Weitere Entscheidung unten: OLG Hamburg, 29.06.2012

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 10.01.2012 - 11 U 36/11   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Hat die kostenlose private Abmahnung keinen Erfolg, kann nicht noch einmal kostenpflichtig anwaltlich abgemahnt werden

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Zur Erstattungsfähigkeit der Kosten eines anwaltlichen Abmahnschreibens nach vorangegangener Eigenabmahnung

  • kanzlei.biz

    Kostenerstattung für die 2. Abmahnung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 97 Abs. 2; UrhG § 97a Abs. 1
    Erstattungsfähigkeit der Kosten eines anwaltlichen Abmahnschreibens

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erstattungsfähigkeit der Kosten eines anwaltlichen Abmahnschreibens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation und Auszüge)

    Erstattungsfähigkeit der Kosten eines anwaltlichen Abmahnschreibens nach vorangegangener Eigenabmahnung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Zur Kostenübernahme bei vorangegangener privater Abmahnung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Erstattung von Rechtsanwaltskosten für eine Abmahnung, wenn Anspruchsteller zunächst selbst abgemahnt hat

  • ra-plutte.de (Kurzinformation)

    Keine Erstattung von Abmahnkosten bei vorheriger Eigenabmahnung

  • kanzlei-lachenmann.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Keine Übernahme außergerichtlicher Anwaltskosten bei vorheriger privater Abmahnung

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Anwaltliche Abmahnung nach vorheriger privater Abmahnung

  • heise.de (Pressebericht, 28.02.2012)

    Abmahnungen: Gericht präzisiert Regeln für Kostenübernahme

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Keine Kostenerstattung für anwaltliche Abmahnung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Vorangegangene private Abmahnung macht anwaltliche Abmahnung entbehrlich

  • wvr-law.de (Kurzinformation)

    Wer sich in seinen Rechten verletzt sieht, aber nicht sofort anwaltlich abmahnen lässt, bleibt eventuell später auf seinen Kosten sitzen

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Kein Kostenerstattungsanspruch bei Abmahnung nach vorangegangener Eigenabmahnung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Keine Kostenerstattung anwaltlicher Abmahnung bei vorheriger Zweckerreichung durch Eigenabmahnung

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Kostenübernahme bei vorangegangener privater Abmahnung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Kostenerstattung bei Eigenabmahnung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Übernahme von außergerichtlichen Anwaltskosten bei vorheriger privater Abmahnung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kein Kostenerstattungsanspruch bei Abmahnung nach vorangegangener Eigenabmahnung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine Übernahme von außergerichtlichen Anwaltskosten bei vorheriger privater Abmahnung

Besprechungen u.ä. (2)

  • kanzlei-lachenmann.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Keine Übernahme außergerichtlicher Anwaltskosten bei vorheriger privater Abmahnung

  • it-recht-kanzlei.de (Entscheidungsbesprechung)

    Erfolglosigkeit einer Privatabmahnung rechtfertigt keine weitere, kostenpflichtige Abmahnung!

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2012, 249
  • afp 2012, 387



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Frankfurt, 17.08.2017 - 6 U 80/17  

    Erstattungsfähigkeit der Anwaltskosten für Zweitabmahnung

    In diesem Zusammenhang kann dahinstehen, ob eine andere Beurteilung dann in Betracht kommt, wenn das anwaltliche Abmahnschreiben im Wesentlichen nicht nur den Inhalt der Eigenabmahnung wiederholt (vgl. hierzu Oberlandesgericht Frankfurt a. M. - 11. Zivilsenat - MMR 2012, 249 [OLG Karlsruhe 23.01.2012 - 6 U 136/11] , Tz. 36), sondern vertiefte tatsächliche oder rechtliche Ausführungen enthält, die die berechtigte Erwartung zulassen, der Verletzer werde unter dem Eindruck dieser Ausführungen seine bisherige Position überdenken und zur Abgabe der verlangten Erklärungen bereit sein.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 29.06.2012 - 11 U 36/11   

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht