Rechtsprechung
   OLG Karlsruhe, 06.05.2003 - 12 U 26/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,28680
OLG Karlsruhe, 06.05.2003 - 12 U 26/03 (https://dejure.org/2003,28680)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 06.05.2003 - 12 U 26/03 (https://dejure.org/2003,28680)
OLG Karlsruhe, Entscheidung vom 06. Mai 2003 - 12 U 26/03 (https://dejure.org/2003,28680)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,28680) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Werklieferungsvertrag: Nachbesserung durch Neuherstellung vor Gefahrübergang

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Rückzahlung einer Vegütung von gelieferten Industriehochdruckschläuchen im Falle einer verweigerten Abnahme auf Grund von Transportschäden; Anspruch auf Wandlung eines Werklieferungsvertrages (Herstellung nicht vertretbarer Sachen) im Falle der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Dresden, 06.03.2017 - 115 C 7609/15

    Kettenauffahrunfall - Anscheinsbeweis und Haftung

    Jede Seite hat dabei die Umstände zu beweisen, die der Gegenseite zum Verschulden gereichen und aus denen sie für die nach § 17 Abs. 1 StVG vorzunehmende Abwägung für sich günstige Rechtsfolgen herleiten will (Brandenburgisches OLG, Urteil vom 17.09.2009 - 12 U 26/03 Rdnr. 23; OLG München, Urteil vom 28.02.2014 - 10 U 3878/13, zitiert nach Juris).
  • AG Dresden, 23.01.2017 - 115 C 745/16

    Kein Anscheinsbeweis gegen Auffahrenden nach Einbiegevorgang aus untergeordneter

    Jede Seite hat dabei die Umstände zu beweisen, die der Gegenseite zum Verschulden gereichen und aus denen sie für die nach § 17 Abs. 1 StVG vorzunehmende Abwägung für sich günstige Rechtsfolgen herleiten will (Brandenburgisches OLG, Urteil v. 17.09.2009 - 12 U 26/03 Rdnr. 23; OLG München, Urteil vom 28. Februar 2014 - 10 U 3878/13 -, zitiert nach juris).
  • LG Karlsruhe, 13.02.2007 - 2 O 274/06
    Der Besteller kann alle werkvertraglichen Mängelrechte auch ohne Abnahme geltend machen, wenn deren Voraussetzungen vorliegen und der Besteller eine Abnahme ohne Verstoß gegen Treu und Glauben verweigert ( OLG Karlsruhe, Urteil vom 06.05.2003, 12 U 26/03 , zitiert nach Juris, Rn 10; BGH a.a.O. sowie NJW 1999, 2046, 2048 [BGH 17.02.1999 - X ZR 8/96] ; Mahler in: Juris-Praxiskommentar zum BGB, 3. Auflage 2006, § 634 Rn 87).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht