Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 02.07.2007 - 12 U 258/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,2086
OLG Koblenz, 02.07.2007 - 12 U 258/06 (https://dejure.org/2007,2086)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 02.07.2007 - 12 U 258/06 (https://dejure.org/2007,2086)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 02. Juli 2007 - 12 U 258/06 (https://dejure.org/2007,2086)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,2086) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 17 Abs 1 StVG, § 17 Abs 2 StVG, § 18 Abs 1 S 2 StVG, § 1 Abs 2 StVO, § 3 Abs 1 S 4 StVO
    Verkehrsunfall: Auffahren auf ein liegen gebliebenes Fahrzeug bei Dunkelheit; Verstoß gegen das Sichtfahrgebot

  • Judicialis
  • RA Kotz

    Sichtfahrgebot bei Dunkelheit und Geschwindigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Straßenverkehrsrecht: Haftungsverteilung bei Auffahrunfall und Verstoß gegen das Sichtfahrverbot

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • verkehrslexikon.de (Leitsatz und Auszüge)

    Sichtfahrgebot

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Geltendmachung von materiellem und immateriellem Schadensersatz aus einem Verkehrsunfall; Fehlende Aufmerksamkeit beim Führen eines PKWs in der Dunkelheit; Bemessung der Mitverursachungsanteile bei einer Gesamtwürdigung des konkreten Sachverhalts; Vorliegen eines ...

  • Anwaltskanzlei Lüben & Heiland (Leitsatz)

    Verpflichtung zur Einhaltung einer Geschwindigkeit zur Ermöglichung des Anhaltens innerhalb des Scheinwerferlichts bei Dunkelheit

  • anwaltzentrale.de (Kurzinformation)

    Folgenreicher Verstoß gegen das Sichtfahrgebot bei Dunkelheit

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Sichtfahrgebot: Wer bei Dunkelheit auf ein verunfalltes Auto auffährt, trägt ein Mitverschulden

  • fahrschule-online.de (Kurzinformation)

    Mitschuld allein wegen Verstoß gegen das Sichtfahrgebot

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Mitschuld allein wegen Verstoß gegen das Sichtfahrgebot

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Verstoß gegen das Sichtfahrgebot bei Dunkelheit

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Verkehrsunfall: Verstoß gegen das Sichtfahrgebot bei Dunkelheit führt zu Mithaftung - Autofahren auf ein am linken Fahrbahnrand stehendes Fahrzeug

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Kurzanmerkung)

    Mithaftung - Wer schneller fährt, als er im Dunkeln sehen kann…

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Hamm, 16.05.2018 - 7 U 2/18

    Haftungsverteilung bei Kollision eines eine abschüssige Straße herunter fahrenden

    Das OLG Koblenz, Urteil vom 02.07.2007, Az. 12 U 258/06, hat bei einer Kniefraktur in Form einer Kniescheibenfraktur rechts sowie Schürfwunden und einer Mithaftung von 60 % auf ein Schmerzensgeld von ca. 2.750,- EUR (nach Indexanpassung ca. 3.050,- EUR) erkannt.
  • LG Duisburg, 13.01.2012 - 10 O 161/09

    Schadensersatz und Schmerzensgeld bei Knieverletzung nach Verkehrsunfall

    In Anbetracht der Vergleichsrechtsprechung, nach welcher erst unter Hinzutreten weiterer ganz erheblicher Verletzungen und/oder bedeutender Komplikationen ein Schmerzensgeld von über 10.000,00 EUR in Betracht kommt (LG Köln, Urteil vom 26.02.2008 - 7 O 446/04; OLG Koblenz, Urteil vom 02.07.2007 - 12 U 258/06; LG Hamburg, Urteil vom 15.06.2001 - 331 O 26/00; LG Gießen, Urteil vom 23.02.2006 - 3 O 410/05; OLG Brandenburg, Urteil vom 10.06.2008 - 11 U 32/07; OLG Düsseldorf, Urteil vom 01.12.2003 - 1 U 65/03), scheidet ein weitergehender Schmerzensgeldanspruch der Klägerin aus.
  • LG Mainz, 28.04.2017 - 2 O 368/15
    Es handelt sich hierbei chronologisch aufgeführt um die Entscheidungen Landgericht Augsburg ­ 6 O 4608/84 ­ indexiert 31.146,00 , OLG Koblenz ­ 12 U 258/06 ­ indexiert 8.998,00 , Landgericht Köln ­ 7 O 446/04 ­ indexiert 11.145,00 und Landgericht Traunstein ­ 7 O 875/10 ­ indexiert 26.278,00 .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht