Weitere Entscheidung unten: LG Dortmund, 31.08.2017

Rechtsprechung
   LG Dortmund, 06.06.2017 - 12 O 228/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,18276
LG Dortmund, 06.06.2017 - 12 O 228/16 (https://dejure.org/2017,18276)
LG Dortmund, Entscheidung vom 06.06.2017 - 12 O 228/16 (https://dejure.org/2017,18276)
LG Dortmund, Entscheidung vom 06. Juni 2017 - 12 O 228/16 (https://dejure.org/2017,18276)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,18276) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Begründetheit einer Klage auf Rückabwicklung eines Kaufvertrags über einen gebrauchten VW Golf mit Dieselmotor bei Geltendmachung eines Sachmangels wegen des Einbaus einer manipulierten Abgassoftware i.R.d. sog. Abgasskandals

  • vw-schaden.de (Äußerung von Verfahrensbeteiligten und Volltext)

    VW Skandal: Rücktritt gegenüber Autohaus und Volkswagen AG zugesprochen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • LG Duisburg, 19.02.2018 - 1 O 178/17

    Abgasmanipulation, Abgasskandal, Abgassoftware, leitende Angestellte,

    Diese Umstände führen schon jeweils allein und erst recht in ihrem Zusammenspiel dazu, dass das Verhalten der Beklagten als grob sittenwidrig einzustufen ist (vgl. u.a. auch LG Hildesheim, Urteil vom 17.01.2017 - 3 O 139/16; LG Kleve, Urteil vom 31.03.2017 - 3 O 252/16; LG Offenburg, Urteil vom 12.05.2017 - 6 O 119/16; LG Dortmund, Urteil vom 06.06.2017 - 12 O 228/16; LG Arnsberg, Urteil vom 14.06.2017 - 1 O 25/17; LG Osnabrück, Urteil vom 28.06.2017 - 1 O 29/17; LG Saarbrücken, Urteil vom 14.07.2017 - 12 O 104/16; LG Frankfurt a. d. Oder, Urteil vom 17.07.2017 - 13 O 174/16; LG Köln, Urteil vom 18.07.2017 - 22 O 59/17; LG Krefeld, Urteil vom 19.07.2017 - 7 O 147/16; LG Essen, Urteil vom 28.08.2017 - 4 O 114/17; LG Bielefeld, Urteil vom 16.10.2017 - 6 O 149/16; im Ergebnis wohl ebenso: OLG Düsseldorf, Beschluss vom 21.09.2017 - I-4 U 87/17 - jeweils zitiert nach juris).
  • LG Essen, 19.06.2019 - 3 O 439/18

    VW Abgasskandal

    Vor diesem Hintergrund ist es nicht ersichtlich, warum es der Beklagten nicht zumutbar sein soll, nähere Angaben über diese internen Vorgänge und Verantwortungshierarchien im Zusammenhang mit der Implementierung der Motorsteuerungssoftware zu machen (vgl. auch OLG Köln, Beschl. v. 3.1.2019 - 18 U 70/18; LG Dortmund, Urt. v. 06.06.2017 - 12 O 228/16).
  • LG Bielefeld, 05.10.2018 - 1 O 3/17
    Dieses Verhalten ist sittenwidrig (vgl. LG Dortmund, Urt. v. 06.06.2017, Az. 12 O 228/16, BeckRS 2017, 123451, Rdn. 22).

    Jedenfalls hiernach hätte die Beklagte konkret darlegen müssen, von Wem die Entscheidungen zum Softwareeinsatz gefallen sind und warum dies ohne Involvierung der Vorstandsebene möglich gewesen sein soll (vgl. LG Dortmund, Urt. v. 06.06.2017 - 12 O 228/16, BeckRS 2017, 123451, Rdn. 23; ähnl. auch LG Bielefeld, Urt. v. 16.10.2017 - 6 0 149/16, BeckRS 2017, 131627, Rdn. 31).

    Damit war das Fahrzeug für die Zwecke des Klägers ungeeignet (vgl. LG Dortmund, Urt. v. 06.06.2017 - 12 O 228/16, BeckRS 2017, 123451, Rdn. 24).

    Das bedeutet - auch im Hinblick auf die Beklagte als Herstellerin - Herausgabe und Übereignung des Fahrzeugs gegen Erstattung des Kaufpreises abzüglich gezogener Nutzungen (vgl. LG Dortmund, Urt. v. 06.06.2017, Az. 12 O 228/16, BeckRS 2017, 123451, Rdn. 25; LG Bielefeld, Urt. v. 16.10.2017, Az. 6 O 149/16, BeckRS 2017, 131627, Rdn. 42; LG Würzburg, Endurt. v. 23.02.2018, Az. 71 O 862/16, BeckRS 2016, 1691, Rdn. 68 f.).

  • LG Münster, 13.06.2018 - 16 O 389/17

    Schätzung des Mindestbetrags eines merkantilen Minderwertes durch das Gericht

    Der Vortrag der Klägerin erfolgt damit keineswegs ins Blaue hinein, sondern ist im Gegenteil allzu naheliegend (vgl. auch mit äußerst lebensnahen Erwägungen LG Dortmund, Urteil vom 06. Juni 2017 - 12 O 228/16 -, Rn. 28, juris).
  • LG Köln, 31.07.2019 - 18 O 414/18

    Abgasskandal: Skoda - Hersteller - Delikt

    Sittenwidrig handelt, wer einen anderen bewusst täuscht, um ihn zum Vertragsschluss zu bringen (Landgericht Dortmund, Urteil vom 06.06.2017,12 O 228/16 [zum Abgasskandal]; Palandt, Sprau, 78. Aufl. 2019, § 826 Rz. 20).

    Die Kammer folgt jedoch der Auffassung, wonach die Beklagte eine sekundäre Darlegungslast trifft (vergleiche LG Kleve a.a.O., LG Dortmund, Urteil vom 6. Juni 2017, 12 O 228/16; Landgericht Offenburg, Urteil vom 12. Mai 2017, 6 O 119/16; Landgericht Köln, Urteil vom 18. Juli 2017, 22 O 59/17).

    Bereits aufgrund des unstreitigen Rahmens der Softwareinstallation ist anzunehmen, dass den Personen, die über Entwicklung, Budgetierung, Finanzierung, Einsatz und Einbau - gerade in millionenfachen Fällen - zu entscheiden hatten, eine Stellung im vorgenannten Sinne zukommt (LG Dortmund Urteil vom 6. Juni 2017, 12 O 228/16).

  • LG Münster, 06.08.2019 - 16 O 183/19

    Abgasskandal: Kaufvertrag über Audi A6 wird rückabgewickelt

    Der Vortrag der Klägerin erfolgt damit keineswegs ins Blaue hinein oder unsubstantiiert, sondern ist im Gegenteil allzu naheliegend (vgl. auch mit äußerst lebensnahen Erwägungen LG Dortmund, Urteil vom 06. Juni 2017 - 12 O 228/16 -, Rn. 28, juris).
  • LG Essen, 01.08.2019 - 3 O 402/18

    Abgasthematik

    Vor diesem Hintergrund ist es nicht ersichtlich, warum es der Beklagten nicht zumutbar sein soll, nähere Angaben über diese internen Vorgänge und Verantwortungshierarchien im Zusammenhang mit der Implementierung der Motorsteuerungssoftware zu machen (vgl. auch OLG Köln, Beschl. v. 3.1.2019 - 18 U 70/18; LG Dortmund, Urt. v. 06.06.2017 - 12 O 228/16).
  • LG Bielefeld, 14.08.2018 - 9 O 226/17

    Abgasskandal: Audi - Hersteller - Delikt

    Es ist lebensnah, dass der Vorstand der Beklagten, wie vom Kläger behauptet, von der Herstellung und dem Inverkehrbringen der Software wusste und die Entscheidung hierzu unterstützt, jedenfalls aber nicht abgelehnt hat (vgl. LG Dortmund, Urteil vom 06.06.2017, 12 O 228/16).
  • OLG Hamm, 08.01.2020 - 30 U 31/19

    Abgasskandal; Diesel; Abgassoftware; EA 189; Zurechnung; Arglist;

    Allerdings stützte es sich in seinem anschließenden Urteil auf diese Auffassung nicht, wie sich aus dem veröffentlichten, aber von Klägerseite nicht zitierten Urteil ergibt (BeckRS 2017, 123451, Rn. 20).
  • LG Hamburg, 11.06.2020 - 316 O 8/20

    Abgasskandal: Volkswagen - Hersteller - Delikt

    Nach diesen Grundsätzen ist vorliegend von einer sekundären Darlegungslast der Beklagten auszugehen (vgl. OLG Karlsruhe, Beschluss vom 05. März 2019 - 13 U 142/18, Rn. 51 ff.; OLG Köln, Beschluss vom 03.01.2019 - 18 U 70/18, Rn. 32 ff; LG Dortmund, Urteil vom 06.06.2017 - 12 O 228/16, Rn. 28; LG Baden-Baden, Urteil vom 27.04.2017 - 3 O 163/16, Rn. 64).

    Wer die Zustimmung zur Konzipierung und zum Einsatz einer Software in Millionen von Neufahrzeugen erteilt, muss üblicherweise auch eine wichtige Funktion in einem Unternehmen innehaben, da eine so wesentliche unternehmerische Entscheidung regelmäßig nicht von untergeordneten Mitarbeitern ohne Einbeziehung von Entscheidungsträgern getroffen wird (vgl. LG Dortmund, Urteil vom 06.06.2017 - 12 O 228/16, Rn. 28; LG Baden-Baden, Urteil vom 27.04.2017- 3 O 163/16, Rn. 64).

  • LG Duisburg, 17.12.2018 - 2 O 220/17

    Zur Haftung des VW-Konzerns für die sittenwidrige Herbeiführung des Abgasskandals

  • LG Frankenthal, 26.04.2019 - 1 O 76/18
  • LG Düsseldorf, 30.10.2019 - 2a O 57/18

    Abgasskandal: Volkswagen - Hersteller - Delikt

  • LG Düsseldorf, 20.11.2019 - 2a O 159/18

    Abgasskandal: Volkswagen - Hersteller - Delikt

  • LG Regensburg, 04.06.2019 - 43 O 2569/18

    Schadensersatz gegen den Hersteller eines mit einer unzulässigen

  • LG Münster, 29.11.2019 - 16 O 269/19

    Abgasskandal: Volkswagen - Hersteller - Delikt

  • LG Bielefeld, 01.08.2019 - 9 O 521/18
  • LG Bielefeld, 15.04.2019 - 8 O 337/18
  • LG Bielefeld, 11.03.2019 - 8 O 337/18
  • LG Bielefeld, 10.07.2018 - 9 O 336/17
  • LG Bielefeld, 02.08.2019 - 1 O 489/18
  • LG Bielefeld, 31.07.2019 - 3 O 418/18
  • LG Bielefeld, 10.05.2019 - 1 O 309/18
  • LG Münster, 26.07.2019 - 16 O 135/19
  • LG Münster, 12.02.2019 - 11 O 298/17
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Dortmund, 31.08.2017 - 12 O 228/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,32565
LG Dortmund, 31.08.2017 - 12 O 228/16 (https://dejure.org/2017,32565)
LG Dortmund, Entscheidung vom 31.08.2017 - 12 O 228/16 (https://dejure.org/2017,32565)
LG Dortmund, Entscheidung vom 31. August 2017 - 12 O 228/16 (https://dejure.org/2017,32565)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,32565) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht