Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 18.02.1991 - 13 B 10914/90   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,8459
OVG Rheinland-Pfalz, 18.02.1991 - 13 B 10914/90 (https://dejure.org/1991,8459)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 18.02.1991 - 13 B 10914/90 (https://dejure.org/1991,8459)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 18. Februar 1991 - 13 B 10914/90 (https://dejure.org/1991,8459)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,8459) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Versagung der Aufenthaltsgenehmigung ; Illegale Einreise; Vorläufiger Rechtsschutz

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VGH Hessen, 30.09.1992 - 12 TG 947/92

    Unerlaubte Einreise eines Negativstaaters mit unzureichendem Visum;

    In einem solchen Fall ist die Einreise als unerlaubt nach §§ 58 Abs. 1 Nr. 1, 69 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 AuslG anzusehen (Hess.VGH, 14.02.1991 -13 TH 2288/90-, InfAuslR 1990, 272 = EZAR 622 Nr. 9; OVG Rheinland-Pfalz, 18.02.1991 -13 B 10914/90-, InfAuslR 1991, 186; OVG Hamburg, 04.06.1991 -Bs V 93/91-, EZAR 622 Nr. 12; OVG Schleswig-Holstein, 12.03.1992 -4 M 25/92-, InfAuslR 1992, 125; OVG Nordrhein-Westfalen, 15.03.1991 -18 B 3239/90-, InfAuslR 1991, 232 = NVwZ 1991, 910; VGH Baden-Württemberg, 04.03.1992 -1 S 241/92-, InfAuslR 1992, 168; Kanein/Renner, AuslR., 5. Aufl., 1992, § 69 AuslG Rdnr.13; a.A. Pfaff, ZAR 1992, 117, und früher schon Hofmann, Anm. in InfAuslR 1991, 351).

    Eine vorläufige Aufenthaltserlaubnis kann schon deshalb mit dem Antrag nach § 123 Abs. 1 VwGO nicht erreicht werden, weil eine solche Regelung die Hauptsache unzulässigerweise vorwegnehmen würde (OVG Rheinland-Pfalz, 18.02.1991, a.a.O.).

  • OVG Rheinland-Pfalz, 15.10.2021 - 7 B 11148/21

    Abschiebung; Alter; Anordnung; Aufenthalt; Aufenthaltserlaubnis;

    Im Hinblick auf das Beschwerdevorbringen ist lediglich noch zu ergänzen, dass die Rechtsauffassung der Vorinstanz der ständigen Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz entspricht (vgl. OVG RP, Beschluss vom 18. Februar 1991 - 13 B 10914/90.OVG -, juris, Rn. 5 und Beschluss vom 30. März 2021 - 7 B 10079/21.OVG -, n.v.; ebenso Samel, in: Bergmann/Dienelt, Ausländerrecht, 13. Auflage 2020, § 81 AufenthG Rn. 50).
  • VGH Hessen, 21.10.1992 - 12 TH 1250/92

    AUFENTHALTSGENEHMIGUNG; ERTEILUNG; VERLÄNGERUNG

    Reist aber ein Ausländer mit der von vornherein bestehenden Absicht eines längeren Verbleibens im Bundesgebiet ein, so ist seine Einreise als unerlaubt nach §§ 58 Abs. 1 Nr. 1, 69 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 AuslG anzusehen (Hess. VGH, 14.02.1991 - 13 TH 2280/90 -, InfAuslR 1991, 272 = EZAR 622 Nr. 9; OVG Rheinland-Pfalz, 18.02.1991 - 13 B 10914/90 -, InfAuslR 1991, 186; OVG Hamburg, 04.06.1991 - Bs V 93/91 -, EZAR 622 Nr. 12; OVG Schleswig-Holstein, 12.03.:1992 - 4 M 25/92 -, InfAuslR 1992, 125; OVG Nordrhein-Westfalen, 15.03.1991 - 18 B 3239/90 -, InfAuslR 1991, 232 = NVwZ 1991, 910; VGH Baden-Württemberg, 04.03.1992 - 1 S 241/92 -, InfAuslR 1992, 168; Kanein/Renner, AuslR, 5. Aufl. 1992, § 69 AuslG Rdnr. 13; a. A. Pfaff, ZAR 1992, 117, und früher schon Hofmann, Anm. in InfAuslR 1991, 351).

    Mit diesem Antrag kann nur das Ziel verfolgt werden, der Antragstellerin den Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland bis zur endgültigen Entscheidung im Hauptsacheverfahren zu ermöglichen, indem der Antragsgegner verpflichtet wird, vorläufig bis zur rechtskräftigen Entscheidung über die Klage die Antragstellerin nicht abzuschieben (OVG Hamburg, 04.06.1991, a.a.O.; Hess. VGH, 14.02.1991, a.a.O.; In diese Richtung zielt auch das oben ermittelte Rechtsschutzbegehren der Antragstellerin. Eine vorläufige Aufenthaltserlaubnis kann schon deshalb mit dem. Antrag nach § 123 Abs. 1 VwGO nicht erreicht werden, weil eine solche Regelung die Hauptsache unzulässigerweise vorwegnehmen würde (OVG Rheinland-Pfalz, 18.02.1991, a.a.O.).

  • VG Darmstadt, 28.09.2011 - 5 L 936/11

    Verlängerung des Aufenthaltsrechts eines türkischen Arbeitnehmers nach Beendigung

    Das vorläufige Aufenthaltsrecht im Falle einer Erstbeantragung einer Aufenthaltserlaubnis trat auch nach illegaler Einreise (ohne das erforderliche Visum) ein (Hess. VGH, Beschl. v. 14.02.1991 - 12 TH 1568/90 -, NVwZ-RR 1991, 426 [427]; OVG Rheinl.-Pf., Beschl. v. 18.02.1991 - 13 B 10914/90 -, InfAuslR 1991, 186 [187]).
  • VGH Baden-Württemberg, 12.12.1991 - 13 S 1800/90

    Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis - keine Fiktionswirkung bei

    Im Falle des § 69 Abs. 2 S. 1 AuslG n.F. bewirkt ein erfolgreicher Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung eines Rechtsmittel lediglich die Fortgeltung der darin näher geregelten Duldungsfiktion (ebenso: Hess.VGH, Beschluß vom 14.2.1991, NVwZ-RR 1991, 426; OVG Rhld.Pf., Beschluß vom 18.2.1991, InfAuslR 1991, 186, OVG NW, Beschluß vom 12.3.1991, NVwZ 1991, 910).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.12.1993 - 18 B 628/93

    Rechtsfolge; Unerlaubte Einreise

    Damit kann mit der begehrten Anordnung der aufschiebenden Wirkung des Widerspruchs der Ast., die gemäß § 72 I AusIG kraft Gesetzes ausgeschlossen war, keine Fiktionswirkung gemäß § 69 AusIG wiederhergestellt werden, damit kein vorläufiger Rechtsschutz gegen die Versagung der Aufenthaltsgenehmigung gemäß § 80 V VwGO gewährt werden (so OVG Münster, Beschl. v. 12.03.1991 - 18 B 333/91 = NVwZ 1991, 910; VGH Kassel, Beschl. v. 14.02.1991 - 13 TH 2288/90 = InfAusIR 1991, 272; OVG Koblenz, Beschl. v. 18.02.1991 - 13 B 10914/90 = InfAusIR 1991, 186; OVG Schleswig, Beschl. v. 12.03.1992 - 4 M 25/92 = InfAusIR 1992, 125, 126; a. A. VGH Mannheim, Beschl. v. 18.02.1992 - 13 S 2608/91 = InfAusIR 1992, 352, 353).
  • VGH Baden-Württemberg, 04.03.1992 - 1 S 241/92

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen Versagung der Aufenthaltsgenehmigung bei formell

    Demgemäß richtet sich die Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes gegenüber den Wirkungen der Versagung der Aufenthaltsgenehmigung in Fällen der vorliegenden Art, die durch eine formell legale und aus subjektiven Gründen materiell möglicherweise illegale Einreise gekennzeichnet sind, regelmäßig nach § 80 Abs. 5 VwGO (Beschl. d. Senats v. 6.2.1992 - 1 S 15/92 - ebenso VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 12.12.1991 - 13 S 1026/91 - Beschl. v. 12.12.1991 - 13 S 1800/90 - vgl. auch Beschl. d. Senats v. 28.11.1991 - 1 S 2601/91 - Fraenkel, aaO, S. 25; a.A. Hess.VGH, Beschl. v. 14.2.1991, InfAuslR 1991, 272; OVG Rh.-Pf., Beschl. v. 18.2.1991, InfAuslR 1991, 186; OVG NW, Beschl. v. 12.3.1991, NVwZ 1991, 910; Beschl. v. 22.3.1991, NVwZ 1991, 911; wohl auch Kanein/Renner, Ausländerrecht, 5. Aufl. 1992, AuslG § 69 Rdnr. 13, § 60 Rdnr. 6 f.).
  • VG Trier, 15.03.2019 - 11 L 947/19

    Keine Ausbildungsduldung für "Prümer Taliban"

    Dabei darf die einstweilige Anordnung die Hauptsache grundsätzlich nicht vorwegnehmen, weshalb dem Antragsteller eine vorläufige Ausbildungsduldung nicht gewährt werden kann, vielmehr lediglich die Verpflichtung in Betracht kommt, dessen Abschiebung zeitweise auszusetzen (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 18. Februar 1991 - 13 B 10914/90.OVG -, juris).
  • VG Sigmaringen, 07.07.1998 - A 7 K 11153/98

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen die Ablehnung eines Antrags auf Durchführung eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG München, 09.06.2016 - M 12 E 16.2197

    Kein Anspruch auf Erteilung eines "vorläufigen" Aufenthaltstitels

    Auch ein "vorläufiger" Aufenthaltstitel kommt deshalb nicht in Betracht (OVG RP, B.v. 18.2.1991 - 13 B 10 914/90 - InfAuslR 1991, 186).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 15.08.1996 - 3 S 207/96

    Ausländerrecht; sonstiges Ausländerrecht - vorläufiger Rechtsschutz; Entfallen

  • OVG Rheinland-Pfalz, 24.11.1995 - 10 B 12451/95
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht