Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 25.08.2005 - 12 A 10678/05.OVG   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,10931
OVG Rheinland-Pfalz, 25.08.2005 - 12 A 10678/05.OVG (https://dejure.org/2005,10931)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 25.08.2005 - 12 A 10678/05.OVG (https://dejure.org/2005,10931)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05.OVG (https://dejure.org/2005,10931)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,10931) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 22 Nr 2 PolG RP, § 1 Abs 1 Nr 1 GebG RP, § 2 Abs 1 GebG RP, § 2 Abs 4 GebG RP, § 24 Abs 1 S 2 GebG RP
    Gebühr für Polizeimaßnahme - Sicherstellung; Verstoß gegen höherrangiges Recht; Rechtswidrigkeit der gebührenpflichtigen Maßnahme

  • Judicialis

    POG § 22; ; POG § 22 Nr. 2; ; POG § 25; ; POG § 25 Abs. 3; ; POG § 25 Abs. 3 S. 1; ; LGebG § 2; ; LGebG § 2 Abs. 1; ; LGebG § 9; ; LGebG § 9 Abs. 1; ; BesGebV Lfd. Nr. 14; ; BesGeb... V Lfd. Nr. 14.3; ; GG Art. 20; ; GG Art. 20 Abs. 3

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Gebührenerhebung für einen Polizeieinsatz; Umlage der Personalkosten und Sachkosten durch Ordnungsamt und Polizei; Anlage zum besonderen Gebührenverzeichnis als wirksame Rechtsgrundlage; Voraussetzung einer rechtmäßigen oder bestandskräftigen Sicherstellung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2006, 252
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 25.08.2005 - 12 A 10619/05

    Hundebesitzerin muss für Polizeieinsatz zahlen

    Dabei muss die polizeiliche Maßnahme rechtmäßig sein (vgl. hierzu Urteil des Senats vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05.OVG -).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 03.09.2019 - 7 A 10049/19

    Rechtmäßige Verwertung eines sichergestellten Pkw Mercedes Benz CLK 320;

    Hiervon erfasst sind solche Kosten, die ohne die Sicherstellung (oder die daran anschließende Verwahrung) nicht angefallen wären und sich rechnerisch ohne weiteres von den allgemeinen Sach- und Personalkosten der Verwaltung sondern, also deutlich abgrenzen lassen (OVG RP, Urteil vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05.OVG -, juris, Rn. 17).
  • VG Neustadt, 22.08.2011 - 5 K 256/11

    Deutsche Doggen schauten über die Grundstücksmauer, für die herbeigerufene

    Dabei ist die Erhebung von Gebühren in derartigen Fällen grundsätzlich mit allgemeinen gebührenrechtlichen Grundsätzen vereinbar (s. dazu ausführlich OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05.OVG -, ESOVG).

    Nr. 14.1 der Anlage zum Besonderen Gebührenverzeichnis setzt eine rechtmäßige polizeiliche Maßnahme voraus (OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05.OVG -, ESOVG).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.11.2007 - 9 A 4822/05

    Entziehung der Fahrerlaubnis - Fristsetzung zur Teilnahme an Aufbauseminar

    Denn die in § 1 GebOSt vorausgesetzte Sonderrechtsbeziehung kann nur dann angenommen werden, wenn die Amtshandlung der Verwaltung ihrerseits rechtmäßig ist (vgl. auch § 14 Abs. 2 VwKostG i.V.m. § 6 GebOSt) oder zumindest mit Rechtsmitteln nicht mehr angefochten werden kann und deshalb rechtlich Bestand hat (vgl. zu vergleichbaren landesrechtlichen Bestimmungen: OVG Rh.-Pf., Urteil vom 25.8.2005 - 12 A 10678/05 -, NVwZ-RR 2006, 252; der Sache nach ähnlich: OVG NRW, Beschluss vom 16.5.2006 - 5 A 4687/04 -).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.07.2014 - 9 E 289/14

    Rechtmäßigkeit einer Gebührenfestsetzung für die Anordnung der

    OVG NRW, Beschluss vom 7. November 2007- 9 A 4822/05 -, NWVBl. 2008, 231; vgl. auch OVG Rh.-Pf., Urteil vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05 -, NVwZ-RR 2006, 252.
  • VG Mainz, 08.06.2017 - 1 K 4/14

    Kostenersatz für eine polizeiliche Gebäuderäumung nach Hausbesetzung;

    Die von § 2 Abs. 1 LGebG vorausgesetzte Verknüpfung zwischen der Amtshandlung und dem " Sondervorteil " für den Gebührenschuldner lässt sich eben nur dann begründen, wenn die Leistung der Verwaltung ihrerseits rechtmäßig ist und sich das Verwaltungshandeln somit im Rahmen der verfassungsrechtlich auferlegten Bindung an Gesetz und Recht - Art. 20 Abs. 3 GG - bewegt (OVG RP, Urteil vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05 -, AS RP-SL 32, 326).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.01.2008 - 10 S 1669/07

    Aufbauseminar für Fahrradfahrer, der Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe ist -

    Voraussetzung einer Gebührenerhebung ist dabei, dass die entsprechende Amtshandlung, d.h. die ursprünglich im Streit gewesene Anordnung der Teilnahme an einem Aufbauseminar rechtmäßig war (vgl. hierzu OVGNW, B.v. 07.11.2007 - 9 A 4822/05 - juris; OVGRP, B.v 25.08.2005 - 12 A 10678/05 - NVwZ-RR 2006, 252).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 08.03.2007 - 7 A 11548/06

    Gebühr für eine Polizeimaßnahme: Gebührenbemessung bei Sicherstellung eines

    Kosten, die durch die verwaltungstechnische Abwicklung einer Sicherstellung anfallen, sind nicht erstattungsfähig (Fortführung von OVG RP, Urteil vom 25. August 2005 - 12 A 10678/05.OVG -, ESOVGRP).

    Das hat das Verwaltungsgericht unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz zutreffend ausgeführt (vgl. Urteil vom 25. August 2005 -12 A 10678/05.OVG -, ESOVGRP).

  • VG Würzburg, 27.05.2021 - W 6 K 21.169

    Gerichtsbescheid, verkehrsrechtliche Anordnung, Außerbetriebsetzung eines Kfz,

    Denn § 4 Abs. 1 Nr. 1 GebOSt verpflichtet nur denjenigen zur Zahlung der Kosten, der eine rechtmäßige Amtshandlung veranlasst hat (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, U.v. 25.8.2005 - 12 A 10678/05.OVG - NVwZ-RR 2006, 252; VG Koblenz, U.v. 26.6.2006 - 4 K 1329/05.KO - juris).
  • VG Aachen, 30.08.2006 - 6 K 2477/05
    Wäre dies so gewesen, erwiese sich die Sicherstellungsmaßnahme im Übrigen deshalb als unverhältnismäßig, weil in diesem Fall die Sicherstellung der gefährdeten Gegenstände als mildere, die Klägerin weniger beeinträchtigende Maßnahme vorrangig durchzuführen gewesen wäre, vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 25. August 2005 -12 A 10678/05-, NVwZ-RR 2006, 252; VG Frankfurt, Urteil vom 8. Juni 2000 -5 E 287/00 (3)-, NJW 2000, 3224.
  • VG Cottbus, 04.05.2017 - 6 K 531/11

    Anschluss- und Benutzungszwang für kommunale Einrichtungen

  • VG München, 14.12.2010 - M 1 K 10.5014

    Anordnung eines medizinisch-psychologischen Gutachtens bei wiederholten

  • VG Koblenz, 26.06.2006 - 4 K 1329/05

    Straßenverkehrsrecht; Betriebsuntersagung und gleichzeitige Anordnung der

  • VG Würzburg, 29.10.2014 - W 6 K 13.337

    Verkehrsrechtliche Anordnung; Erledigung der Grundverfügung, nicht der

  • VG Würzburg, 25.11.2014 - W 6 K 14.692

    Teilweise unzulässige Anfechtungsklage

  • VG Würzburg, 29.10.2014 - W 6 K 13.338

    Verkehrsrechtliche Anordnung; Erledigung der Grundverfügung, nicht der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht