Rechtsprechung
   VGH Bayern, 09.03.2015 - 12 ZB 12.1640   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,6019
VGH Bayern, 09.03.2015 - 12 ZB 12.1640 (https://dejure.org/2015,6019)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09.03.2015 - 12 ZB 12.1640 (https://dejure.org/2015,6019)
VGH Bayern, Entscheidung vom 09. März 2015 - 12 ZB 12.1640 (https://dejure.org/2015,6019)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,6019) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    PfleWoqG Art. 2, BayVwVfG Art. 48, 49, 51, VwGO § 42 Abs. 2
    Klagebefugnis, Verwaltungsakt, Berufung, Zulässigkeitsvoraussetzungen, Pflegeeinrichtung, Statusbestimmender feststellender Verwaltungsakt

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PfleWoqG Art. 2 Abs. 1
    Rechtlicher Status einer Einrichtung zur Intensivpflege nach dem Bayerischen Pflege- und Wohnqualitätsgesetz ( PfleWoqG )

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Rechtlicher Status einer Einrichtung zur Intensivpflege nach dem Bayerischen Pflege- und Wohnqualitätsgesetz (PfleWoqG)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • VGH Baden-Württemberg, 30.11.2016 - 1 S 472/16

    Datenlöschung im polizeilichen Auskunftssystem - Wiederaufgreifen des Verfahrens

    Mit Blick auf das Gebot der materiellen Gerechtigkeit verdichtet sich das Ermessen der Behörde zugunsten des Betroffenen, wenn das Festhalten an dem bestandskräftigen Verwaltungsakt schlechthin unerträglich wäre (st. Rspr., vgl. BVerwG, Urt. v. 22.10.2009 - 1 C 15.08 - BVerwGE 135, 121; Urt. v. 13.12.2011 - 5 C 9.11 - juris Rn. 29; BayVGH, Beschl. v. 09.03.2015 - 12 ZB 12.1640 - juris; je m.w.N.; Ramsauer, a.a.O., § 51 Rn. 6).
  • VGH Baden-Württemberg, 22.10.2019 - 1 S 450/17

    Zur wirksamen öffentlichen Bekanntmachung einer Allgemeinverfügung

    Anderenfalls bestünde die Gefahr, dass die jeweils zuständigen Behörden ihren gesetzlichen Auftrag, die von ihnen erlassenen unanfechtbaren oder sofort vollziehbaren Anordnungen notfalls auch zwangsweise durchzusetzen, im Fall eines Eigentumswechsels nicht oder nur mit erheblichen zeitlichen Verzögerungen und mit unvertretbarem Verwaltungsaufwand erfüllen könnten (st. Rspr., vgl. nur: BVerwG, Urt. v. 22.01.1971 - IV C 62/66 - DÖV 1971, 640; VGH Bad.-Württ., Urt. v. 23.01.1979 - III 3228/78 - BauR 1979, 232; HessVGH, Beschl. v. 17.06.1997 - 14 TG 2673/95 - NVwZ 1998, 1315; HessVGH, Beschl. v. 01.12.2014 - 3 B 1633/14 - NVwZ-RR 2015, 270; BayVGH, Beschl. v. 09.03.2015 - 12 ZB 12.1640 - juris Rn. 17 ff.; vgl. auch U. Stelkens, a.a.O., § 35 Rn. 262).
  • VGH Bayern, 21.01.2020 - 12 ZB 16.21

    Wohngemeinschaft, Pflege- und Wohnqualitätsgesetz, Stationäre Einrichtung

    Das diesbezüglich angestrengte Klageverfahren blieb erfolglos (vgl. hierzu den Beschluss des Senats vom 9. März 2015 - 12 ZB 12.1640 - BeckRS 2015, 43681).

    Hinsichtlich der weiteren Einzelheiten des Sachverhalts wird auf die dem Senat vorliegenden Gerichts- und Behördenakten einschließlich der Akten des Parallelverfahrens - Az.: 12 ZB 16.268 - verwiesen, ferner auf die Senatsentscheidung vom 9. März 2015 - Az.: 12 ZB 12.1640.

  • VG Berlin, 08.07.2019 - 19 K 376.17

    Aufhebung eines Bescheids über die Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechts

    Allerdings ist im Ausgangspunkt davon auszugehen, dass eine die Bestandskraft eines Bescheides durchbrechende Wiederaufnahme eines auf andere Weise bereits erledigten Verwaltungsaktes nach § 51 Abs. 1 bis 3 VwVfG ebenso wenig in Betracht kommt wie eine Aufhebung nach § 51 Abs. 5 i.V.m. § 48 oder § 49 VwVfG (vgl. Bayerischer VGH, Beschluss vom 9. März 2015 - VGH 12 ZB 12.1640 -, juris Rn. 18 m.w.Nachw.).

    Einer auf Wiederaufgreifen des Verfahrens im engeren oder weiteren Sinne gerichteten Verpflichtungsklage fehlt wegen des Entfallens der Rechtswirkungen daher jedenfalls das erforderliche Rechtsschutzbedürfnis (vgl. Bayerischer VGH, Beschluss vom 9. März 2015, a.a.O., Rn. 27).

  • VGH Bayern, 21.01.2020 - 12 ZB 16.268

    Zulässigkeit einer Anfechtungsklage gegen Prüfbericht der FQA

    Das diesbezüglich angestrengte Klageverfahren blieb erfolglos (vgl. hierzu den Beschluss des Senats vom 9.3.2015 - 12 ZB 12.1640 - BeckRS 2015, 43681).

    Hinsichtlich der weiteren Einzelheiten des Sachverhalts wird auf die dem Senat vorliegenden Gerichts- und Behördenakten einschließlich der Akten des Parallelverfahrens - Az.: 12 ZB 16.21 - verwiesen, ferner auf die Senatsentscheidung vom 9. März 2015 - Az.: 12 ZB 12.1640.

  • VG Düsseldorf, 22.11.2019 - 29 K 19763/17

    Zu den §§ 11, 14 PsychKG NRW

    vgl. zur Rücknahme einer in sonstiger Weise erledigten "Statusfeststellung": VGH München, Beschluss vom 9. März 2015 - 12 ZB 12.1640 -, juris, Rz. 18.

    vgl. VGH München, Beschluss vom 9. März 2015 - 12 ZB 12.1640 -, a.a.O., Rz. 27.

  • VG Trier, 25.08.2015 - 1 K 661/15

    Ergänzung der Klageschrift; Gewährung weitergehender Beihilfe für ambulante

    Umgekehrt fehlt es an der Klagebefugnis, wenn der behauptete Anspruch offensichtlich und eindeutig nach keiner Betrachtungsweise besteht (vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Februar 1997 - 1 C 29.95 - BVerwGE 104, 115 ff. - juris Rn. 18; BayVGH, Beschluss vom 9. März 2011 - 12 ZB 12.1640 - juris Rn. 15).
  • VGH Bayern, 19.02.2020 - 11 ZB 19.1068

    Klagebefugnis, Straßenverkehrsbehörden, Verkehrsrechtliche Anordnung,

    Kommt er dabei zum Ergebnis, dass die Klage unzulässig ist, ist der Antrag auf Zulassung der Berufung abzulehnen (vgl. BayVGH, B.v. 9.3.2015 - 12 ZB 12.1640 - juris Rn. 14; Seibert in Sodan/Ziekow, VwGO, 5. Aufl. 2018, § 124 Rn. 102a).
  • VGH Bayern, 18.04.2017 - 12 ZB 13.2095

    Fehlendes Fortsetzungsfeststellungsinteresse bei Amtshaftungsanspruch

    Wenn die Klägerin nunmehr mehr als vier Jahre nach der Heimschließung unter geänderter Firma und unter neuem Namen ab 15. Oktober 2015 im gleichen Gebäude erneut ein Seniorenpflegeheim eröffnet hat, kommt eine Fortwirkung der betriebsbezogenen Anordnungen unter Ziffer 1. des Bescheids vom 3. März 2011 nicht in Betracht (vgl. hierzu BayVGH, B.v. 9.3.2015 - 12 ZB 12.1640 juris Rn. 17 ff. für die Erledigung der "Statusfeststellung" einer Pflegeeinrichtung durch Schließung und Verlegung sämtlicher Pflegebedürftiger).
  • VGH Bayern, 21.04.2017 - 12 ZB 13.2101

    Fortsetzungsfeststellungsklage, Überraschungsentscheidung, Betriebsuntersagung,

    Wenn die Klägerin mehr als vier Jahre nach der Heimschließung nunmehr unter geänderter Firma und unter neuem Namen ab 15. Oktober 2015 im gleichen Gebäude erneut ein Seniorenpflegeheim eröffnet hat, kommt eine Fortwirkung der betriebsbezogenen Anordnungen unter Ziffer 1. des Bescheids vom 22. Juni 2011 nicht in Betracht (vgl. hierzu BayVGH, B.v. 9.3.2015 - 12 ZB 12.1640 juris Rn. 17 ff. für die Erledigung der "Statusfeststellung" einer Pflegeeinrichtung durch Schließung und Verlegung sämtlicher Pflegebedürftiger).
  • VG München, 29.10.2015 - M 17 K 14.4341

    Überprüfung einer ambulanten Wohngemeinschaft

  • VG Ansbach, 12.06.2015 - AN 14 K 14.01511

    Antrag auf Wiederaufgreifen des Verfahrens - Widerruf eines Waffenscheins

  • VG München, 29.10.2015 - M 17 K 14.380

    Keine Klagebefugnis und kein Rechtsschutzbedürfnis für eine Verpflichtungsklage

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht