Rechtsprechung
   VGH Bayern, 11.07.1996 - 12 B 95.3687   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,9620
VGH Bayern, 11.07.1996 - 12 B 95.3687 (https://dejure.org/1996,9620)
VGH Bayern, Entscheidung vom 11.07.1996 - 12 B 95.3687 (https://dejure.org/1996,9620)
VGH Bayern, Entscheidung vom 11. Juli 1996 - 12 B 95.3687 (https://dejure.org/1996,9620)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,9620) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Unzulässigkeit einer Klage wegen Bestandskraft eines streitgegenständlichen Bescheides über Hilfe zum Lebensunterhalt; Verstoß gegen das Individualisierungsgebot bei Angabe der Sachgebietsbezeichnung auf der Postzustellungsurkunde; Erfordernis der Zustellung eines ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 18.03.2004 - V R 11/02

    Förmliche Zustellung eines Umsatzsteuerbescheids

    Insoweit genügt es für eine wirksame Zustellung nach § 3 VwZG nicht, wenn die PZU als Geschäftsnummer lediglich die Steuernummer ausweist (BFH-Urteil in BFHE 160, 103, BStBl II 1990, 602, m.w.N.), denn dem Gebot der Individualisierung wird eine Geschäftsnummer nicht gerecht, die --wie z.B. die Steuernummer-- durchgängig für einen Aktenvorgang verwendet wird (vgl. z.B. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof vom 11. Juli 1996 12 B 95.3687, Bayerisches Verwaltungsblatt 1997, 150, m.w.N.).
  • VG Düsseldorf, 25.11.2019 - 28 K 19280/17

    Zustellung Postzustellungsurkunde Schriftstück Briefkasten Einwurf

    BFH, Urteil vom 18. März 2004 - V R 11/02 - BFHE 205, 501; VGH München, Beschluss vom 11. Juli 1996 - 12 B 95.3687 - juris Rn 10 - VG Frankfurt (Oder), Urteil vom 10. Oktober 2007 - 5 K 1442/05 - juris Rn. 18.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 14.05.2008 - L 6 (7) SB 192/06

    Gesundheitliche Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Nachteilsausgleichs

    Daran fehlte es vorliegend (vgl. hierzu: BFH, Urteile vom 18.03.2004, V R 11/02 und vom 12.01.1990, VI R 137/86; VGH München, Beschluss 12 B 95.3687 vom 11. Juli 1996; VG Dresden, Urteil vom 13.03.2003, 14 K 2024/99; VG Frankfurt (Oder), Urteil vom 10.10.2007, 5 K 1442/05).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 01.10.2008 - 5 NC 73.08

    Zulässigkeit der wirksamen Zustellung eines Verwaltungsaktes per Fax an den

    Bereits der Umkehrschluss aus § 44 Abs. 2 Nr. 1 VwVfG legt es nahe, insoweit Nichtigkeit zu verneinen (vgl. VGH München, Beschluss vom 11. Juli 1996 - 12 B 95.3687 -, BayVBl. 1997, 150 f.; für einen solchen Umkehrschluss U. Stelkens, a. a. O., § 37 Rn. 106).
  • VG Frankfurt/Oder, 10.10.2007 - 5 K 1442/05

    Zahlung eines nach dem Frontmetermaßstab berechneten "Baukostenzuschusses"

    Diesem Gebot der Individualisierung wird eine Geschäftsnummer nicht gerecht, die durchgängig für den ganzen Aktenvorgang verwendet wird (BFHE 205, 501; VGH München, Beschluss 12 B 95.3687 vom 11. Juli 1996; VG Dresden, VIZ 2003, 431 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht