Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 02.09.1999 - 13 A 5641/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,10721
OVG Nordrhein-Westfalen, 02.09.1999 - 13 A 5641/97 (https://dejure.org/1999,10721)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02.09.1999 - 13 A 5641/97 (https://dejure.org/1999,10721)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 02. September 1999 - 13 A 5641/97 (https://dejure.org/1999,10721)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,10721) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Arzt; Weiterbildungsordnung; Anerkennung einer Gebietsbezeichnung; Facharzt für Psychotherapeutische Medizin

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.11.2000 - 13 A 2267/99

    Änderung der Bezeichnung "Arzt für Allgemeinmedizin" in "Facharzt für

    Unabhängig davon, dass es dem Wesen einer Übergangsbestimmung entspricht, zur Erfüllung materiell-rechtlicher Voraussetzungen einen Endtermin zu setzen, vgl. BVerwG, Beschluss vom 31. Mai 2000 - 3 B 151.99 - zu OVG NRW, Urteil vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 -, trägt die zeitliche Beschränkung des Antragsrechts dem Umstand Rechnung, dass sich mit zunehmender Zeit immer schwieriger feststelllen läßt, ob die inhaltlichen Voraussetzungen der Übergangsbestimmungen zum jeweils maßgebenden Zeitpunkt erfüllt waren.

    vgl. dazu OVG NRW, Urteil vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 - dazu BVerwG, Beschluss vom 31. Mai 2000 - 3 B 151.99 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.09.2001 - 13 A 4252/99
    Regelungen über zusätzliche Bezeichnungen eines Arztes sind, da sie die Tätigkeit im Grundsätzlichen nicht tangieren, solche der Berufsausübung, vgl. BVerfG, Beschluss vom 9. Mai 1972 - 1 BvR 518/62 u.a. -, BVerfGE 33, 125, 167; BVerwG, Beschlüsse vom 27. Mai 1986 - 3 B 54.85 - und vom 10. September 1986 - 3 B 4.86 - zu OVG NRW, Urteil vom 30. Oktober 1985 - 13 A 2573/84 - OVG NRW, Urteile vom 16. November 2000 - 13 A 2267/99 - und vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 -.

    Unabhängig davon, dass es dem Wesen einer Übergangsbestimmung entspricht, zur Erfüllung materiell-rechtlicher Voraussetzungen einen Endtermin zu setzen, vgl. BVerwG, Beschluss vom 31. Mai 2000 - 3 B 151.99 - zu OVG NRW, Urteil vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 -, trägt die zeitliche Beschränkung des Antragsrechts dem Umstand Rechnung, dass sich mit zunehmender Zeit immer schwieriger feststellen lässt, ob die inhaltlichen Voraussetzungen der Übergangsbestimmungen zum jeweils maßgebenden Zeitpunkt erfüllt waren.

  • VG Köln, 22.03.2011 - 7 K 3513/09
    51 vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 02.09.1999 - 13 A 5641/97, Rn. 10, juris.

    54 vgl. BVerfG, Beschluss vom 09.05.1972 - 1 BvR 518/62, 1 BvR 308/64, BVerfGE 33, 125, 167; BVerwG, Beschluss vom 27.05.1986 - 3 B 54.85; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 02.09.1999 - 13 A 5641/97; VG Münster, Urteil vom 13.02.2009 - 10 K 746/08.

  • VG Arnsberg, 22.08.2008 - 3 K 2253/06
    Ein hiergegen gerichtetes Klageverfahren vor der Kammer (3 K 5108/96) blieb ebenso erfolglos (Urteil vom 7. November 1997) wie ein Berufungsverfahren vor dem Oberverwaltungsgericht Münster (Urteil vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 -), eine Revisionsnichtzulassungsbeschwerde zum Bundesverwaltungsgericht (Beschluss vom 31. Mai 2000 - 3 B 151.99 -) und eine Verfassungsbeschwerde zum Bundesverfassungsgericht (Beschluss vom 15. Februar 2001 - 1 BvR 1254/00 -).

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteil vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 - m.w.N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.01.2009 - 13 A 2806/08

    Anspruch auf Führen der Zusatzbezeichnung "Naturheilverfahren"; Ausweis

    Unabhängig davon, dass es dem Wesen einer Übergangsbestimmung entspricht, zur Erfüllung materiell-rechtlicher Voraussetzungen einen Endtermin zu setzen, vgl. BVerwG, Beschluss vom 31. Mai 2000 - 3 B 151.99 - zu OVG NRW, Urteil vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 -, vermeidet die zeitliche Beschränkung des Antragsrechts sich steigernde Schwierigkeiten, nach längerer Zeit festzustellen, ob die inhaltlichen Voraussetzungen der Übergangsbestimmungen zum jeweils maßgebenden Zeitpunkt erfüllt waren.
  • OVG Niedersachsen, 24.02.2011 - 8 LA 214/10

    Zur Anerkennung einer "Zusätzlichen Weiterbildung" nach der Weiterbildungsordnung

    Übergangsbestimmungen sollen nur für eine begrenzte Übergangszeit gelten und nur für einen gewissen Zeitraum nach dem Inkrafttreten einer Neuregelung zum Tragen kommen; andernfalls würden sie praktisch zu Dauerrecht mit einem zeitlich nicht absehbaren Ende ihrer Anwendbarkeit (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 2.9.1999 - 13 A 5641/97 -, MedR 2000, 237, 238 f. m.w.N.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.10.2001 - 13 A 4423/00

    Voraussetzungen des Anspruchs eines Arztes auf Anerkennung der Berechtigung zum

    Es ist in der Rechtsprechung anerkannt und bedarf deshalb insoweit nicht mehr der Durchführung eines Berufungsverfahrens, dass Regelungen über zusätzliche Bezeichnungen eines Arztes, da sie die Tätigkeit im Grundsätzlichen nicht tangieren, solche der Berufsausübung sind, vgl. BVerfG, Beschluss vom 9. Mai 1972 - 1 BvR 518/62 u.a. -, BVerfGE 33, 125, 167; BVerwG, Beschlüsse vom 27. Mai 1986 - 3 B 54.85 - und vom 10. September 1986 - 3 B 4.86 - zu OVG NRW, Urteil vom 30. Oktober 1985 - 13 A 2573/84 - OVG NRW, Urteile vom 7. September 2000 - 13 A 4252/99 -, vom 16. November 2000 - 13 A 2267/99 - und vom 2. September 1999 - 13 A 5641/97 -.
  • VG Köln, 22.03.2011 - 7 K 6032/09
    43 vgl. BVerfG, Beschluss vom 09.05.1972 - 1 BvR 518/62, 1 BvR 308/64, BVerfGE 33, 125, 167; BVerwG, Beschluss vom 27.05.1986 - 3 B 54.85; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 02.09.1999 - 13 A 5641/97, juris; VG Münster, Urteil vom 13.02.2009 - 10 K 746/08, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht