Rechtsprechung
   LG Freiburg, 30.11.2015 - 12 O 46/15 KfH   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,40118
LG Freiburg, 30.11.2015 - 12 O 46/15 KfH (https://dejure.org/2015,40118)
LG Freiburg, Entscheidung vom 30.11.2015 - 12 O 46/15 KfH (https://dejure.org/2015,40118)
LG Freiburg, Entscheidung vom 30. November 2015 - 12 O 46/15 KfH (https://dejure.org/2015,40118)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,40118) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Wettbewerbsverstoß durch irreführende Werbung: Ersatzfähigkeit von Abmahnkosten bei fehlender Nennung des abgemahnten Rechtsverstoßes im Abmahnschreiben

  • damm-legal.de

    Keine Erstattung von Abmahnkosten bei zu pauschaler Abmahnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Unzureichend begründete Abmahnung? Abmahnkosten müssen nicht gezahlt werden

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Keine Erstattung von Abmahnkosten bei zu pauschaler Abmahnung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Erstattung von Abmahnkosten wenn Abmahnung zu allgemein gehalten ist und gerügter Wettbewerbsverstoß nicht klar erkennbar ist

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Keine Kostenerstattung für unzureichende Abmahnung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ersatz der Abmahnkosten nach § 12 Abs. 1 S. 2 UWG bei fehlender Darlegung des konkreten Verstoßes in der Abmahnung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Berechtigte Abmahnung muss vermeintlichen Verstoß erkennen lassen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Erstattung von Abmahnkosten nur bei nachvollziehbarer Begründung

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2016, 360
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 23.01.2017 - 3 U 139/15

    Erstattungsfähigkeit von Rechtsverfolgungskosten

    Die Erstattungsfähigkeit von Abmahnkosten setzt nämlich voraus, dass das Abmahnschreiben den Adressaten in die Lage versetzt, den vermeintlichen Verstoß zu erkennen (BGH, Urteil vom 12.02.2015 - I ZR 36/11 -, ("Monsterbacke II") juris ; LG Freiburg (Breisgau), Urteil vom 30.11.2015 - 12 O 46/15 KfH -, juris; Fezer/Büscher, UWG, 2. Aufl., § 12 Rn. 17 und 36; MünchKomm UWG/Ottofülling, 2. Aufl., § 12 Rn. 38 f., 42 und 137; Teplitzky, Wettbewerbsrechtliche Ansprüche und Verfahren Kap. 41 Rdnr. 14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht