Rechtsprechung
   OLG Köln, 14.11.2018 - 11 U 71/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,38200
OLG Köln, 14.11.2018 - 11 U 71/18 (https://dejure.org/2018,38200)
OLG Köln, Entscheidung vom 14.11.2018 - 11 U 71/18 (https://dejure.org/2018,38200)
OLG Köln, Entscheidung vom 14. November 2018 - 11 U 71/18 (https://dejure.org/2018,38200)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,38200) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Geltendmachung des Werklohnanspruchs für ein Video anlässlich eines Firmenjubiläums bei Fertigstellung nach der Veranstaltung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Werk kann nicht (mehr) abgenommen werden: Vergütung wird ohne Abnahme fällig!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Bestellte Kunst - "VIP-Clip" des Comedian Jörg Knör muss bezahlt werden

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Wer ein Kunstwerk bestellt, muss es grundsätzlich auch dann bezahlen, wenn es ihm nicht gefällt

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    "VIP-Clip" von Comedian Jörg Knör - Zahlen auch bei Nichtgefallen

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Auftraggeber muss bestellten Videoclip des Comedian Jörg Knör auch bei Nichtgefallen bezahlen - Kunstfreiheit gewährleistet künstlerische Gestaltungsfreiheit

  • ra-plutte.de (Kurzinformation)

    Videoclip muss bei Nichtgefallen bezahlt werden

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Bestellte Kunst: Zahlung auch bei Nichtgefallen

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Bestellte Kunst: Zahlung auch bei Nichtgefallen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Firma bestellte VIP-Clip für Jubiläumsfeier - Ein Kunstwerk, das dem Besteller nicht gefällt, ist deshalb nicht unbedingt mangelhaft

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Bestellte Kunst - "VIP-Clip" des Comedian Jörg Knör muss bezahlt werden

  • kvlegal.de (Kurzinformation)

    Kunst bestellt: Zahlen auch bei Nichtgefallen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Bestellter Videoclip muss bezahlt werden, auch wenn er Auftraggeber nicht gefällt

  • tp-presseagentur.de (Kurzinformation)

    Bestellte Kunst - VIP-Clip des Comedian Jörg Knör muss bezahlt werden

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • KG, 19.03.2019 - 21 U 80/18

    Zahlungsanspruch für die Produktion eines Imagevideos: Abnahmereife

    Hinsichtlich der Auswahl der bestimmungsberechtigten Vertragspartei gilt: Aus dem Umstand, dass der Besteller ein gestalterisches oder sogar künstlerisches Werk in Auftrag gegeben hat, kann sich im Einzelfall ein Gestaltungsspielraum für den Unternehmer ergeben (vgl. OLG Köln, Urteil vom 14. November 2018, 11 U 71/18).

    Dass insoweit ein nicht zur Disposition der Beklagten stehender künstlerischer Gestaltungsspielraum der Klägerin betroffen wäre (vgl. hierzu OLG Köln, Urteil vom 14. November 2018, 11 U 71/18), ist im vorliegenden Fall nicht ersichtlich.

    In jedem Fall muss die Beklagte aber konkret vortragen, in welcher Hinsicht genau sie ihr Leistungsbestimmungsrecht für das Endprodukt ausgeübt hat und welche Vorgaben die Klägerin nicht erfüllt hat (vgl. OLG Köln, Urteil vom 14. November 2018, 11 U 71/18, Rz. 48 ff).

    Vielmehr hat sich die Klägerin auf allgemeine Kritik beschränkt, die nicht hinreichend bestimmt war (vgl. OLG Köln, Urteil vom 14. November 2018, 11 U 71/18, Rz. 53).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht