Rechtsprechung
   VGH Bayern, 17.11.2014 - 11 ZB 14.1755   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,44815
VGH Bayern, 17.11.2014 - 11 ZB 14.1755 (https://dejure.org/2014,44815)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17.11.2014 - 11 ZB 14.1755 (https://dejure.org/2014,44815)
VGH Bayern, Entscheidung vom 17. November 2014 - 11 ZB 14.1755 (https://dejure.org/2014,44815)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,44815) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Burhoff online

    Führen, Fahrrad, Rollen

  • openjur.de

    Wer auf einem rollenden Fahrrad sitzt, führt dieses Fahrrad, weil ein rollendes Fahrrad des Lenkens bedarf.Führen eines Fahrrads

  • verkehrslexikon.de

    Wer auf einem rollenden Fahrrad sitzt, führt dieses Fahrrad

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verbotsanordnung bzgl. des Führens von Fahrrädern im öffentlichen Straßenverkehr; Beurteilung des Sitzens auf einem rollenden Fahrrad als ein Führen dieses Fahrrads; Feststellung der Nichteignung zum Führen von Kraftfahrzeugen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Wer auf einem rollenden Fahrrad fährt, führt

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Bin ich Fahrzeugführer, wenn ich das Fahrrad rollen lasse?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verbotsanordnung bzgl. des Führens von Fahrrädern im öffentlichen Straßenverkehr; Beurteilung des Sitzens auf einem rollenden Fahrrad als ein Führen dieses Fahrrads; Feststellung der Nichteignung zum Führen von Kraftfahrzeugen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Suffkopf "rollte" mit dem Rad

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Betrunken auf "rollendem" Fahrrad

  • sowhy.de (Kurzinformation)

    Auch wer es als Roller benutzt, führt ein Fahrrad

  • rechtstipps.de (Kurzinformation)

    Auch wer sein Fahrrad nur "rollen lässt", riskiert den Führerschein

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Sitzen auf rollendem Fahrrad stellt Führen eines Fahrrads dar - Kennzeichnend für Führen eines Fahrrads ist gemeinsame Bewegung von Fahrer und Fahrrad sowie Loslösung der Füße vom Boden

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 1626
  • NZV 2015, 409
  • DÖV 2015, 347
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Bayern, 22.12.2014 - 11 ZB 14.1516

    Untersagung des Führens fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge

    Im Unterschied zum früheren Streitwertkatalog für die Verwaltungsgerichtsbarkeit (NVwZ 2004, 1327) sieht die aktualisierte Fassung nunmehr eine ausdrückliche Empfehlung in Höhe des Auffangwerts vor, die der Senat in entsprechenden Verfahren zugrundelegt (vgl. bereits BayVGH, B.v. 17.11.2014 - 11 ZB 14.1755 - juris Rn. 20).
  • VG Würzburg, 11.01.2016 - W 6 S 15.1430

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Führens eines Fahrrads unter Alkoholeinfluss

    Für das Führen eines Fahrrads im Sinne von § 13 Satz 1 Nr. 2 c FeV ist ausreichend, wenn der Betroffene auf einem rollenden Fahrrad sitzt, da ein rollendes Fahrrad des Lenkens bedarf (vgl. BayVGH, B.v. 17.11.2014 - 11 ZB 14.1755 - juris m.w.N.).

    Zum einen liegt dann schon ein jedenfalls zeitweises und insoweit bereits ausreichendes "Lösen" der Füße vom Boden auf der Hand, da diese sonst über den Boden "schleifen" würden (so auch BayVGH, B.v. 17.11.2014 - 11 ZB 14.1755 - juris Rn. 18).

  • VGH Bayern, 21.03.2016 - 11 CS 16.175

    Untersagung des Führens fahrerlaubnisfreier Fahrzeuge

    Wer auf einem rollenden Fahrrad sitzt, führt dieses Fahrrad, weil ein rollendes Fahrrad des Lenkens bedarf (vgl. BayVGH, B.v. 17.11.2014 - 11 ZB 14.1755 - BayVBl 2015, 278).
  • AG München, 29.05.2019 - 912 OWi 416 Js 133752/19

    Benutzung eines Fahrrades nach Rollerart in der Fußgängerzone mit höherer als

    Der Betroffene führte hier das Fahrrad im Rechtssinne, da er auf dem Fahrrad stehend dieses mit einer Hand lenkte, unter Abstoßens mit einem Fuß in Fahrt hielt und mit beiden Füßen, abgesehen vom Abstoßen, vom Boden entfernt war (VGH München, NJW 2015, 1626).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht