Rechtsprechung
   KG, 26.07.1999 - 12 U 4832/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,50367
KG, 26.07.1999 - 12 U 4832/97 (https://dejure.org/1999,50367)
KG, Entscheidung vom 26.07.1999 - 12 U 4832/97 (https://dejure.org/1999,50367)
KG, Entscheidung vom 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 (https://dejure.org/1999,50367)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,50367) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • KG, 12.09.2002 - 12 U 9199/00

    Zur Beweislast bei einem so genannten bestellten, fingierten Unfall

    Denn derartige manipulierte Fälle, selbst mit fast neuwertigen Personenkraftwagen, beginnen sich zu häufen, bei denen es dem angeblich Geschädigten genügt, mit keinem oder nur geringem Gewinn bei der Schadensabrechnung auf so genannter Reparaturkostenbasis oder Totalschadensbasis aus einem manipulierten Unfall davon zu kommen (vgl. KG, Urteile vom 23. März 1998 -12 U 8322/96 - 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 -).

    Denn in der Regel kennen sich die am Unfall beteiligten Personen nicht, weil Kontakte über Dritte bevorzugt werden (KG, Urteile vom 17. Juni 1996 - 12 U 2152/95 - 28. Oktober 1996 - 12 U 5745/95 - 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 - 14. Februar 2000 - 12 U 6185/98 - 15. Mai 2000 - 12 U 9704/98 -).

  • KG, 06.06.2005 - 12 U 190/04

    Verkehrsunfallklage: Voraussetzungen der Feststellung hinreichender

    Grundsätzlich obliegt es dem Geschädigten eines Verkehrsunfalls, die Verursachung des Schadens durch das gegnerische Fahrzeug darzutun und zu beweisen (Senat, Urteil vom 3. Juni 1996 -. 12 U 2074/95 - Urteil vom 17. Juni 1996 - 12 U 2152/95 - Urteil vom 24. Juni 1996 - 12 U 2835/95 - Urt. Vom 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 -).
  • KG, 29.04.2002 - 12 U 7995/00

    Nachweis der Manipulation/Vortäuschung eines wegen Schadensersatzforderungen

    Dem Geschädigten eines Verkehrsunfalls obliegt es, die Verursachung des geltend gemachten Schadens durch das gegnerische Fahrzeug darzutun und zu beweisen (Senat, Urteil vom 3. Juni 1996 - 12 U 2074/95 - Urteil vom 17. Juni 1996 - 12 U 2152/95 - Urteil vom 24. Juni 1996 - 12 U 2835/95 - Urteil vom 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 -).
  • KG, 06.06.2002 - 12 U 9189/00

    Nachweis eines vorgetäuschten Unfalls

    Grundsätzlich obliegt es dem Geschädigten eines Verkehrsunfalls, die Verursachung des Schadens durch das gegnerische Fahrzeug darzutun und zu beweisen (Senat, Urteil vom 3. Juni 1996 - 12 U 2074/95 - Urteil vom 17. Juni 1996 - 12 U 2152/95 - Urteil vom 24. Juni 1996 - 12 U 2835/95 - Urt. vom 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 -).
  • KG, 16.01.2003 - 12 U 207/01

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall: Beweisanzeichen für einen gestellten Unfall

    Grundsätzlich obliegt es dem Geschädigten eines Verkehrsunfalls, die Verursachung des Schadens durch das gegnerische Fahrzeug darzutun und zu beweisen (Senat, Urteil vom 3. Juni 1996 - 12 U 2074/95 - Urteil vom 17. Juni 1996 - 12 U 2152/95 - Urteil vom 24. Juni 1996 - 12 U 2835/95 - Urt. vom 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 -).
  • KG, 30.09.2002 - 12 U 6365/99

    Nachweis der Manipulation/Vortäuschung eines wegen Schadensersatzforderungen

    oder überhaupt keinem Gewinn - um hohe laufende Betriebskosten zu sparen - bei der Schadensabrechnung auf so genannter Reparaturkostenbasis oder Totalschadensbasis davon zu kommen (vgl. KG, Urteile vom 23. März 1998 - 12 U 8322/96 - 26. Juli 1999 - 12 U 4832/97 - 22. August 2002 - 22 U 383/01 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht