Rechtsprechung
   OLG München, 25.09.1995 - 12 WF 986/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,9079
OLG München, 25.09.1995 - 12 WF 986/95 (https://dejure.org/1995,9079)
OLG München, Entscheidung vom 25.09.1995 - 12 WF 986/95 (https://dejure.org/1995,9079)
OLG München, Entscheidung vom 25. September 1995 - 12 WF 986/95 (https://dejure.org/1995,9079)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,9079) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FamRZ 1996, 418
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Rostock, 31.01.2003 - 10 WF 146/02

    Keiner Zurückweisung des Prozesskostenhilfeantrags einer noch nicht anwaltlich

    Zu Recht ist- die Antragsgegnerin der Ansicht, daß ohne einen Hinweis des Gerichts auf die fehlenden Unterlagen zum Prozeßkostenhilfeantrag eine Zurückweisung dieses Antrages nicht erfolgen darf (vgl. OLG München FamRZ 1996, 418; Anmerkung zur Entscheidung des OVG Hamburg vom 17.6.1991, FamRZ 1992, 79, 80; Baumbach/Lauterbach/Hartmann, ZPO, 61. Aufl., § 117 Rn. 35).
  • OLG Hamm, 11.05.1999 - 3 UF 124/98
    Ein Parallelverfahren, aus dem das Familiengericht sich hinreichende Kenntnis über die Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Klägerin hätte verschaffen können (vgl. OLG Hamm FamRZ 1998, 1605 und OLG München FamRZ 1996 418), war nicht anhängig.
  • OLG Karlsruhe, 18.11.2002 - 16 WF 137/02

    Nimmt eine Partei in einem Prozesskostenhilfeantrag Bezug auf die in einem

    Das Amtsgericht hat dies jedoch zu Unrecht beanstandet, denn auch eine Bezugnahme auf Unterlagen, die in einem anderen Prozess vorgelegt worden sind, reicht aus (vgl. Zöller/Philippi, ZPO-Kommentar, 23 .Aufl., § 117 Rn. 16; OLG München, FamRZ 1996, 418 und OLG Hamm in FamRZ 1998, 1605, jeweils zur Frage der Verjährungsunterbrechung durch einen Prozesskostenhilfeantrag; s.a. BGH NJW-RR 1993, 451 zur Bezugnahme auf einen Antrag in erster Instanz).
  • LAG Schleswig-Holstein, 11.03.2020 - 1 Ta 17/20

    Prozesskostenhilfe, Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen

    Weitergehend hat es das OLG München für zulässig gehalten, wenn in einem solchen Fall auf ein in einem anderen, bei dem entscheidenden Gericht anhängigen Verfahren vorgelegtes Gesuch Bezug genommen und die Erklärung abgegeben wird, dass sich an diesen Verhältnissen nichts geändert habe (Beschluss vom 25.09.1995 - 12 WF 986/95 - Juris, Rn. 7).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht