Rechtsprechung
   VGH Bayern, 09.02.2010 - 12 ZB 08.3230   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,71966
VGH Bayern, 09.02.2010 - 12 ZB 08.3230 (https://dejure.org/2010,71966)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09.02.2010 - 12 ZB 08.3230 (https://dejure.org/2010,71966)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09. Februar 2010 - 12 ZB 08.3230 (https://dejure.org/2010,71966)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,71966) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Kinder- und Jugendhilfe- sowie JugendförderungsrechtKostenbeitrag; Antrag auf Zulassung der Berufung; keine ernstlichen Zweifel an der Richtigkeit des Urteils; keine grundsätzliche Bedeutung; keine Divergenz; Rechtmäßigkeit der Heimerziehung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • VGH Baden-Württemberg, 17.03.2011 - 12 S 2823/08

    Am jugendhilferechtlichen Bewilligungsverfahren nicht beteiligte Person kann

    Diese Auffassung orientiert sich insbesondere an dem rechtsstaatlichen Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung sowie dem in § 89f Abs. 1 S. 1 SGB VIII für Fälle der Kostenerstattung festgehaltenen Prinzip, dass eine Kostenerstattung nur dann stattzufinden hat, wenn "die Erfüllung der Aufgaben den Vorschriften dieses Buches entspricht" (vgl. etwa OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 06.06.2008 - 12 A 144/06 -, FamRZ 2008, 2314; VG Bremen, Urt. v. 03.06.2010 - 5 K 3294/07 -, juris; VG Ansbach, Urt. v. 27.06.2006 - AN 14 K 05.04505 -, juris; VG Arnsberg, Urt. v. 23.10,1995 - 11 K 3211/94 -, FamRZ 1997, 1373; Wiesner, SGB VIII, Komm, 3. Aufl., § 91 RdNr. 13; Münder u.a., Frankfurter Kommentar SGB VIII, 6. Aufl., vor Kap. 8 RdNr. 9; Mrozynski, SGB VIII, Komm., 5. Aufl., § 91 RdNr. 2; Schellhorn u.a., SGB VIII, Komm., 3. Aufl., § 92 RdNr. 7; Hauck/Noftz , SGB VIII, Komm., § 92 RdNr. 12; anderer Auffassung: Niedersächsisches OVG, Beschl. v. 24.11.1999 - 12 L 4460/99 -, juris; VG München, Urt. v. 12.11.2003 - M 18 K 02.3435 -, juris; offen lassen dies: Bayerischer VGH, Urt. v. 24.06.2010 - 12 BV 09.2527 -, BayVBl. 2011, 113 und Urt. v. 09.02.2010 - 12 ZB 08.3230 -, juris; Niedersächsisches OVG, Beschl. v. 18.09.2009 - 4 LA 706/07 -, NJW 2010, 311).
  • VGH Bayern, 24.06.2010 - 12 BV 09.2527

    Heranziehung zu Kostenbeitrag für Leistungen der Jugendhilfe

    Offen bleiben kann die Frage, ob die Rechtmäßigkeit der Leistungsgewährung Voraussetzung für die Kostenbeitragserhebung ist (vgl. auch BayVGH vom 9.2.2010 Az. 12 ZB 08.3230), weil sowohl die Inobhutnahme als auch die Hilfe zur Erziehung hinsichtlich der Tochter J... rechtmäßig waren.
  • VG Augsburg, 22.07.2014 - Au 3 K 14.584

    Kostenerstattung; Schutz der Pflegeorte; Verwandtenpflege

    Denn hinsichtlich der Ausübung der elterlichen Sorge sind die Träger der Jugendhilfe und die Verwaltungsgerichte an etwaige Entscheidungen der Zivilgerichte gebunden und haben diese, ohne sie materiell-rechtlich zu überprüfen, ihren Entscheidungen zugrunde zu legen (vgl. BVerwG, U.v. 21.6.2001 - 5 C 6/00 - NJW 2002, 232; BayVGH, B.v. 9.2.2010 - 12 ZB 08.3230 - juris).

    Auch ist davon auszugehen, dass die Hilfegewährung geeignet und notwendig und daher rechtmäßig ist (vgl. BayVGH, U.v. 9.2.2010 - 12 ZB 08.3230 - juris).

  • VGH Bayern, 15.12.2010 - 12 BV 10.528

    Die Hilfe nach § 19 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) ist keine

    Offen bleiben kann die Frage, ob die Rechtmäßigkeit der Leistungsgewährung Voraussetzung für die Kostenbeitragserhebung ist (vgl. auch BayVGH vom 9.2.2010 Az. 12 ZB 08.3230), denn für eine rechtswidrige Hilfegewährung finden sich keine greifbaren Anhaltspunkte.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.09.2010 - 12 A 2519/08

    Heranziehung der Eltern zu den Kosten der Hilfe zur Erziehung in einem Heim oder

    Soweit Voraussetzung für die Heranziehung der Eltern zu den Kosten von Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe nach Maßgabe der §§ 91 ff. SGB VIII in der hier einschlägigen, bis zum 30. September 2005 geltenden Fassung der Bekanntmachung vom 8. Dezember 1998 die Rechtmäßigkeit der Leistungsgewährung ist, vgl. OVG NRW, Urteil vom 6. Juni 2008 12 A 144/06 -, FamRZ 2008, 2314, juris, m.w.N.; Busch, in: GK-SGB VIII, Stand Juni 2010, vor § 90 ff. Rn. 13 und § 91 Rn. 5 m.w.N.; zum Meinungsstand auch: BayVGH, Beschluss vom 9. Februar 2010, - 12 ZB 08.3230 -, juris.
  • VGH Bayern, 16.10.2013 - 12 C 13.1599

    Hilfe zur Erziehung in Vollzeitpflege in der Familie der Großmutter

    Daraus folgt, dass die verwaltungsgerichtliche Überprüfung sich darauf zu beschränken hat, ob allgemein gültige fachliche Maßstäbe beachtet wurden, ob keine sachfremden Erwägungen eingeflossen und die Adressaten in umfassender Weise beteiligt worden sind (BayVGH, B.v. 9.2.2010 - 12 ZB 08.3230 - juris Rn. 11; st.Rspr.).
  • VGH Bayern, 29.07.2013 - 12 C 13.1183

    Anspruch auf Vollzeitpflege als Jugendhilfemaßnahme

    Daraus folgt, dass die verwaltungsgerichtliche Überprüfung sich darauf zu beschränken hat, ob allgemeingültige fachliche Maßstäbe beachtet worden, ob keine sachfremden Erwägungen eingeflossen und die Adressaten in umfassender Weise beteiligt worden sind (BayVGH, B.v.9.2.2010 - 12 ZB 08.3230 - juris Rn. 11; ständige Rechtsprechung).
  • VG Stuttgart, 19.12.2013 - 7 K 122/12

    Eingliederungshilfe; jugendhilferechtlicher Kostenbeitrag; Einwendung des

    Die erstgenannte Auffassung orientiert sich insbesondere an dem rechtsstaatlichen Grundsatz der Gesetzmäßigkeit der Verwaltung sowie dem in § 89f Abs. 1 Satz 1 SGB VIII für Fälle der Kostenerstattung festgehaltenen Prinzip, dass eine Kostenerstattung nur dann stattzufinden hat, wenn "die Erfüllung der Aufgaben den Vorschriften dieses Buches entspricht" (vgl. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 17.03.2011 - 12 S 2823/08 - OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 06.06.2008 - 12 A 144/06 - VG Bremen, Urteil vom 03.06.2010 - 5 K 3294/07 - VG Ansbach, Urteil vom 27.06.2006 - AN 14 K 05.04505 -, jeweils juris; Wiesner, SGB VIII, 3. Aufl., § 91 Rn. 13; Münder u.a., Frankfurter Kommentar SGB VIII, 6. Aufl., vor Kap. 8 Rn. 9; Mrozynski, SGB VIII, Komm., 5. Aufl., § 91 Rn. 2; Schellhorn u.a., SGB VIII, Komm., 3. Aufl., § 92 Rn. 7; Hauck/Noftz , SGB VIII, Komm., § 92 Rn. 12; anderer Auffassung: Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 24.11.1999 - 12 L 4460/99 - offen lassen dies: Bayerischer VGH, Urt. v. 24.06.2010 - 12 BV 09.2527 - und Urteil vom 09.02.2010 - 12 ZB 08.3230 - Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 18.09.2009 - 4 LA 706/07 -, jeweils juris).
  • VG München, 14.02.2013 - M 18 K 09.354

    Kostenbeitrag; Einkommensberechnung; Insolvenz

    Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat diese Frage offen gelassen (vgl. Beschl. vom 9.2.2010, Az 12 ZB 08.3230 m. w. N.).
  • VGH Bayern, 08.08.2011 - 12 ZB 10.974

    Jugendhilferecht; Inobhutnahme; Antrag auf Zulassung der Berufung; keine

    Die auf Inobhutnahme gerichtete Bitte der Tochter T. ist hier ausreichend dokumentiert (vgl. dazu BayVGH vom 9.2.2010 Az. 12 ZB 08.3230).
  • VG Augsburg, 08.07.2014 - Au 3 K 14.482

    Jugendhilfe; Kostenbeitrag

  • VG München, 15.03.2012 - M 18 S 12.289

    Kostenbeitrag; Inobhutnahme

  • VG München, 13.04.2011 - M 18 K 09.6136

    Geltendmachung der Rechtswidrigkeit der Hilfe durch den Nichtsorgeberechtigten

  • VG Augsburg, 14.04.2010 - Au 3 S 10.305

    Kostenbeitrag; Vorverfahren; Schätzung; Rechtmäßigkeit der Hilfsgewährung;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht