Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 21.10.2010 - 12 W 1990/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,9764
OLG Nürnberg, 21.10.2010 - 12 W 1990/10 (https://dejure.org/2010,9764)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 21.10.2010 - 12 W 1990/10 (https://dejure.org/2010,9764)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 21. Januar 2010 - 12 W 1990/10 (https://dejure.org/2010,9764)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,9764) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Kostenrecht: Zweckbindung des prozessualen Kostenerstattungsanspruchs im Hinblick auf die Vergütung des Prozessbevollmächtigten; Entstehen des Kostenerstattungsanspruchs nach Insolvenzeröffnung als insolvenzrechtlicher Neuerwerb

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zugehörigkeit eines nach Insolvenzeröffnung entstandenen prozessualen Kostenerstattungsanspruchs des Schuldners zur Insolvenzmasse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit der Pfändung des prozessualen Kostenerstattungsanspruchs der obsiegenden Partei

  • rechtsportal.de

    Zulässigkeit der Pfändung des prozessualen Kostenerstattungsanspruchs der obsiegenden Partei

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit der Pfändung des prozessualen Kostenerstattungsanspruchs der obsiegenden Partei

  • blogspot.com (Kurzinformation)

    Prozess gewonnen - Mandant insolvent - Wer zahlt den Advokaten?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2011, 592 (Ls.)
  • MDR 2011, 322
  • FamRZ 2011, 588
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • SG Berlin, 16.10.2017 - S 173 AS 16394/15

    Sozialgerichtliches Verfahren - prozessualer Kostenerstattungsanspruch gem §§

    Eine Pfändung dieses Anspruchs durch Dritte ist auch insoweit zulässig, als der Prozessbevollmächtigte noch nicht befriedigt ist (OLG Nürnberg, Beschluss vom 21.10.2010 - 12 W 1990/10).
  • OLG Stuttgart, 05.11.2013 - 1 Sch 1/11

    Schiedsrichterliches Verfahren: Zulässigkeit eines Verfahrens auf

    Deshalb ist unerheblich, ob der Schuldner eines Konkursverfahrens im Falle unberechtigter persönlicher Inanspruchnahme nach Konkurseröffnung einen Prozessvertreter zur Wahrnehmung seiner verfahrensmäßigen Rechte bevollmächtigen könnte (vgl. BGH, Beschluss vom 11.12.2008 - IX ZB 232/08 - ZIP 2009, 240, juris Rn. 14; OLG Nürnberg MDR 2011, 322, juris Rn. 13).
  • OLG Karlsruhe, 10.07.2021 - 17 W 6/21

    Notwendige Kosten eines Scheinbeklagten sind vom Kläger zu tragen!

    Zudem ist anerkannt, dass die Stellung eines Kostenantrags ebenfalls allein dem Insolvenzverwalter obliegt und andernfalls nur er das Kostenfestsetzungsverfahren nach Umschreibung der Kostengrundentscheidung betreiben könnte (vgl. OLG Nürnberg, Beschluss vom 21. Oktober 2010 - 12 W 1990/10 -; Jaspersen, in: BeckOK ZPO, Stand: 01.03.2021, § 91 Rn. 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht