Rechtsprechung
   LAG Berlin, 13.07.1999 - 12 Sa 890/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,4978
LAG Berlin, 13.07.1999 - 12 Sa 890/99 (https://dejure.org/1999,4978)
LAG Berlin, Entscheidung vom 13.07.1999 - 12 Sa 890/99 (https://dejure.org/1999,4978)
LAG Berlin, Entscheidung vom 13. Juli 1999 - 12 Sa 890/99 (https://dejure.org/1999,4978)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,4978) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BetrVG § 102; KSchG § 1 Abs. 2, Abs. 3
    Kündigung wegen Betriebsstillegung; freie Unternehmerentscheidung; Gemeinschaftsbetrieb; Darlegungslast; Maßgeblichkeit des Kündigungszeitpunkts; soziale Auswahl; Betriebsratsanhörung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • nomos.de PDF, S. 61 (Leitsatz)

    § 1 Abs. 2 u. 3 KSchG
    Betriebsbedingte Kündigung/Betriebsstilllegung/Sozialauswahl

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJ 2000, 56 (Ls.)
  • NZA-RR 2000, 78
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BAG, 18.01.2001 - 2 AZR 514/99

    Kündigung wegen Betriebsstillegung

    Landesarbeitsgericht Berlin - 12 Sa 890/99 -.

    2 AZR 514/99 12 Sa 890/99.

    Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Berlin vom 13. Juli 1999 - 12 Sa 890/99 - wird auf Kosten des Klägers zurückgewiesen.

  • LAG Berlin, 16.12.1999 - 10 Sa 258/99

    Kündigung: betriebsbedingte Kündigung - Betriebsstilllegung - Sozialauswahl

    Die Kammer 12 des Landesarbeitsgerichts Berlin hat in einer Parallelentscheidung im Urteil vom 13.07.99 (12 Sa 890/99) hierzu ausgeführt:.

    Die Frage der Abarbeitung vorhandener Aufträge oder aber die Einschaltung von Subunternehmern stellen sich in diesem Zusammenhang nicht als Teil des Kündigungsgrundes dar; sie sind lediglich Folge des Betriebsstillegungsbeschlusses selbst (so auch LAG Berlin vom 13.07.1999, 12 Sa 890/99).

  • LAG Berlin, 21.12.2000 - 14 Sa 2251/00

    Kündigung: Betriebsstilllegung - soziale Auswahl

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Berlin, 07.01.2000 - 2 Sa 251/99

    Kündigung: betriebsbedingte Kündigung - Sozialauswahl - mehrere Unternehmen

    Damit hatte die Beklagte für den Zeitraum nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein "Auffangkonzept" erstellt, das selbst wiederum eine unternehmerische Entscheidung darstellt (vgl. dazu ebenfalls LAG Berlin vom 13.7. 1999 -- 12 Sa 890/99).
  • LAG Berlin, 05.09.2000 - 5 Sa 1514/00

    Kündigung: Kündigung wegen Betriebsstilllegung - Zeitpunkt der Entscheidung -

    Die Berufungskammer folgt im vollen Umfang einer Entscheidung der 12. Kammer des Landesarbeitsgerichts Berlin (vgl. Urteil vom 13.07.99 -- 12 Sa 890/99 --) der ein identischer Sachverhalt zugrunde lag, wobei die dortigen Parteien von denselben Prozessbevollmächtigten vertreten wurden, wie dies vorliegend der Fall ist.
  • LAG Berlin, 07.09.1999 - 5 Sa 25/99

    Kündigung betriebsbedingte Kündigung - Betriebsstilllegung - Darlegungslast des

    Die Berufungskammer folgt im vollen Umfang einer Entscheidung der 12. Kammer des Landesarbeitsgerichts Berlin (vgl. Urteil vom 13.07.99 -- 12 Sa 890/99 --) der ein identischer Sachverhalt zugrunde lag, wobei die dortigen Parteien von denselben Prozessbevollmächtigten vertreten wurden, wie dies vorliegend der Fall ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht