Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 30.03.2017 - 12 U 71/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,13271
OLG Brandenburg, 30.03.2017 - 12 U 71/16 (https://dejure.org/2017,13271)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 30.03.2017 - 12 U 71/16 (https://dejure.org/2017,13271)
OLG Brandenburg, Entscheidung vom 30. März 2017 - 12 U 71/16 (https://dejure.org/2017,13271)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,13271) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen des Anspruchs des Auftraggebers auf Erstattung von Mängelbeseitigungskosten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen des Anspruchs des Auftraggebers auf Erstattung von Mängelbeseitigungskosten

  • rechtsportal.de

    Voraussetzungen des Anspruchs des Auftraggebers auf Erstattung von Mängelbeseitigungskosten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Mangelhaft ausgeführte Abdichtungsarbeiten sprechen für unzureichende Bauüberwachung!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • mek-law.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Hohe Anforderungen an den Nachweis für eine ordnungsgemäße Bauüberwachung des Architekten

  • baurecht-architektenrecht.info (Kurzinformation)

    Mangelhaft ausgeführte Abdichtungsarbeiten Indiz für unzureichende Bauüberwachung!

Besprechungen u.ä. (3)

  • mek-law.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Hohe Anforderungen an den Nachweis für eine ordnungsgemäße Bauüberwachung des Architekten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Mangelhaft ausgeführte Abdichtungsarbeiten sprechen für unzureichende Bauüberwachung! (IBR 2017, 384)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Gesamtschuldner kraft Abtretung!? (IBR 2017, 432)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2017, 1489
  • NZBau 2017, 612
  • NZM 2018, 841
  • BauR 2018, 861
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG München, 20.01.2021 - 20 U 2534/20

    Architektenhaftung: Umfang der Bauüberwachung bei Abdichtungsarbeiten

    Zu Recht hat es Abdichtungsarbeiten als besonders gefahrgeneigte Arbeiten eingeordnet (vgl. OLG Brandenburg, Urteil vom 30.03.2017 - 12 U 71/16, juris Rn. 38 m.w.N.).

    Kommt es bei derartigen Arbeiten zu Ausführungsmängeln, spricht bereits der Beweis des ersten Anscheins dafür, dass der Architekt seine Bauüberwachungspflicht verletzt hat (vgl. OLG Brandenburg, Urteil vom 30.03.2017 - 12 U 71/16, juris 38; BGH, Urteil vom 16.05.2002 - VII ZR 81/00, juris Rn. 11).

  • OLG Celle, 27.02.2019 - 14 U 54/18

    Überwiegender Planungsfehler: Architekt kann Unternehmer nicht in Regress nehmen!

    Gleichwohl erhöht die unzureichende Bauüberwachung in diesem Fall auch den Haftungsanteil des Klägers im Innenverhältnis zur Beklagten, weil sie die fehlerhafte Planung manifestiert hat und im Rahmen der Überwachung von Abdichtungsarbeiten eine besondere Sorgfalt des Überwachers geboten ist, woraus wiederum eine entsprechend erhöhte Verantwortlichkeit folgt (vgl. z.B. OLG Brandenburg, Urteil vom 30.03.2017 - 12 U 71/16, IBR 2017, 384).
  • OLG Saarbrücken, 16.01.2019 - 1 U 395/12

    Entwässerungsplan gehört zur Ausführungsplanung!

    Solche Arbeiten müssen in besonderer, gesteigerter Weise vom Architekten beobachtet und überprüft werden (OLG Brandenburg, Urt. v. 30.3.2017 - 12 U 71/16 - NZBau 2017, 612 ff. Rn. 35; OLG Düsseldorf aaO. Rn. 60; BGH, Urteil vom 26. September 1985 - VII ZR 50/84 -, NJW-RR 1986, 182 f.).
  • LG Landshut, 16.03.2020 - 23 O 857/13

    Schadensersatz, Schadensersatzanspruch, Marke, Technik, Mangelbeseitigung,

    In einem solchen Fall ist es Sache des Architekten, den Beweis des ersten Anscheins dadurch auszuräumen, dass er seinerseits substantiiert darlegt, was er oder sein Erfüllungsgehilfe an Überwachungsmaßnahmen geleistet hat (OLG Brandenburg, 12 U 71/16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht