Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 11.07.2016 - 13 A 897/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,20097
OVG Nordrhein-Westfalen, 11.07.2016 - 13 A 897/15 (https://dejure.org/2016,20097)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11.07.2016 - 13 A 897/15 (https://dejure.org/2016,20097)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 (https://dejure.org/2016,20097)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,20097) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • christmann-law.de (Kurzinformation und Volltext)

    Russischer Zahnärztin wird deutsche Approbation doch erteilt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verpflichtungsklage betreffend die Erteilung einer Approbation als Zahnarzt; Gleichwertigkeit eines in Russland erworbenen Ausbildungsstandes; Ausbildungsnachweis für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verpflichtungsklage betreffend die Erteilung einer Approbation als Zahnarzt; Gleichwertigkeit eines in Russland erworbenen Ausbildungsstandes; Ausbildungsnachweis für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs

  • rechtsportal.de

    Verpflichtungsklage betreffend die Erteilung einer Approbation als Zahnarzt; Gleichwertigkeit eines in Russland erworbenen Ausbildungsstandes; Ausbildungsnachweis für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Approbation ausländischer (Zahn-)Ärzte

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 84 (Kurzinformation)

    Ärztliches Berufsrecht | Weiterbildung/Anerkennung von Abschlüssen/Fachkunde | Studium der Stomatologie (Zahnmedizin) am staatlichen Institut für Medizin Smolensk

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VG Ansbach, 21.03.2022 - AN 4 K 16.00247

    Nichterteilung der Approbation als Zahnärztin mangels Gleichwertigkeit des

    Die gesetzliche Neuregelung gilt ungeachtet des Anwendungsbereichs der RL 2005/36/EG über den Verweis in § 2 Abs. 3 Satz 2 ZHG auch für Ausländer, die - wie die Klägerin - ihre zahnärztliche Ausbildung in einem Drittland absolviert haben und ihre erstmalige Anerkennung im Bundesgebiet beantragen (OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 34; VG Aachen, U.v. 4.12.2017 - 5 K 272/14 - juris Rn. 48; VG Düsseldorf, U.v. 23.5.2018 - 7 K 4049/15 - juris Rn. 77).

    Die neue Regelung berücksichtigt, dass der Begriff der wesentlichen Unterschiede neu definiert und insbesondere die Ausbildungsdauer nicht mehr als Kriterium vorgesehen ist (OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 29; VG Karlsruhe, U.v. 21.1.2020 - 1 K 7705/18 - juris Rn. 28; VG Düsseldorf, U.v. 23.5.2018 - 7 K 4049/15 - juris Rn. 77; VG Aachen, U.v. 4.12.2017 - 5 K 272/14 - juris Rn. 46; VG Köln, U.v. 25.10.2016 - 7 K 4027/14 - juris Rn. 25).

    Der Verzicht auf die Ausbildungsdauer als Kriterium bezieht sich sowohl auf die Ausbildung insgesamt als auch auf die einzelnen Fächer (Eichelberger in Spickhoff, Medizinrecht, 3. Aufl. 2018, § 2 ZHG Rn. 41; OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 31; VG Karlsruhe, U.v. 21.1.2020 - 1 K 7705/18 - juris Rn. 28; VG Aachen, U.v. 4.12.2017 - 5 K 272/14 - juris Rn. 46).

    Die Gleichwertigkeit des Ausbildungsstandes ist deshalb anhand des Inhalts der Ausbildung, mithin der Ausbildungsgegenstände, zu bemessen (Eichelberger in Spickhoff, Medizinrecht, 3. Aufl. 2018, § 2 ZHG Rn. 41; OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 32; VG Karlsruhe, U.v. 21.1.2020 - 1 K 7705/18 - juris Rn. 28; VG Düsseldorf, U.v. 23.5.2018 - 7 K 4049/15 - juris Rn. 78; VG Aachen, U.v. 4.12.2017 - 5 K 272/14 - juris Rn. 46; VG Köln, U.v. 25.10.2016 - 7 K 4027/14 - juris Rn. 25).

    Da hierbei der Wirksamkeit ihrer Vermittlung Bedeutung zukommt, kann die Ausbildungsdauer weiterhin als ein bedeutendes, wenn auch nicht als das einzige bzw. allein maßgebliche Indiz herangezogen werden (Eichelberger in Spickhoff, Medizinrecht, 3. Aufl. 2018, § 2 ZHG Rn. 41; OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 32; VG Karlsruhe, U.v. 21.1.2020 - 1 K 7705/18 - juris Rn. 28, 32; VG Düsseldorf, U.v. 23.5.2018 - 7 K 4049/15 - juris Rn. 78; VG Aachen, U.v. 4.12.2017 - 5 K 272/14 - juris Rn. 46; VG Köln, U.v. 25.10.2016 - 7 K 4027/14 - juris Rn. 25).

    Soweit nach § 2 Abs. 3 Satz 2 ZHG die Regelung auf Ausländer übertragen wird, die in einem Drittland ihre Ausbildung absolviert haben, erfordert § 2 Abs. 2 Satz 5 ZHG nicht, dass diese ihre Berufserfahrung im Bundesgebiet oder einem Mitgliedstaat erworben haben (OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 48).

    Hierzu zählt auch der Besuch von Fort- und Weiterbildungen (OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 56; VG Karlsruhe, U.v. 21.1.2020 - 1 K 7705/18 - juris Rn. 36).

    Die Berücksichtigungsfähigkeit lebenslangen Lernens setzt weder nach dem Wortlaut noch dem Sinn und Zweck der Regelung die Überprüfung der über die Ausbildung hinaus erworbenen individuellen Qualifikation durch eine (objektivierbare) Leistungskontrolle voraus (OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 56; NdsOVG, U.v. 13.3.2014 - 8 LB 73/13 - juris Rn. 60).

    Ob Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Fach wesentliche Voraussetzungen für die Ausübung des zahnärztlichen Berufs sind, bestimmt sich danach, ob und in welchem Umfang derartige Kenntnisse nach § 2 Abs. 2 Satz 2 ZHG i.V.m. ZApprO und Art. 34 i.V.m. Anhang V.3 Nr. 5.3.1 der RL 2005/36/EG als für die Ausübung der zahnärztlichen Tätigkeit als unerlässlich erachtet werden (Eichelberger in Spickhoff, Medizinrecht, 3. Aufl. 2018, § 2 ZHG Rn. 41; OVG NW, U.v. 11.7.2016 - 13 A 897/15 - juris Rn. 37; NdsOVG, U.v. 13.3.2014 - 8 LB 73/13 juris Rn. 47).

  • VG Aachen, 04.12.2017 - 5 K 272/14

    Syrische Urkunden, Legalisation; Gleichwertigkeit; Defizitausgleich;

    vgl. schon BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, juris, Rn. 33; für die Neufassung: OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016  - 13 A 897/15 -, juris.

    vgl. zum Ganzen: OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016  - 13 A 897/15 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris, Rn. 48.

    vgl. zur Berücksichtigung einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit in eigener Praxis im Ausland: OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris, Rn. 52; vgl. auch BVerwG, Beschluss vom 6. Juni 2017 - 3 B 42/16 -, juris, Rn. 6.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.02.2017 - 13 A 235/15

    Beantragung der Erteilung der Approbation als Arzt auf Grundlage einer ärztlichen

    vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, juris, Rn. 33; OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris, Rn. 32.
  • VG Gelsenkirchen, 07.02.2018 - 7 K 6774/16

    Gleichwertigkeit Ausbildung Approbation ärztliche Ausbildung Studium

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. Februar 2017 - 13 A 235/15 - juris, Rn. 48 ff., m.w.N., OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris, Rn. 32.

    vgl. VG Köln, Urteil vom 22. August 2017 - 7 K 2719/15 -, juris Rn. 38; im Bereich des ZHG, OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris Rn. 48.

    vgl. zum Ausgleich der Defizite durch Berufspraxis im entsprechenden Bereich, VG Düsseldorf, Urteil vom 16. November 2015 - 7 K 1203/14 -, juris Rn. 101; zum ZHG: VG Köln, Urteil vom 24. Februar 2015 - 7 K 2901/12 -, juris Rn. 78 ff.; implizit OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris Rn. 48 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris Rn. 57.

  • VG Düsseldorf, 23.05.2018 - 7 K 4049/15

    Aserbaidschan: Approbation als Zahnarzt

    vgl. schon BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 - Rn. 33; OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 -13 A 897/15 - Rn. 32, jeweils juris.

    Zwar ist Teil der zahnärztlichen Ausbildung in Aserbaidschan neben dem Studium auch die Internatur, eine in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion sich typischerweise an das Studium anschließende klinische Tätigkeit unter Aufsicht (Pflichtassistenzzeit), die mit einer Abschlussprüfung endet, mit praktischen Zeiten während des Studiums vergleichbar und deshalb grundsätzlich zu berücksichtigen ist, vgl. BVerwG, Urteil vom 11. Dezember 2008 - 3 C 33.07 - OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 - jeweils juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 - Rn. 46, juris.

  • VG Köln, 22.08.2017 - 7 K 2719/15

    Iranische Ärztin erhält deutsche Approbation

    Für letztere kann die Ausbildungsdauer weiterhin ein bedeutendes Indiz sein, vgl. OVG NRW, Urteile vom 11.07.2016 - 13 A 897/15 - und vom 17.02.2017 - 13 A 235/15 -.

    Bedenken gegen die formelle "Gültigkeit" dieser von einem akademischen Lehrbeauftragten ausgestellten Bescheinigung vgl. dazu auch OVG NRW, Urteil vom 11.07.2016 - 13 A 897/15 -.

  • VG Berlin, 16.11.2020 - 17 K 1.20
    Für letztere kann die Ausbildungsdauer weiterhin ein bedeutendes, wenn auch nicht das einzige Indiz sein (so OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris Rn. 29 ff. unter Verweis auf BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - BVerwG 3 C 64/90 -, juris Rn. 33).

    Es ist nicht erforderlich, dass diese Berufserfahrung im Bundesgebiet oder einem Mitgliedstaat erworben wurde (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris Rn. 48).

  • VG Köln, 25.10.2016 - 7 K 4027/14

    Anerkennung einer ukrainischen Approbation im Rahmen der Erteilung der

    Für letztere kann die Ausbildungsdauer weiterhin ein bedeutendes Indiz sein, vgl. OVG NRW, Urteil vom 11.07.2016 - 13 A 897/15 -.

    Die Internatur ist mit praktischen Zeiten während des Studiums vergleichbar oder sogar höher einzustufen, weil sie auf dem Kenntnisstand eines abgeschlossenen Studiums fußt, vgl. BVerwG Urteil vom 11.12.2008 - 3 C 33.07 - OVG NRW, Urteil vom 11.07.2016 - 13 A 897/15 - OVG Lüneburg a.a.O.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.02.2020 - 13 A 1115/17

    Antrag auf Erteilung einer Approbation eines koreanischen Staatsangehörigen;

    vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, juris, Rn. 33; OVG NRW, Urteile vom und 17. Februar 2017 - 13 A 235/15 -, juris, Rn. 48 ff., und vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris, Rn. 32.
  • VG Düsseldorf, 10.03.2017 - 7 K 3660/15
    vgl. BVerwG, Urteil vom 18. Februar 1993 - 3 C 64.90 -, juris, Rn. 33; OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2016 - 13 A 897/15 -, juris, Rn. 32.
  • VG Ansbach, 19.10.2020 - AN 4 K 18.01521

    Zur (verneiten) Gleichwertigkeit der Ausbildungsinhalte in Bezug auf die

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht