Rechtsprechung
   AG Köln, 24.09.2012 - 114 C 22/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,48205
AG Köln, 24.09.2012 - 114 C 22/12 (https://dejure.org/2012,48205)
AG Köln, Entscheidung vom 24.09.2012 - 114 C 22/12 (https://dejure.org/2012,48205)
AG Köln, Entscheidung vom 24. September 2012 - 114 C 22/12 (https://dejure.org/2012,48205)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,48205) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Vergütungsanspruch eines Luftbeförderungsunternehmens nach Kündigung des Lufttransportvertrages durch den Kunden im Hinblick auf böswillige Unterlassung des Abschlusses eines Ersatzvertrages

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Rückerstattungsanspruch bei Flugstornierung

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Reiserecht - Englischsprachige Tarifbedingungen im Luftbeförderungsvertrag?

  • bblaw.com (Kurzinformation)

    Airlines müssen auch nicht-flexible Billigtickets erstatten, wenn der Passagier nicht fliegt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Bei deutscher Verhandlungs- und Vertragssprache werden englischsprachige Tarifbedingungen nicht wirksam in den Luftbeförderungsvertrag einbezogen - Einbeziehung setzt nach § 305 Abs. 2 Nr. 2 BGB Verständlichkeit für Durchschnittskunden voraus

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Berlin, 09.05.2014 - 15 O 44/13

    Whatsapp muss deutsche AGB bereitstellen

    Das ist nicht gewährleistet, wenn Verbraucher in Deutschland, die von dem Anbieter im Übrigen in deutscher Sprache angesprochen werden und von denen - wie hier - nicht überwiegend erwartet werden kann, dass sie AGB in englischer (Rechts-) Sprache ohne Weiteres verstehen, die AGB nur in englischer Sprache aufrufen können (vergleiche AG Köln - 114 C 22/12 -, Urteil vom 24.- September 2012).
  • LG Berlin, 09.05.2013 - 5 O 44/13

    Zur Notwendigkeit deutscher AGB auf deutschsprachiger Webseite

    Das ist nicht gewährleistet, wenn Verbraucher in Deutschland, die von dem Anbieter im Übrigen in deutscher Sprache angesprochen werden und von denen - wie hier - nicht überwiegend erwartet werden kann, dass sie AGB in englischer (Rechts-) Sprache ohne Weiteres verstehen, die AGB nur in englischer Sprache aufrufen können (vergleiche AG Köln - 114 C 22/12 -, Urteil vom 24.- September 2012).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht