Rechtsprechung
   VG Oldenburg, 24.04.2007 - 13 A 1100/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,25783
VG Oldenburg, 24.04.2007 - 13 A 1100/05 (https://dejure.org/2007,25783)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 24.04.2007 - 13 A 1100/05 (https://dejure.org/2007,25783)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 24. April 2007 - 13 A 1100/05 (https://dejure.org/2007,25783)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,25783) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Ausbildungsförderung - Vermögensanrechnung bei einem verdeckten Treuhandverhältnis

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Ausbildungsförderung - Vermögensanrechnung bei einem verdeckten Treuhandverhältnis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • SG Reutlingen, 24.01.2008 - S 2 AS 1647/07

    Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitssuchende, Leistungen für Unterkunft und

    Behauptete Schuldverpflichtungen sind nämlich - sofern sie bei der Prüfung von Sozialleistungsansprüchen überhaupt Berücksichtigung finden können (LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 16.02.2007, Az.: L 7 AS 117/07 ER-B, NZS 2007, 604 [605]) - nur dann beachtlich, wenn der behauptete Vertrag und seine tatsächliche Durchführung in allen wesentlichen Punkten einem Fremdvergleich standhalten, also dem zwischen fremden Dritten Üblichen entsprechen (BSG, Urteil vom 24.05.2006, Az.: B 11a AL 7/05 R, BSGE 96, 238 [244, Rdnr. 27], m.w.N. aus der finanzgerichtlichen Rechtsprechung; BSG, Urteil vom 13.09.2006, B 11a AL 19/06 R, Juris, Rdnr. 16; LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 26.10.2007, Az.: L 8 AL 666/05, Juris, Rdnr. 44; LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 16.02.2007, Az.: L 7 AS 117/07 ER-B, NZS 2007, 604 [605]; OVG Bremen, Beschluss vom 14.09.2007, S 2 B 305/07, Juris, Rdnr. 16; VG Oldenburg, Gerichtsbescheid vom 24.04.2007, 13 A 1100/05, Juris, Rdnr. 39; zum Fremdvergleich bei "Mietverträgen" siehe das Urteil der Kammer vom 02.10.2007, Az.: S 2 AS 4900/06, Juris, Rdnr. 18 f.).

    Daran fehlt es unter anderem, wenn weder die Überlassung des Geldes noch die Rückzahlungsverpflichtung schriftlich niedergelegt (LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 16.02.2007, Az.: L 7 AS 117/07 ER-B, NZS 2007, 604 [605]; ähnlich LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 26.10.2007, Az.: L 8 AL 666/05, Juris, Rdnr. 44; vgl. auch VG Oldenburg, Gerichtsbescheid vom 24.04.2007, 13 A 1100/05, Juris, Rdnr. 39, m.w.N.) und es an der üblichen Vereinbarung über Zinsen fehlt (OVG Bremen, Beschluss vom 14.09.2007, S 2 B 305/07, Juris, Rdnr. 17).

  • VG Oldenburg, 20.07.2007 - 13 A 3210/05

    Rückforderung von Ausbildungsförderung: Vermögensanrechnung bei einem Oder-Depot

    Das gilt etwa für den Rückzahlungsanspruch eines Dritten, für den der Auszubildende Vermögen in verdeckter Treuhand verwaltet, soweit er diesen Umstand in seinem Antrag auf Ausbildungsförderung nicht offen gelegt hat (VG Oldenburg, Urteil vom 27. April 2007 - 13 A 1100/05 -, juris; BayVGH, Urteil vom 12. Dezember 2006 - 12 B 05.3317 -, juris; Beschluss vom 28. Februar 2007 - 12 ZB 06.2581 - VG Augsburg, Urteil vom 7. Februar 2006 - Au 3 K 05.00813 -, juris; VG Karlsruhe, Urteil vom 23. Februar 2005 - 10 K 1096/04 -, juris).

    Verlässt sich ein Auszubildender bei der Ausfüllung des Antragsformulars auf seine Rechtsmeinung, anstelle den im Antragsformular ausdrücklich abgefragten Sachverhalt umfassend darzulegen, so begründet dies einen groben Verstoß gegen die jedermann offenkundige Sorgfaltspflicht im Rechtsverkehr (VG Oldenburg, Urteil vom 27. April 2007, a.a.O.; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 22. Januar 1990 - 7 S 257/89 -, juris; VG Weimer, a.a.O.).

  • VG Oldenburg, 22.02.2008 - 13 A 2911/05

    Ausbildungsförderung; Rückforderung wegen rechtsmissbräuchlicher

    Unterlässt er dies, so muss er sich an dem von ihm erzeugten Rechtsschein festhalten lassen (VG Oldenburg, Urteil vom 27. April 2007 - 13 A 1100/05 -, juris; Nds. OVG, Beschluss vom 29. Mai 2007 - 4 LA 88/07 - Beschluss vom 28. Juni 2007 - 4 LA 39/06 -, NVwZ-RR 2007, 779; Beschluss vom 3. Juli 2007 - 4 PA 115/07 - Bay. VGH, Beschluss vom 6. Juli 2006 - 12 C 06.468 -, juris; Urteil vom 17. November 2006 - 12 B 05.3317 -, juris; Beschluss vom 28. Februar 2007 - 12 ZB 06.2581 - juris).
  • VG Meiningen, 06.09.2007 - 8 K 278/05

    Ausbildungsförderung; Ausbildungsförderung; Rückforderung; verdeckes

    Der bei einem verdeckten Treuhandverhältnis grundsätzlich bestehende Rückforderungsanspruch kann auch nicht als Schulden i. S. d. § 28 Abs. 3 Satz 1 BAföG angesehen werden (vgl. VG Oldenburg, GB v. 24.04.2007 - 13 A 1100/05 -), denn dann müssten verdeckte Treuhandkonten grundsätzlich bei der Vermögensanrechnung außer Betracht bleiben.
  • VG Oldenburg, 03.12.2007 - 13 A 1744/06

    Ausbildungsförderungsrechtliche Vermögensanrechnung bei verdecktem

    Unterlässt er dies, so muss er sich an dem von ihm erzeugten Rechtsschein festhalten lassen (VG Oldenburg, Urteil vom 27. April 2007 - 13 A 1100/05 -, juris; Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 28. Juni 2007 - 4 LA 39/06 -, NVwZ-RR 2007, 779; Bay. Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 6. Juli 2006 - 12 C 06.468 -, juris; Urteil vom 27. November 2006 - 12 B 05.3317 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht