Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 06.09.2017 - 12 U 2086/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,35618
OLG Nürnberg, 06.09.2017 - 12 U 2086/15 (https://dejure.org/2017,35618)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 06.09.2017 - 12 U 2086/15 (https://dejure.org/2017,35618)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 06. September 2017 - 12 U 2086/15 (https://dejure.org/2017,35618)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,35618) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • BAYERN | RECHT

    BGB §§ 937, 872
    Hinterlegung, Staatsanwaltschaft, Bewilligung, Erbengemeinschaft, Aktivlegitimation, Nachweis, Diebstahl, Eigentum, Ersitzungsfrist, Bösgläubigkeit, positive Kenntnis

  • Wolters Kluwer

    Darlegungs- und Beweislast bei Ersitzung einer beweglichen Sache

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Darlegungs- und Beweislast bei Ersitzung einer beweglichen Sache

  • rechtsportal.de

    BGB § 872 ; BGB § 937 Abs. 1
    Darlegungs- und Beweislast bei Ersitzung einer beweglichen Sache

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Eigentum durch Ersitzung erwerben, also dadurch, dass man eine bewegliche Sache längere Zeit in Besitz hat? Ist das möglich

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2017, 1443
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 19.07.2019 - V ZR 255/17

    Zur Ersitzung gestohlener Kunstwerke

    Das Berufungsgericht, dessen Entscheidung u.a. in KUR 2017, 160 veröffentlicht ist, hält die Klage für unbegründet.
  • LG Bonn, 23.08.2019 - 1 O 483/18

    Verkehrsunfall PKW mit Golfcart, Betriebsgefahr

    Das Gericht ist grundsätzlich nicht verpflichtet, eine Partei auf den Umstand hinzuweisen, dass eine entscheidungserhebliche Tatsache von der Gegenpartei bestritten wurde (OLG Nürnberg, Urt. v. 06.09.2017 - Az. 12 U 2086/15, Rn. 71, zitiert nach juris; OLG Koblenz, Urt. v. 08.09.2011 - Az. 5 U 250/11 - Macula-Degeneration, Rn. 20, zitiert nach juris).
  • VerfGH Bayern, 04.02.2019 - 39-VI-18

    Unzulässige Verfassungsbeschwerde - Unterlassung der Erhebung einer Anhörungsrüge

    Hiervon macht die Rechtsprechung jedoch Ausnahmen (vgl. z. B. OLG Nürnberg vom 6.9.2017 - 12 U 2086/15 - juris Rn. 70), weshalb ein Willkürvorwurf an das Gericht sich jedenfalls konkret mit den Argumenten auseinandersetzen müsste, weshalb dieses einen Hinweis für entbehrlich hielt.
  • OLG Frankfurt, 27.10.2017 - 3 U 184/15

    Auskehr des Kapitals aus einer fälligen Lebensversicherung

    Eine Partei kann dann nicht in zulässiger Weise ihre eigene Würdigung an die Stelle derjenigen des Erstgerichts setzen (vgl. BGH, Urteil vom 09.03.2005 - VIII ZR 266/03, BGHZ 162, 313; OLG Nürnberg, Urteil vom 06. September 2017 - 12 U 2086/15 -, Rn. 86, juris).
  • OLG Frankfurt, 06.12.2017 - 3 U 159/16

    Schadensumfang bei verspäteter Leistung einer Bank aus einer übernommenen

    Eine Partei kann dann nicht in zulässiger Weise ihre eigene Würdigung an die Stelle derjenigen des Erstgerichts setzen (vgl. BGH, Urteil vom 09.03.2005 - VIII ZR 266/03, BGHZ 162, 313; OLG Nürnberg, Urteil vom 06. September 2017 - 12 U 2086/15 -, Rn. 86, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht