Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 09.12.1991 - 12 WF 138/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,3204
OLG Oldenburg, 09.12.1991 - 12 WF 138/91 (https://dejure.org/1991,3204)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 09.12.1991 - 12 WF 138/91 (https://dejure.org/1991,3204)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 09. Dezember 1991 - 12 WF 138/91 (https://dejure.org/1991,3204)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,3204) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Gutachterausschuß; Sachverständiger; Ablehnung wegen Befangenheit; Beweiswert des Gutachtens; Mißachtung des rechtlichen Gehörs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 1376; BauGB § 192; ZPO § 42, § 406

Papierfundstellen

  • FamRZ 1992, 451
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Jena, 28.09.2004 - 4 W 449/04

    Unzulässige Sachverständigenablehnung

    Nach h. M. ist jedoch die Ablehnung von Gutachterausschüssen wegen Besorgnis der Befangenheit grundsätzlich unzulässig (OLG Hamm, NJW-RR 1990, 1471; OLG Stuttgart, NJW-RR 1987, 190-191; OLG Oldenburg, FamRZ 1992, 451-452; BFH, DStRE 1997, 223 - 224; BGHZ 62, 93; Stein-Jonas-Leipold, Rn. 3 zu § 406 ZPO).

    Dabei kann vorliegend die - strittige - Frage dahingestellt bleiben, ob der h. M. auch insoweit zu folgen ist, als diese (wohl) auch die Ablehnung einzelner Mitglieder des Gutachterausschusses für unstatthaft hält (vgl. BGHZ 62, 93; OLG Oldenburg, FamRZ 1992, 451; OLG Hamm, NJW-RR 1990, 1471; a.A.: Stein-Jonas-Leipold, Rn. 3 zu § 406 ZPO).

  • BFH, 13.08.1996 - IX B 71/96

    Anforderungen an die Ablehnung einzelner Mitglieder des Gutachterausschusses

    Der Gutachterausschuß für Grundstückswerte (§§ 192 ff. des Baugesetzbuches -- BauGB --) kann als solcher nicht gemäß § 82 der Finanzgerichtsordnung (FGO) i. V. m. § 406 Abs. 1 der Zivilprozeßordnung (ZPO) wegen Besorgnis der Befangenheit abgelehnt werden (vgl. Urteil des Bundesgerichtshofs -- BGH -- vom 23. Januar 1974 IV ZR 92/72, BGHZ 62, 93 [BGH 21.01.1974 - PatAnwSt R 3/73]; Beschluß des Bundesfinanzhofs -- BFH -- vom 9. Juli 1981 IV B 44/80, BFHE 133, 500, BStBl II 1981, 720; Beschluß des Oberlandesgerichts -- OLG -- Oldenburg vom 9. Dezember 1991 12 WF 138/91, Zeitschrift für das gesamte Familienrecht -- FamRZ -- 1992, 451; Beschluß des OLG Hamm vom 28. Dezember 1989 1 W 111/89, NJW- Rechtsprechungs-Report Zivilrecht -- NJW-RR -- 1990, 1471; List in Hübsch mann/Hepp/Spitaler, Kommentar zur Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung, § 82 FGO Rz. 101).

    Im Streitfall bedarf es keiner Entscheidung, ob der herrschenden Meinung (vgl. BGH in BGHZ 62, 93 [BGH 21.01.1974 - PatAnwSt R 3/73]; BFH in BFHE 133, 500, BStBl II 1981, 720; OLG Oldenburg in FamRZ 1992, 451; OLG Hamm in NJW-RR 1990, 1471; List in Hübsch mann/Hepp/Spitaler, a.a.O.) auch insoweit zu folgen ist, als die Ablehnung einzelner Mitglieder des Gutachterausschusses ebenfalls stets ausgeschlossen sein soll.

  • OVG Niedersachsen, 09.05.2008 - 1 OB 87/08

    Befangenheitsantrag gegen Landwirtschaftskammer

    Denn zum einen passen die Bestimmungen über die Befangenheit nicht auf Behörden oder andere öffentliche Stellen (vgl. zum Gutachterausschuss: BGH, Urt. v. 23.1.1974 - IV ZR 92/72 -, BGHZ 62, 93 = NJW 1974, 701; OLG Oldenburg, Beschl. v. 9.12.1991 - 12 WF 138/91 -, FamRZ 1992, 451); in Bezug auf § 22 VwVfG hat das Bundesverwaltungsgericht deshalb auch formuliert, die Rechtsordnung kenne die "institutionelle Befangenheit" einer Behörde nicht (Beschl. v. 31.3.2006 - 8 B 2.06 -).
  • BayObLG, 07.10.1998 - 3Z BR 93/98

    Nachprüfbarkeit einer Ermessensentscheidung des Tatrichters durch das

    Aus diesem Grund ist auch eine von der Staatskasse behauptete Befangenheit zweier Gutachter der Stadt für die Wertfestsetzung ohne Belang (vgl. auch OLG Oldenburg FamRZ 1992, 451 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht