Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 04.01.2011 - 12 V 3841/10 A (E)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,79506
FG Düsseldorf, 04.01.2011 - 12 V 3841/10 A (E) (https://dejure.org/2011,79506)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 04.01.2011 - 12 V 3841/10 A (E) (https://dejure.org/2011,79506)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 04. Januar 2011 - 12 V 3841/10 A (E) (https://dejure.org/2011,79506)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,79506) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Geltendmachung eines Investitionsabzugsbetrages für die Anschaffung eines PKW zwecks betrieblicher Nutzung desselben i.R.d. Einkommensteuer; Vorliegen einer ausreichenden Darlegung für die Glaubhaftmachung einer nahezu ausschließlich betrieblichen Nutzung eines PKW durch ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Münster, 18.02.2020 - 6 K 46/17

    IAB für Wohnmobil: Ohne Fahrtenbuch droht Rückgängigmachung

    Daraus folgert die finanzgerichtliche Rechtsprechung, dass nicht ordnungsgemäße Fahrtenbücher nicht als Nachweis anzuerkennen seien (vgl. Beschluss des FG Düsseldorf vom 04.01.2011 12 V 3841/10 A (E), Juris; Urteil des FG München vom 15.12.2014 7 K 2748/13, Juris; Urteil des Sächsisches FG vom 28.07.2016 8 K 1799/15, Juris; Urteil des FG Sachsen-Anhalt vom 12.6.2013 2 K 1191/12, Juris).
  • FG Sachsen, 28.06.2018 - 4 K 1235/14

    Kein Investitionsabzugsbetrag für die Anschaffung eines während des

    Hinzu kommt, dass das vom Kläger geführte Fahrtenbuch für die Zeit bis Februar 2009 nicht anzuerkennen ist, und dass infolge der dann zwingenden Anwendung der 1%-Regelung gemäß § 6 Abs. 1 Nummer 4 Satz 2 EStG (vgl. dazu unten Ziff. 3) eine ausschließliche oder fast ausschließliche betriebliche Nutzung des Pkw nicht angenommen werden kann (vgl. FG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 12.06.2013 2 K 1191/12, juris; FG Düsseldorf, Beschluss vom 04.01.2011 12 V 3841/10 A (E), juris; in diesem Sinne auch BMF-Schreiben vom 20.11.2013, BStBl I 1493, Rn 40).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht