Rechtsprechung
   VG Gelsenkirchen, 24.01.2011 - 12 K 5288/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,8547
VG Gelsenkirchen, 24.01.2011 - 12 K 5288/09 (https://dejure.org/2011,8547)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 24.01.2011 - 12 K 5288/09 (https://dejure.org/2011,8547)
VG Gelsenkirchen, Entscheidung vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 (https://dejure.org/2011,8547)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,8547) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Urlaubsentgelt, Beamter, Krankheit, vorzeitige Zurruhesetzung, Schwerbehinderung, Urlaub, Dienstunfähigkeit, Arbeitnehmer, Erholungsurlaub

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    RL 2003/88/EG § 7 Abs. 2, SGB IX § 125
    Urlaubsentgelt, Beamter, Krankheit, vorzeitige Zurruhesetzung, Schwerbehinderung, Urlaub, Dienstunfähigkeit, Arbeitnehmer, Erholungsurlaub

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Anspruch eines Beamten auf Abgeltung des aus Krankheitsgründen nicht genommenen Mindesturlaubs; Reduzierung des Anspruchs auf Urlaubsentgelt durch die im Jahr gewährten Urlaubstage; Verhältnis zwischen nach nationalem Recht gewährten Zusatzurlaub und der Beschränkung des ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Düsseldorf, 15.07.2011 - 13 K 1287/11
    So schon die Urteile der Kammer vom 4. August 2010 13 K 8443/09 , juris, Rdn. 26, sowie vom 25. Juni 2010 - 13 K 5206/09 -, juris, Rdn. 34, 13 K 5458/09 , juris, Rdn. 23, und - 13 K 696/10 -, juris, Rdn. 29; ferner: Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz, Urteile vom 13. April 2011 - 2 A 11447/10 -, juris, Rdn. 65 und vom 30. März 2010 - 2 A 11321/09 -, juris, Rdn. 27; Verwaltungsgericht München, Urteil vom 17. November 2009 - M 5 K 09.1324 -, juris, Rdn. 17; Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteile vom 24. Januar 2011 - 12 K 331/10 -, juris, Rdn. 18, und - 12 K 5288/09 -, juris, Rdn. 18, sowie Beschluss vom 4. August 2009 - 1 L 667/09 -, juris, Rdn. 16; Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 5 K 175.09 , juris, Rdn. 9; ebenso im Ergebnis Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 7. Mai 2009 - 1 A 2652/07 -, juris, Rdn. 62 ff., und Beschluss vom 21. September 2009 - 6 B 1236/09 -, juris; Verwaltungsgericht Frankfurt/Main, Beschluss vom 25. Juni 2010 9 K 836/10.F -, juris, Rdn. 66; a.A. Verwaltungsgericht Koblenz, Urteil vom 21. Juli 2009 6 K 1253/09.KO -, juris, Rdn. 21; dem folgend Verwaltungsgericht Hannover, Urteil vom 15. Oktober 2009 - 13 A 2003/09 -, juris, Rdn. 24, 25.

    So schon die Urteile der Kammer vom 4. August 2010 13 K 8443/09 -, juris, Rdn. 39, sowie vom 25. Juni 2010 - 13 K 5206/09 -, juris, Rdn. 47, 13 K 5458/09 , juris, Rdn. 36, und - 13 K 696/10 -, juris, Rdn. 42; ferner Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteile vom 24. Januar 2011 - 12 K 331/10 -, juris, Rdn. 26 ff. und - 12 K 5288/09 -, juris, Rdn. 26 ff.; Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 5 K 175.09 -, juris, Rdn. 10 ff.; a.A. Verwaltungsgericht München, Urteil vom 17. November 2009 M 5 K 09.1324 -, juris, Rdn. 22 f., mit dem allerdings den Aussagegehalt der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zu stark verengenden Hinweis darauf, dass die dortigen Ausführungen zur europarechtskonformen Auslegung der Bestimmung des § 7 Abs. 4 BUrlG entwickelt worden seien, der im Beamtenverhältnis nicht gelte.

    So schon die Urteile der Kammer vom 4. August 2010 13 K 8443/09 , juris, Rdn. 46, sowie vom 25. Juni 2010 - 13 K 5206/09 -, juris, Rdn. 54, 13 K 5458/09 , juris, Rdn. 43, und - 13 K 696/10 -, juris, Rdn. 49; ferner Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 331/10 -, juris, Rdn. 31 ff. und - 12 K 5288/09 -, juris, Rdn. 31 ff.; Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 5 K 175.09 , juris, Rdn. 22.

    So schon die Urteile der Kammer vom 4. August 2010 13 K 8443/09 , juris, Rdn. 54, sowie vom 25. Juni 2010 - 13 K 5206/09 -, juris, Rdn. 62, 13 K 5458/09 , juris, Rdn. 51, und - 13 K 696/10 -, juris, Rdn. 57; ferner Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteile vom 24. Januar 2011 - 12 K 331/10 -, juris, Rdn. 42 und - 12 K 5288/09 -, juris, Rdn. 42; Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 5 K 175.09 , juris, Rdn. 19.

    So schon die Urteile der Kammer vom 4. August 2010 13 K 8443/09 , juris, Rdn. 62, sowie vom 25. Juni 2010 - 13 K 5206/09 -, juris, Rdn. 70, 13 K 5458/09 , juris, Rdn. 59, und - 13 K 696/10 -, juris, Rdn. 65; ferner Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteile vom 24. Januar 2011 - 12 K 331/10 -, juris, Rdn. 48 und - 12 K 5288/09 -, juris, Rdn. 48; Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 5 K 175.09 , juris, Rdn. 20; Verwaltungsgericht Frankfurt/Main, Beschluss vom 25. Juni 2010 9 K 836/10.F , juris, Rdn. 71; a.A. allerdings jeweils ohne Auseinandersetzung mit dem Sinn und Zweck des Art. 7 Abs. 2 RL 2003/88/EG: Verwaltungsgericht Koblenz, Urteil vom 3. November 2009 2 K 180/09.KO , juris, Rdn. 20; Verwaltungsgericht München, Urteil vom 17. November 2009 M 5 K 09.1324 , juris, Rdn. 23; dem folgend Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urteile vom 2. Dezember 2010 - 26 K 4266/10 -, juris, Rdn. 39 und vom 4. Juni 2010 26 K 3499/09 , n.v.; Verwaltungsgericht Freiburg, Urteil vom 6. Juli 2010 - 3 K 1985/09 -, juris, Rdn. 16.

    So schon die Urteile der Kammer vom 4. August 2010 13 K 8443/09 , juris, Rdn. 65, sowie vom 25. Juni 2010 - 13 K 5206/09 -, juris, Rdn. 73, 13 K 5458/09 , juris, Rdn. 62, und - 13 K 696/10 -, juris, Rdn. 68; ebenso: Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteile vom 24. Januar 2011 - 12 K 331/10 -, juris, Rdn. 50 und - 12 K 5288/09 -, juris, Rdn. 50.

    Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Urteile vom 24. Januar 2011 - 12 K 331/10 -, juris, Rdn. 53, und - 12 K 5288/09 -, juris, Rdn. 53 ; Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 - 5 K 175/09 -, juris, Rdn. 28; noch offen gelassen in: Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urteil vom 25. Juni 2010 - 13 K 5206/09 -, juris, Rdn. 76 ff.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2012 - 1 A 2122/10

    Anspruch eines Beamten auf finanzielle Abgeltung von Erholungsurlaub bei

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, juris, Rn. 53 = NRWE, Rn. 55 f., unter Verweis auf VG Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 - 5 K 175.09 -, ZBR 2010, 321 = juris.

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, juris, Rn. 58 = NRWE, Rn. 60.

    So bereits VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, juris, Rn. 59 = NRWE, Rn. 61; VG Düsseldorf, Urteil vom 15. Juli 2011 - 13 K 1287/11 -, juris, Rn. 92 = NRWE, Rn. 96.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.08.2012 - 1 A 2600/10

    Anspruch eines im Ruhestand befindlichen Beamten auf finanzielle Abgeltung des

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, juris, Rn. 53 = NRWE, Rn. 55 f., unter Verweis auf VG Berlin, Urteil vom 10. Juni 2010 - 5 K 175.09 -, ZBR 2010, 321 = juris.

    vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, juris, Rn. 58 = NRWE, Rn. 60.

    So bereits VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, juris, Rn. 59 = NRWE, Rn. 61; VG Düsseldorf, Urteil vom 15. Juli 2011 - 13 K 1287/11 -, juris, Rn. 92 = NRWE, Rn. 96.

  • VG Gelsenkirchen, 01.12.2011 - 12 K 3555/10

    Beamter; Zurruhesetzung; Beweisvereitelung; Beweislast; Beweislastumkehr

    Urteile der Kammer vom 24. Januar 2011 - u.a. 12 K 5288/09 - (juris).
  • VG Düsseldorf, 11.08.2011 - 10 K 1987/11
    Anders allerdings VG Berlin, Urteil v. 10. Juni 2010 - 5 K 175.09 -, juris; VG Düsseldorf, Urteile vom 25. Juni 2010 - 13 K 5458/09 - und vom 4. August 2010 - 13 K 8443/09 -, juris; Vorlagebeschluss des VG Frankfurt (Main) v. 25. Juni 2010 - 9 K 836/10.F -, juris; VG Gelsenkirchen, Urt. v. 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, juris.
  • VG Trier, 10.05.2011 - 1 K 1550/10

    Landesbeamte: Kein finanzieller Ausgleich für nicht genommenen Jahresurlaub

    Soweit die Klägerin die finanzielle Abgeltung eines Urlaubsanspruchs neben dem Antrag auf Aufhebung der zugrundeliegenden Bescheide anhängig gemacht hat, ist die Verpflichtungsklage die richtige Klageart, weil die finanzielle Abgeltung des Urlaubsanspruchs einen Verwaltungsakt voraussetzt (vgl. VG Gelsenkirchen, Urteil vom 24. Januar 2011 - 12 K 5288/09 -, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht