Rechtsprechung
   LAG Baden-Württemberg, 02.08.2000 - 12 Sa 7/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,9760
LAG Baden-Württemberg, 02.08.2000 - 12 Sa 7/00 (https://dejure.org/2000,9760)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 02.08.2000 - 12 Sa 7/00 (https://dejure.org/2000,9760)
LAG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 02. August 2000 - 12 Sa 7/00 (https://dejure.org/2000,9760)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,9760) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Moderationsverbot - unzulässige Rüge- und Verbotsmaßnahmen gegen Redakteur

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Entfernungsanspruch im Falle einer mißbilligenden Erklärung des Arbeitgebers mit unrichtiger Sachverhaltsdarstellung zur Personalakte; Rechtmäßigkeit der Suspendierung eines Moderators bei einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt aufgrund der Benutzung des Wortes ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 315 Abs. 3 § 611 Abs. 1; GG Art. 5
    Arbeitsverhältnis: Suspendierung eines Nachrichtenredakteurs - Meinungsfreiheit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • ArbG Karlsruhe, 10.10.2001 - 9 Ca 340/01

    Abmahnung eines Hörfunk-Redakteurs

    Unter anderem diese Abmahnung war Gegenstand eines Rechtsstreits zwischen den Parteien vor dem Arbeitsgericht Karlsruhe (Az.: 4 Ca 319/99) sowie dem Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg (Az.: 12 Sa 7/00).

    Unter Bezugnahme auf das Urteil des Landesarbeitsgerichtes Baden-Württemberg 12 Sa 7/00 ist der Beklagte der Auffassung, die streitige Äußerung des Klägers rügen und eine entsprechende Abmahnung, beschränkt auf die unkorrekte Wiedergabe der damaligen Nachrichtenlage, habe erteilen zu dürfen.

  • LAG Hessen, 20.10.2014 - 17 Sa 627/14

    Anspruch auf Entfernung eines inhaltlich unrichtigen Feedback-Bogens aus der

    Dieser Entfernungsanspruch ist nicht auf unberechtigte arbeitsrechtliche Abmahnungen (hierzu BAG 19. Juli 2012 - 2 AZR 782/11 - AP BGB § 611 Abmahnung Nr. 34) beschränkt, sondern erfasst bei inhaltlicher Unrichtigkeit auch andere schriftliche missbilligende Äußerungen (vgl. Hessisches LAG 21. September 1990 - 13 Sa 612/89 - LAGE GG Art. 5 Nr. 4; LAG Berlin-Brandenburg 15. Februar 2010 - 10 Sa 2113/09 u.a. - n.v., juris; LAG Baden-Württemberg 12. August 2000 - 12 Sa 7/00 - AuR 2001, 192) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht