Weitere Entscheidung unten: OLG Hamm, 15.08.2018

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 14.09.2018 - 11 U 138/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,61150
OLG Hamburg, 14.09.2018 - 11 U 138/17 (https://dejure.org/2018,61150)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 14.09.2018 - 11 U 138/17 (https://dejure.org/2018,61150)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 14. September 2018 - 11 U 138/17 (https://dejure.org/2018,61150)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,61150) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Hamburg

    § 134 BGB, § 631 Abs 1 BGB, § 633 Abs 1 BGB, § 634 Nr 2 BGB, § 634 Nr 3 BGB
    Bauvertrag: Nichtigkeit des Bauvertrages wegen fehlender Eintragung in die Handwerksrolle; Stillschweigende (konkludente) Abnahme der Werkleistungen durch rügelose Ingebrauchnahme; Entbehrlichkeit der Fristsetzung; Zulässigkeit der erweiterten Widerklage in der ...

  • Justiz Hamburg
  • IWW
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Macht ein fehlender Eintrag in die Handwerksrolle den Bauvertrag nichtig?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Werkvertrag: Fristsetzung zur Mangelbeseitigung immer erforderlich

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Macht ein fehlender Eintrag in die Handwerksrolle den Bauvertrag nichtig? (IBR 2020, 60)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 16.12.2020 - 11 W 67/20

    Unrechtmäßige Haft, Entschädigung, Höhe

    Sowohl das Landgericht als auch das antragsgegnerische Land folgen der ständigen Rechtsprechung des Senats, der zur Bemessung des Schmerzensgeldes wegen einer unrechtmäßig erlittenen Haft - wie eine Reihe weiterer Oberlandesgerichte - regelmäßig auf die Vorschrift des § 7 Abs. 3 StrEG abstellt (vgl. OLG Schleswig, Beschl. v. 26.11.2001, Az.: 11 W 23/01, Tz.10; OLG Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 27.12.2011, 10 W 14/11, Tz. 29; OLG München, Urt. v. 22.03.2013, Az.: 1 U 1488/13, Tz.62, alle zitiert nach juris; Senat, Urt. v. 15.08.2018, Az.: 11 U 138/17).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 15.08.2018 - 11 U 138/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,67534
OLG Hamm, 15.08.2018 - 11 U 138/17 (https://dejure.org/2018,67534)
OLG Hamm, Entscheidung vom 15.08.2018 - 11 U 138/17 (https://dejure.org/2018,67534)
OLG Hamm, Entscheidung vom 15. August 2018 - 11 U 138/17 (https://dejure.org/2018,67534)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,67534) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht