lorz/Metzger, TierSchG, 6. Aufl. 2008, § 16 a RdNr. 20 unter Hinweis auf die Begründung des Änderungsgesetzes 1986).
  • VGH Bayern, 01.04.2021 - 23 ZB 21.297

    Verwaltungsgerichte, Streitwertfestsetzung, Sachkundenachweis, Amtsveterinär,

    Leiden i.S.v. § 16a Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 TierSchG sind bereits dann anzunehmen, wenn Tiere über einen nicht nur ganz geringfügigen Zeitraum hinweg in ihrem natürlichen Wohlbefinden beeinträchtigt werden (vgl. VGH Kassel, B.v. 24.4.2006 - 11 TG 677/06 - BeckRS 2006, 23688), sie setzen nicht voraus, dass das Tier krank oder verletzt ist (BayVGH, B.v. 6.7.2020 - 23 CS 20.383 - juris Rn. 52) und erst recht nicht, dass die Beeinträchtigungen so schwerwiegend sind, dass sie (sofortiger) tierärztlicher Versorgung und Behandlung bedürfen.
  • OVG Niedersachsen, 03.08.2009 - 11 ME 187/09

    Tierschutzrechtliche Anforderungen an die Haltung von Hauskatzen

    Den beamteten Tierärzten steht bei der Frage, ob die Anforderungen des § 2 TierSchG erfüllt sind, nach dem Gesetz - etwa in § 16 a Satz 2 Nr. 2 und § 15 Abs. 2 TierschG - eine vorrangige Beurteilungskompetenz zu (vgl. Senatsbeschl. v. 3.6.2009 - 11 ME 172/09 - BayVGH, Urt. v. 30.1.2008 - 9 B 05.3146 - u.a., RdL 2008, 243; Hess.VGH, Beschl. v. 24.4.2006 - 11 TG 677/06 -, RdL 2006, 238 = NuR 2007, 54; Hirt/ Maisack/Moritz, Tierschutzgesetz, 2. Aufl., § 15 TierSchG Rn. 10 a).
  • VG Aachen, 29.04.2009 - 6 K 1682/08

    Klage eine Pferdehalters gegen zweijähriges Verbot der Pferdehaltung und

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 25. September 1997 - 20 A 688/96 -, juris Rn. 32; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 4. März 2008 - 9 CS 07.3396 -, juris Rn. 5; Hessischer Verwaltungsgerichtshof (HessVGH), Beschluss vom 24. April 2006 - 11 TG 677/06 -, juris Rn. 22.

    vgl. Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH B.- W.), Beschluss vom 25. April 2002 - 1 S 1900/00 -, juris Rn. 10 f.; HessVGH, Beschluss vom 24. April 2006 - 11 TG 677/06 -, juris Rn. 26.

  • VG Schleswig, 08.06.2017 - 1 B 24/17

    Tierschutz; Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Ein Leiden der Tiere im Sinne des Tierschutzrechts ist bereits dann anzunehmen, wenn sie über einen nicht unwesentlichen Zeitraum hinweg in ihrem natürlichen Wohlbefinden beeinträchtigt werden (VGH Kassel, Beschl. v. 24.04.2006 - 11 TG 677/06 -, juris Rn. 26; VGH Mannheim, Beschl. v. 25.04.2002 - 1 S 1900/00 -, juris Rn. 10).

    Die zuständige Behörde muss demnach nicht gleichsam sehenden Auges zuwarten, bis bei den Tieren tatsächlich erhebliche Schmerzen, Leiden oder Schäden auftreten (VGH Kassel, Beschl. v. 24.04.2006 - 11 TG 677/06 -, juris Rn. 26; VGH Mannheim, Beschl. v. 25.04.2002 - 1 S 1900/00 -, juris Rn. 10).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 18.02.2021 - 3 M 3/21

    Unterbringung eines weißen Löwen: "Instinktwidrig und lebensfeindlich"

    Soweit die Beschwerde unter Verweis auf die vom Verwaltungsgericht in diesem Zusammenhang zitierte Rechtsprechung (HessVGH, Beschluss vom 24. April 2006 - 11 TG 677/06 - juris; VG Aachen, Urteil vom 29. April 2009 - 6 K 1682/08 - juris) rügt, dass die Entscheidungen keine vergleichbaren Fälle beträfen, weil die dortige Haltung jeweils so gravierend mangelhaft gewesen sei, dass das Abwarten der Verletzung des Tierwohls als bloße Formalität erschienen sei, mag dies für sich betrachtet zutreffend sein.
  • VG Aachen, 05.09.2008 - 6 L 373/08

    Eilantrag gegen Verbot der Pferdehaltung und -betreuung gescheitert

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 25. September 1997 - 20 A 688/96 -, juris Rn. 32; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Beschluss vom 4. März 2008 - 9 CS 07.3396 -, juris Rn. 5; Hessischer Verwaltungsgerichtshof (HessVGH), Beschluss vom 24. April 2006 - 11 TG 677/06 -, juris Rn. 22.

    vgl. Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH B.- W.), Beschluss vom 25. April 2002 - 1 S 1900/00 -, juris Rn. 10 f.; HessVGH, Beschluss vom 24. April 2006 - 11 TG 677/06 -, juris Rn. 26.

  • OVG Saarland, 29.10.2019 - 2 A 260/18

    Tierschutz; Haltungsverbot und Wegnahme einer Rinderherde; veterinärfachliche

    Dies ergibt sich zum einen aus der Ermächtigung des § 16a Satz 2 TierSchG ("insbesondere") und zum anderen aus den im Bereich der Gefahrenabwehr geltenden Grundsätzen(vgl. hierzu VGH Bad.-Württ, Beschluss vom. 24.4.2002 - 1 S 1900/00 -, VBlBW 2002, 388; Hess. VGH, Beschluss vom 24.4.2006 - 11 TG 677/06 -, NuR 2007, 54; zitiert nach juris).
  • VG München, 30.06.2016 - M 23 K 16.928

    Mäusehaltung in der Wohnung zur Verfütterung an Schlangen

  • VG München, 06.07.2016 - M 23 K 16.315

    Untersagung der Haltung und Betreuung von Rindern

  • VG Mainz, 11.09.2019 - 1 L 636/19

    Tierschutzrecht

  • VG Koblenz, 13.11.2018 - 2 L 937/18

    Tierschutz

  • VG Schleswig, 03.02.2020 - 1 B 1/20

    Tierhaltungs- und Betreuungsverbot - Antrag auf Anordnung der aufschiebenden

  • VG Darmstadt, 24.09.2007 - 3 G 778/07

    Hundeverordnung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht