Weitere Entscheidung unten: OVG Nordrhein-Westfalen, 25.01.2008

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 10.04.2008 - 13 A 2932/07, 13 A 2933/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,8768
OVG Nordrhein-Westfalen, 10.04.2008 - 13 A 2932/07, 13 A 2933/07 (https://dejure.org/2008,8768)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10.04.2008 - 13 A 2932/07, 13 A 2933/07 (https://dejure.org/2008,8768)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10. April 2008 - 13 A 2932/07, 13 A 2933/07 (https://dejure.org/2008,8768)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,8768) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erfordernis der Zustellung eines Beschlusses zur Auslösung der Frist des § 120 Abs. 2 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DÖV 2008, 650
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.01.2008 - 13 A 2932/07

    Ausweisung des Schwerpunkts Periphäre Blutstammzelltransplantation (PBST) im Plan

    Die Verfahren 13 A 2932/07 und 13 A 2933/07 werden zur gemeinsamen Entscheidung verbunden.

    Die Verbindung beider Verfahren gem. § 93 VwGO rechtfertigt sich aus dem inneren Zusammenhang der Rechtsstreitigkeiten, nämlich der Verpflichtungsklage auf Ausweisung eines durch Bescheid der Beklagten vom 19. November 2002 versagten Schwerpunkts Periphäre Blutstammzelltransplantation (PBST) im Landes- Krankenhausplan für das Krankenhaus der Klägerin - 13 A 2932/07 - und der Anfechtungsklage gegen die durch Bescheid ebenfalls vom 19. November 2002 erfolgte entsprechende Planausweisung für das Krankenhaus der Beigeladenen - 13 A 2933/07 -.

  • VGH Bayern, 16.10.2019 - 15 C 19.1719

    Beigeladene, Verwaltungsgerichte, Einstellungsbeschluß, mündliche Verhandlung,

    Wenn das System der VwGO in § 57 Abs. 1 VwGO die formlose Übermittlung von Entscheidungen oder aber die Verkündung für den Fristbeginn vorsieht und sich in § 122 VwGO keine spezielle Regelung findet, ist mithin davon auszugehen, dass entsprechend den allgemeinen Regeln in §§ 56, 57 VwGO beziehungsweise § 173 VwGO i.V.m. § 329 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Satz 1 ZPO für den Fristbeginn nach § 120 Abs. 2 VwGO entweder auf die Verkündung oder auf den formlosen Zugang der Entscheidung abzustellen ist (vgl. OVG NRW, B.v. 5.3.2018 - 6 A 1855/16 - DVBl. 2018, 893 = juris Rn. 3, 9; NdsOVG, B.v. 2.2.2016 - 1 LA 170/15 - NVwZ-RR 2016, 685 = juris Rn. 3, 4; zum Fristbeginn bei formlosem Zugang eines nicht verkündeten Beschlusses vgl. auch BVerwG, B.v. 28.6.1993 - 7 B 143/92 - NVwZ-RR 1994, 236 = juris Rn. 5; BayVGH, B.v. 11.4.2005 - 9 B 04.521 - juris Rn. 10; OVG NRW, B.v. 10.4.2008 - 13 A 2932/07 u.a. - juris Rn. 6; B.v. 27.7.2016 - 14 B 243/16 - juris Rn. 1; B.v. 5.3.2018 - 6 A 1855/16 - DVBl. 2018, 893 = juris Rn. 9; Clausing/Kimmel in Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Stand: Februar 2019, § 120 Rn. 10; Rennert in Eyermann, VwGO, 15. Aufl. 2019, § 120 Rn. 5).

    Da Urteile und Beschlüsse gem. § 120 Abs. 1 VwGO (bei Beschlüssen i.V. mit § 122 Abs. 1 VwGO) nur auf Antrag ergänzt werden dürfen und eine entsprechende Änderung von Amts wegen angesichts des klaren Wortlauts der Regelung nicht zulässig ist (BVerwG, B.v. 28.6.1993 - 7 B 143/92 - NVwZ-RR 1994, 236 = juris Rn. 6; B.v. 2.6.1999 - 4 B 30.99 - NVwZ-RR 1999, 694 = juris Rn. 7; BayVGH, B.v. 11.4.2005 - 9 B 04.521 - juris Rn. 11; U.v. 13.2.2017 - 22 B 13.1358 - BayVBl. 2018, 496 = juris Rn. 6; OVG M-V, B.v. 7.11.2011 - 1 O 45/11 - juris Rn. 8; OVG NRW, B.v. 10.4.2008 - 13 A 2932/07 u.a. - juris Rn. 4; B.v. 27.7.2016 - 14 B 243/16 - juris Rn. 9; B.v. 5.3.2018 - 6 A 1855/16 - DVBl. 2018, 893 = juris Rn. 14; NdsOVG, B.v. 28.8.2001 - 1 OB 2381/01 - NVwZ-RR 2002, 897 = juris Rn. 8; B.v. 15.4.2008 - 4 OB 102/08 - juris Rn. 3; B.v. 2.2.2016 - 1 LA 170/15 - NVwZ-RR 2016, 685 = juris Rn. 2), durfte das Verwaltungsgericht nach Ablauf der Zweiwochenfrist (§ 122 Abs. 1, § 120 Abs. 2 VwGO) eine ergänzende Entscheidung über die Erstattung der außergerichtlichen Kosten zu Lasten der Beigeladenen nicht (mehr) treffen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.07.2016 - 14 B 243/16

    Beginn der Frist bei unanfechtbaren Beschlüssen mit dem Zugang des Beschlusses;

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10.4.2008 - 13 A 2932/07, 13 A 2933/07 -, juris, Rn. 6; Bay. VGH, Beschluss vom 11.4.2005 - 9 B 04.521 -, juris, Rn.10; a. A.: OVG NRW, Beschlüsse vom 19.3.2013 - 7 A 1016/11 -, vom 17.9.2014 - 7 E 564/14 -, juris, Rn. 10 und vom 11.8.1972 - III B 291/71 -, OVGE MüLü 28, 90, 91; Nds. OVG, Beschluss vom 15.4.2008 - 4 OB 102/08 -, juris, Rn. 5; Bay. VGH, Beschluss vom 7.4.1998 - 6 C 97.1811 -, juris, Rn. 1.
  • VG Minden, 14.11.2008 - 6 K 1238/08

    Aufnahme eines Krankenhauses in den Krankenhausplan des Landes mit dem

    vgl. BVerwG, z.B. Urteil vom 25.7.1985 - 3 C 25.84 -, a.a.O.; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 24.8.2005 - 7 L 210/05 -, ZMGR 2005, 274 = juris, m.w.N.; VG Minden, z.B. Urteil vom 17.4.2007 - 6 K 691/06 -, a.a.O.; Seiler/Vollmöller, Die Konkurrentenklage im Krankenhausrecht, DVBl. 2003, 235 (236); vgl. zu einzelnen Ermessenskriterien: BVerfG, Beschluss vom 4.3.2004 - 1 BvR 88/00 -, NJW 2004, 1648 = KH 2004, 486 = GesR 2004, 296, unter II 2 b dd; OVG NRW, Beschluss vom 25.1.2008 - 13 A 2932/07 und 13 A 2933/07 -, www.nrwe.de = juris, unter Bestätigung von VG Arnsberg, Urteil vom 27.8.2007 - 3 K 4988/03 -, www.nrwe.de = juris (speziell zu PBST- Leistungen); VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 24.8.2005 - 7 L 210/05 -, a.a.O.; VG Karlsruhe, Urteil vom 18.7.2006 - 2 K 72/06 -, juris (dort Rdnrn. 34 und 35); Keil-Löw, Die Kündigung des Versorgungsvertrags eines Plankrankenhauses nach § 110 SGB V, Frankfurter Abhandlungen zum Sozialrecht Bd. 2, 1994, S. 82.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.03.2018 - 6 A 1855/16

    Bestimmung des Beginns der Frist für einen Ergänzungsantrag nach § 120 Abs. 2

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 28. Juni 1993 - 7 B 143.92 = juris, Rn. 5; OVG NRW, Beschlüsse vom 27. Juli 2016 - 14 B 243/16 -, juris, Rn. 1, und vom 10. April 2008 - 13 A 2932/07, 13 A 2933/07 -, juris, Rn. 6; Bay.VGH, Beschluss vom 11. April 2005 - 9 B 04.521 -, juris, Rn. 10; Nds. OVG, Beschluss vom 2. Februar 2016 - 1 LA 170/15 -, NVwZ-RR 2016, 685 = juris, Rn. 3; a. A. OVG NRW, Beschlüsse vom 19. März 2013 - 7 A 1016/11 -, und vom 17. September 2014 - 7 E 564/14 -, juris, Rn. 10; Nds. OVG, Beschluss vom 15. April 2008 - 4 OB 102/08 -, juris, Rn. 5.
  • OVG Niedersachsen, 02.02.2016 - 1 LA 170/15

    Ergänzung der Kostenentscheidung in Einstellungsbeschluss; Fristberechnung

    Da § 122 VwGO keine spezielle Regelung gegenüber § 120 Abs. 2 VwGO enthält, beginnt der Lauf der Frist mangels Zustellung des Beschlusses mit dessen nachgewiesenem Zugang (BVerwG, Beschl. v. 28.6.1993, a.a.O.; Bay. VGH, Beschl. v. 11.4.2005 - 9 B 04.521 -, Juris; OVG Münster, Beschl. v. 10.4.2008 - 13 A 2932/07 -, Juris; Klausing, in: Schoch/Schneider/Bier, VwGO, Stand: 2015, § 120 Rdn. 10; andere Ansicht: Kopp/Schenke, VwGO, 20. Aufl., § 120 Rdn. 5; OVG Lüneburg, Beschl. v. 15.4.2008 - 4 OB 102/08 -, NdsRpfl.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 25.01.2008 - 13 A 2932/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,22127
OVG Nordrhein-Westfalen, 25.01.2008 - 13 A 2932/07 (https://dejure.org/2008,22127)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25.01.2008 - 13 A 2932/07 (https://dejure.org/2008,22127)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 25. Januar 2008 - 13 A 2932/07 (https://dejure.org/2008,22127)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,22127) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Ausweisung des Schwerpunkts Periphäre Blutstammzelltransplantation (PBST) im Plan eines Landeskrankenhauses; Zertifizierung der Leistungsfähigkeit eines Krankenhauses für PBST-Behandlungen; Notwendigkeit einer Konkretisierung der Maßstäbe der gerichtlichen Kontrolle bei ...

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Minden, 14.11.2008 - 6 K 1238/08

    Aufnahme eines Krankenhauses in den Krankenhausplan des Landes mit dem

    vgl. BVerwG, z.B. Urteil vom 25.7.1985 - 3 C 25.84 -, a.a.O.; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 24.8.2005 - 7 L 210/05 -, ZMGR 2005, 274 = juris, m.w.N.; VG Minden, z.B. Urteil vom 17.4.2007 - 6 K 691/06 -, a.a.O.; Seiler/Vollmöller, Die Konkurrentenklage im Krankenhausrecht, DVBl. 2003, 235 (236); vgl. zu einzelnen Ermessenskriterien: BVerfG, Beschluss vom 4.3.2004 - 1 BvR 88/00 -, NJW 2004, 1648 = KH 2004, 486 = GesR 2004, 296, unter II 2 b dd; OVG NRW, Beschluss vom 25.1.2008 - 13 A 2932/07 und 13 A 2933/07 -, www.nrwe.de = juris, unter Bestätigung von VG Arnsberg, Urteil vom 27.8.2007 - 3 K 4988/03 -, www.nrwe.de = juris (speziell zu PBST- Leistungen); VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 24.8.2005 - 7 L 210/05 -, a.a.O.; VG Karlsruhe, Urteil vom 18.7.2006 - 2 K 72/06 -, juris (dort Rdnrn. 34 und 35); Keil-Löw, Die Kündigung des Versorgungsvertrags eines Plankrankenhauses nach § 110 SGB V, Frankfurter Abhandlungen zum Sozialrecht Bd. 2, 1994, S. 82.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht